Malta ruft Rettungsschiff zum Verlassen der Gewässer auf

NGO rettete 250 Migranten vor Libyen Salvini empört

Nach Angaben des UNHCR steigt die Zahl der Toten im Mittelmeer seit Anfang des Jahres mit den geschätzten 220 Toten nun auf über 1000.

Rom. Auf dem Mittelmeer sucht erneut ein Rettungsschiff mit Migranten an Bord nach einem Hafen, den es anlaufen kann. Innenminister Salvini hatte Hilfsorganisationen zuvor mit der Beschlagnahme ihrer Schiffe und der Festnahme der Besatzung gedroht.

"Es scheint, als ob die Weltpolitik auf dem Rücken dieser Menschen ausgetragen werden soll", sagte der Kapitän der "Lifeline", Claus-Peter Reisch, mit Blick auf den Asyl-Streit vor dem EU-Sondergipfel zu Migration am Sonntag in Brüssel. Italien sperrt definitiv seine Häfen, Malta weigert sich ebenfalls. Vor der libyschen Küste wurden nach Angaben der libyschen Marine fast 200 Flüchtlinge gerettet, fünf Menschen ertranken.

More news: Deutschland verdient sich an Griechenland-Pleite ein goldenes Näschen

Vor rund zwei Wochen hatte die neue populistische Regierung in Italien der "Aquarius" der Hilfsorganisationen SOS Méditerranée und Ärzte ohne Grenzen erstmals die Einfahrt in einen Hafen verwehrt. Spanien hatte kürzlich das Rettungsschiff "Aquarius" mit 629 Menschen an Bord nach tagelanger Irrfahrt in den Hafen von Valencia einlaufen lassen. Anlegen durften sie jedoch nicht, stellte Innenminister Matteo Salvini am Donnerstag klar. Dem italienischen Transportminister Danilo Toninelli zufolge gibt es bislang aber keinen "formalen Akt", der die Schließung der Häfen für die Organisationen zur Folge hätte.

Verteidigungsministerin Elisabetta Trenta sagte, die Ankündigung bedeute nicht, dass Italien seine Verpflichtungen zur Rettung von Flüchtlingen aus Seenot vernachlässige. Die deutschen Rettungsorganisationen Sea-Eye und Sea-Watch teilten mit, dass sie ein Boot mit Proviant zur "Lifeline" schicken wollen. Für ihn sind die Hilfsorganisationen "Vize-Schlepper", die Geld mit den Migranten machen wollen.

Der Unternehmenssprecher erklärte, die Migranten seien am Freitag gerettet worden, nachdem die italienische Küstenwache die Reederei Maersk alarmiert hätte.

More news: Thomas Markle hat sich bei Meghan und Harry entschuldigt

Unter anderem war am Dienstag ein Holzboot gesunken. Am selben Tag sei ein Gummiboot mit 130 Menschen an Bord gesunken. Die "Lifeline" hatte sich am Donnerstag bei der Rettungsaktion nach eigenen Angaben in internationalen Gewässern aufgehalten. Für die meisten Migranten ist es keine Option, aus Libyen in ihre Heimatländer zurückzukehren, weshalb sie trotz schlechter Aussichten den Weg übers Mittelmeer wagen.

Matteo Salvini hat sich in einem Video in beispielloser Abschätzigkeit über Migranten geäußert.

More news: Audi-Chef in Untersuchungshaft:VW sucht Interimsnachfolger für Stadler

Related News:



Most liked

Sebastian Pannek und Clea-Lacy Juhn: Trennung bestätigt!
Es ist offiziell bestätigt! Sebastian Pannek und Clea-Lacy Juhn haben sich überraschend getrennt. Mehr als ein Jahr hielt ihre Liebe an, sogar von einer heimlichen Hochzeit war die Rede.

Verletzungsschock bei Hummels - Gibt es doch noch Hoffnung? | Fußball-WM
Hummels hat sich die Verletzung im Training am Donnerstag zugezogen. Sotschi - "Mats wird sehr wahrscheinlich nicht spielen können". Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft muss im ersten "K.o".

Leichenfund in Spanien: Fall der vermissten Tramperin Sophia L.: Richter verhängt Nachrichtensperre
An den Ermittlungen sind demnach Polizeibehörden aus mehreren Bundesländern sowie ausländische Polizeidienststellen beteiligt. Welche Hinweise konkret zu dieser Annahme führen, dazu schweigen die Behörden bislang - aus ermittlungstaktischen Gründen.

ZDF-Moderatorin Maybrit Illner trauert um ihre Mutter
Maybrit Illner wurde in ihrem Polit-Talk im vergangenen Jahr bereits einmal für eine Sendung ersetzt. Unter dem Tweet hatten zahlreiche Nutzer der Moderatorin daraufhin ihre Anteilnahme ausgesprochen.

Kroatien startet mit Sieg gegen Nigeria in Fußball-WM
Auch der genesene Mainzer Abwehrspieler Leon Balogun konnte den verdienten Rückstand der Nigerianer nicht verhindern. Nach dem 2:0-WM-Auftaktsieg gegen Nigeria sollte die Stimmung bei den Kroaten eigentlich super sein.

Trump plant neue Zölle auf Waren aus China
Im Handelsstreit der beiden größten Volkswirtschaften ist damit eine neue Eskalationsstufe erreicht. Auf Importe im Wert von 200 US-Dollar soll demnach ein Aufschlag von zehn Prozent anfallen.

Beyoncé und Jay-Z sorgen für Mega-Überraschung
Das Album selbst, das sie unter ihrem gemeinsamen Nachnamen als The Carters veröffentlichten, enthält insgesamt neun Songs. Die Gemälde, die ausschließlich weiße Menschen zeigen, kontrastieren sie mit schwarzen Tänzerinnen.

Niederlage gegen Mexiko: Deutschland fehlen Gier, Biss und Plan - Sportnachrichten
Gegen Mexiko finden die deutschen Weltmeister kein taktisches Mittel und werden hart bestraft. Deutschland hat noch nie eine Titelverteidigung mit einer Niederlage begonnen.

Angela Merkel will Italien bei Flüchtlingskrise helfen - Treffen mit Guiseppe Conte
Auch müsse mit Blick auf Libyen geprüft werden, ob bereits dort asylrechtliche Verfahren durchgeführt werden könnten. Er betonte, Italien schätze die finanzielle Hilfe Deutschlands bei den Versuchen zur Stabilisierung Libyens.

Melania Trump gegen Familientrennung bei Migranten - Politik Ausland
Die Familientrennungen sind allerdings auch in Trumps Republikanischer Partei umstritten. Wie das Ministerium für innere Sicherheit mitteilte, wurden allein zwischen dem 19.

Kreise: Seehofer will bei Zurückweisungen schrittweise vorgehen
In Artikel 65 Grundgesetz heißt es: "Der Bundeskanzler bestimmt die Richtlinien der Politik und trägt dafür die Verantwortung". Dabei gehe es auch darum, inwieweit man das Flüchtlingsproblem bereits in Nordafrika, insbesondere in Libyen, angehen könne .

Kinder: US-Regierung verteidigt umstrittene Familientrennungen an der Grenze
Sind Familien betroffen, kommen die Eltern vorläufig ins Gefängnis und die Kinder werden gesondert untergebracht. Die simple Botschaft der US-Regierung laute: Wer die Grenze illegal übertrete, werde zur Rechenschaft gezogen.

Trump plant eigene Armee für Weltraum
Nun wollen sich Pentagon und Parlament gemeinsam damit befassen - ein "Abwägungsprozess mit zahlreichen Beteiligten", wie es hieß. Der debattiert schon seit Jahren über dieses Thema, will eine solche " Space Force "aber der US-Luftwaffe angliedern".

Behörden warnen vor Salmonellen in Bio-Eiern aus Supermärkten
Falls Sie die Eier gekauft und Zuhause haben, können Sie diese auch ohne den Kassenzettel in den Aldi-Filialen zurück bringen. Die betroffenen Bio-Eier haben ein Mindesthaltbarkeitsdatum vom 03.07.2018 bis 07.07.2018 mit der Chargennummer 0-DE-0356331.

Liveblog: Angela Merkel und Horst Seehofer einigen sich auf Frist im Asylstreit
Bei den Zurückweisungen geht es aus CSU-Sicht insbesondere um Asylbewerber, die bereits in einem anderen EU-Land registriert sind. Auffällig, wie Seehofer auf der Pressekonferenz wieder und wieder auf die Einstimmigkeit in seinem Parteivorstand hinwies.