Johnny Depp völlig verändert - müssen wir uns Sorgen machen?

Johnny Depp Muss man sich Sorgen um seinen Gesundheitszustand machen

Da hätte ein Superstar dem anderen sogar fast klammheimlich die Show gestohlen: Gitarren-Duell zwischen Johnny Depp (54) und Kiefer Sutherland (51)!

Das Gesicht aufgedunsen, die Haut blass, dunkle Ringe um die Augen: Der Fluch-der-Karibik-Star wirkt sichtlich kaputt, als er für ein kurzes Foto am Flughafen posiert. Oder liegt sein neues Äußeres vielleicht nur an seiner neuen Filmrolle?

More news: Nach Unwetter: WM-Test gegen Österreich findet statt | Letzte Meldungen

Höchstwahrscheinlich muss er - wie unter Schauspielern üblich - für seine Rolle abnehmen.

Aber müssen wir uns denn nun wirklich Sorgen um den Hollywoodstar machen?

More news: Drei Ex-Bundesligisten wollen Aufstieg in 3. Liga schaffen

Ob der lange Flug nach Deutschland Schuld an Johnnys Erscheinungsbild war, oder es doch etwa einen Zusammenhang mit seinen Drogen- und Alkoholproblemen gibt, ist nicht bekannt. Da bereits in der Vergangenheit immer wieder Spekulationen um den Gesundheitszustand des 54-jährigen angestellt wurden, nähren die neuesten Fotos wieder einmal Gerüchte. Seine Ex-Ehefrau Amber Heard hatte ihm vor einiger Zeit öffentlich vorgeworfen, alkohol- und drogenabhängig zu sein.

Kurz vor ihrer Scheidung vor zwei Jahren hatte die 32-Jährige offen darüber gesprochen, dass Depp enorme Schwierigkeiten mit Alkohol und auch Suchtgift hätte.

More news: Schwache Lira: Erdogan ruft zu Stützungskäufen auf

Related News:

  • Keine Einigung in Sicht: Drohender Handelskrieg zwischen Europa und den USA

    Keine Einigung in Sicht: Drohender Handelskrieg zwischen Europa und den USA

    Die deutsche Wirtschaft reagiert entsetzt auf die höheren Importzölle der USA für Stahl und Aluminium aus der EU. Stahl würde in diesem Fall mit Zöllen von 25 Prozent und Aluminium mit solchen von zehn Prozent belegt werden.
    Street Scooter nimmt zweites Werk in Betrieb

    Street Scooter nimmt zweites Werk in Betrieb

    Mittelfristig will die Post ihre gesamte Brief- und Paketzustellflotte von knapp 50.000 Fahrzeugen durch Elektro-Wagen ersetzen. Post-Chef Frank Appel hatte zugesagt, den Ausstoß des Klimagases CO2 bis 2050 auf null zu reduzieren.

    "Sherlock"-Star: Benedict Cumberbatch rettet Radfahrer bei Überfall"

    Er selbst habe zwar auch dem Opfer geholfen und die Täter verjagt, aber Cumberbatch "hat das meiste getan, um ehrlich zu sein". Martin Freeman und Benedict Cumberbatch: Gemeinsam stehen sie für die Krimireihe "Sherlock" vor der Kamera.
  • Nach Stromausfall: Montag-Betrieb am Hamburg Airport weiter fraglich

    Nach Stromausfall: Montag-Betrieb am Hamburg Airport weiter fraglich

    Alle Techniker seien hereingerufen worden und arbeiteten mit Hochdruck an der Wiederaufnahme des Betriebs, sagte die Sprecherin. Die Passagiere wurden aufgefordert, ins Terminal 1 zu wechseln, wo zunächst noch die Klimaanlage funktionierte.

    "Star Wars"-Figur Boba Fett soll einen eigenen Film bekommen"

    Mit gerade einmal 83 Millionen US-Dollar am ersten Wochenende gilt Solo nun als der Film mit dem schlechtesten Startwochenende. So landete die Actionkomödie " Deadpool 2 " mit Ryan Reynolds mit rund 43 Millionen Dollar auf dem zweiten Rang.
    Belgien: Vier Tote bei Attentat in Lüttich

    Belgien: Vier Tote bei Attentat in Lüttich

    Nach einer tödlichen Schießerei in der belgischen Stadt Lüttich hat Bundesstaatsanwaltschaft die Ermittlungen übernommen. Der belgische Innenminister Jan Jambon erklärte, das nationale Krisenzentrum prüfe die Situation.
  • Verbraucherpreise - Inflation steigt im Mai über Zwei-Prozent-Marke

    Verbraucherpreise - Inflation steigt im Mai über Zwei-Prozent-Marke

    Für den Euroraum insgesamt strebt die Europäische Zentralbank (EZB) mittelfristig eine Teuerungsrate knapp unter 2,0 Prozent an. Im März und April 2018 hatte die jährliche Teuerungsrate jeweils 1,6 Prozent betragen, im Februar waren es 1,4 Prozent.
    Saar-Ministerpräsident Hans kritisiert US-Strafzölle gegen EU

    Saar-Ministerpräsident Hans kritisiert US-Strafzölle gegen EU

    Bundesrat Johann Schneider-Ammann, zuständig für Wirtschaft, hat dem US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer bereits am 19. Die Eskalation der USA lässt der EU wenig Raum für ein Entgegenkommen und erschwert darüber hinaus einen Nafta-Kompromiss.
    Deutschland - Minister Heil will schnelleren Anspruch auf Arbeitslosengeld

    Deutschland - Minister Heil will schnelleren Anspruch auf Arbeitslosengeld

    Die für den Anspruch nötige Mindestversicherungszeit solle von zwölf auf zehn Monate gesenkt werden, kündigte Heil in Berlin an. Das entspräche einer Entlastung von Arbeitnehmern und Arbeitgeber in Höhe von zusammen etwa 3,5 Milliarden Euro jährlich.
  • "Wir müssen liefern": Deutsche Bank ruft zur Trendwende auf

    Zugleich sei jedoch das Volumen der Vermögenswerte dieser Banken von 13,9 Milliarden Dollar auf 56,4 Milliarden Dollar gestiegen. Ein Sprecher der Deutschen Bank in Frankfurt erklärte, das Institut werde sich energisch gegen die Vorwürfe verteidigen.

    Ich mache mir nur Sorgen - Valerie Jarrett reagiert auf Roseannes rassistischen Tweet

    Wir wollen ihren Tweet hier auch nicht wiederholen, ihr findet ihre Aussage aber in der verlinkten Quelle ganz unten. Bevor ABC die Show absetzte, erklärte Comedian Wanda Sykes bereits, dass sie nicht zur Show zurückkehren werde.
    Rassistischer Kommentar von Roseanne Barr: TV-Sender setzt

    Rassistischer Kommentar von Roseanne Barr: TV-Sender setzt "Roseanne" ab

    Ausserdem verbreitete sie eine Verschwörungstheorie, nach der Trump einen Kinder-Sex-Ring prominenter Demokraten gesprengt hätte. Wir wollen ihren Tweet hier auch nicht wiederholen, ihr findet ihre Aussage aber in der verlinkten Quelle ganz unten.


Most liked

Leroy Sanés Nicht-Nominierung für die WM spaltet die Meinungen
Die vier aussortierten Spieler werden noch am Montag das Trainingslager in Südtirol verlassen und abreisen. Julian Brandt war beim Confed Cup, hat da auch gute Spiele gemacht, hat sich auch im Training gut gezeigt.

Euro pro Fahrzeug? - Bericht: Scheuer droht Daimler mit Milliarden-Bußgeldern
Dem Stuttgarter Autobauer Daimler droht wegen möglicher Abgasmanipulation ein Ordnungsgeld von fast vier Milliarden Euro. Daimler erklärte auf Anfrage, über das beim Verkehrsministerium geführte Gespräch Vertraulichkeit vereinbart zu haben.

Nach Serie schlechter Nachrichten: Deutsche Bank betont Finanzstärke
Damals wie heute war durch Berichte des Wall Street Journal herausgekommen, welche Pläne US-Behörden mit dem Geldhaus haben. Dennoch schreibt das Institut seit drei Jahren Verluste, und das operative Geschäft kommt kaum vom Fleck.

Fans rocken den "Park": Party auf Nürnberger Zeppelinfeld geht weiter
Nürburg/Nürnberg - Zeitgleich haben am Samstag Zehntausende Fans beim Zwillingsfestival " Rock im Park " und " Rock am Ring " gefeiert.

Handelsstreit eskaliert: EU kündigt Vergeltungszölle auf US-Produkte an
Ein Beispiel ist der Hersteller Harley Davidson, der seine PS-starken Maschinen in Wisconsin zusammenschrauben lässt. Wie schnell können die Vergeltung kommen? Die Einführung könnte allerdings nicht sofort, sondern frühestens zum 20.

Vorerst keine Porsche für Europa mehr? Verkaufsstopp
Interessenten könnten sich aber auch während der Umstellungsphase zur Bestellung neuer Modelle an die Porsche-Zentren wenden. Neben der eingeschränkten Modellpalette könne es jedoch in Einzelfällen bei der Auslieferung zu Verzögerungen kommen.

Trauer um Seeed-Frontmann: Demba Nabé mit 46 Jahren gestorben
Insgesamt entstanden vier Alben. 2014 brachten die Musiker die "Cherry Oh"-EP heraus, die jedoch nur als Download verfügbar war". Demba Nabé alias Boundzound alias "Ear", neben Peter Fox und Dellé Sänger und Frontmann der Berliner Kultband Seeed , ist tot.

Poker um Gipfeltreffen: US-Außenminister Pompeo empfängt General aus Nordkorea
Mit Ultimaten und der Androhung von Gewalt seien solche Probleme nicht zu lösen, sagte Lawrow am Mittwoch mit Blick auf die USA . Kernproblem ist die US-Forderung nach einer kompletten, überprüfbaren und unumkehrbaren Vernichtung der Atomwaffen Nordkoreas.

Juso-Chef kritisiert Nahles für Flüchtlingspolitik-Äußerung - Brennpunkte
Sein Genosse und Fraktionskollege Karl Lauterbach meinte, dass "die Akzeptanz der Flüchtlinge "stark in der Bevölkerung sinke". Das bedeute auch, "dass die, die nicht hierbleiben können, schnelle Klarheit darüber haben und abgeschoben werden können".

Betrunkener beschädigt berühmtes Bild von Ilja Repin
Seinen Beinamen erhielt er wegen seiner grausamen Machtausübung, tausende Bürger wurden unter seiner Herrschaft hingerichtet. Nach Polizeiangaben sagte er aus, dass er vor der Tat Wodka getrunken hatte. Über das Tatmotiv ist noch nichts bekannt.

Finnland - 90-Millionen-Jackpot nicht geknackt
Vier Spieler/Spielerinnen oder Tippgemeinschaften bekommen je rund 2,3 Millionen Euro für "5 plus 1" aus der zweiten Gewinnklasse. Mit sehr viel Glück - in Form der sieben richtigen Zahlen - können Sie bei der europaweiten Ziehung rund hohe Gewinne erzielen.

Presse-Streit von Trump zeigt, wie hoch er im Nordkorea-Konflikt pokert
Kurz vor der Gipfel-Absage hatte die kommunistische Regierung US-Vizepräsident Mike Pence als "ignorant und dumm" bezeichnet. Pjöngjang machte am Sonntag deutlich, dass es auch mit Südkorea weiterhin Differenzen gebe, ohne Details zu nennen.

Pensionierte Englisch-Lehrerin erhält Brief von Trump - und sendet ihn korrigiert zurück
Kurzerhand nahm sich Mason einen Stift, korrigierte das Schreiben und schickte es zurück ans Weiße Haus. Er ist 28 Jahre alt, Mitglied der Green Party und der jüngste Bürgermeister im ganzen Land.

Ein Problem in eine Chance verwandeln — EU-Plastikverbot
Man könne auch künftig Grillpartys feiern, im Cocktail rühren oder sich die Ohren säubern, sagte Timmermans. Oettinger warnte: "Plastik ist das neue Umweltproblem, auf den Weltmeeren ebenso wie in unseren Städten".

Italien hat eine Regierung mit Ablaufdatum
Dies teilte Cottarelli in einem Statement nach seinem Gespräch mit Mattarella am Montag. Er forderte einen Plan B, um die Währungsunion notfalls wieder verlassen zu können.