Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea

Korea Republic v Mexico Group F- 2018 FIFA World Cup Russia

Nach diesem zweiten Vorrundensieg können die Mexikaner jetzt für das WM-Achtelfinale planen.

Mexiko hatte sein Auftaktspiel überraschend mit 1:0 gegen Deutschland gewonnen. "Wir geben nicht auf", sagte Ja-Cheol Koo vom FC Augsburg. El Tri gewann durch Tore von Vela und Chicharito bei einem späten Gegentreffer von Son gegen das weiterhin punktlose Südkorea verdient mit 2:1 (1:0).

Carlos Vela mit einem verwandelten Handelfmeter in der 26. Minute und der ehemalige Leverkusener Stürmer Javier Hernandez (66.), genannt Chicharito, trafen am Samstag zum umjubelten Sieg. Das ist schöner als im Traum. Da wollen wir wieder drei Punkte holen und Gruppensieger werden. Der Deutschland-Bezwinger setzt sich gegen Südkorea 2:1 durch und führt die Tabelle der Gruppe F mit dem Punktemaximum an. Südkorea hatte zum Auftakt 0:1 gegen Schweden verloren und tat sich bei hochsommerlichen Temperaturen von über 30 Grad auch gegen Mexiko schwer. Angetrieben von mehr als 25 000 eigenen Fans, die für Gänsehautatmosphäre sorgten, drückten die Mexikaner gegen die zunächst kompakt stehenden Südkoreaner aufs Tempo.

More news: WM 2018: Toni Kroos giftet gegen Experten

Für Südkorea ist die heutige Partie bereits eine Art Endspiel, gegen Schweden enttäuschte das Team über weite Strecken. Auf der anderen Seite profitierten die Mexikaner von einem unglücklichen Tackling von Jang Hyun-soo, dem eine Flanke im Strafraum an den abstehenden Arm sprang.

In der Folge drängte Mexiko auf den zweiten Treffer und hatte die Begegnung bei mehr Ballbesitz gut im Griff.

Nach einer rund viertelstündigen Schonphase nach Wiederbeginn prüfte Mexiko-Kapitän Andres Guardado Jo Hyun-woo mit einem herrlichen Distanzschuss und weckte damit beide Teams auf.

More news: Hessen: VW-Milliarde sollte an alle Länder gehen

Hamburg | Mexiko ist mit einem Ausrufezeichen in die Fußball-WM 2018 gestartet und hat den amtierenden Weltmeister Deutschland mit 1:0 geschlagen. Chicharito schloss einen Konter nach Vorarbeit von Lozano perfekt ab - der Rest war Jubel.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

More news: "Handelsblatt": Telekom-Tochter T-Systems will 6000 Stellen in Deutschland streichen

Related News:

  • Sebastian Pannek und Clea-Lacy Juhn: Trennung bestätigt!

    Sebastian Pannek und Clea-Lacy Juhn: Trennung bestätigt!

    Es ist offiziell bestätigt! Sebastian Pannek und Clea-Lacy Juhn haben sich überraschend getrennt. Mehr als ein Jahr hielt ihre Liebe an, sogar von einer heimlichen Hochzeit war die Rede.

    "Joko gegen Klaas": TV-Koch Tim Mälzer bei Dreharbeiten verletzt

    Tim Melzer wurde in einen feuerfesten Anzug gesteckt und musste mit dem Teller durch deinen Parcours aus Stichflammen. Doch die Dreharbeiten zum "Duell um die Welt" mit Joko und Klaas enden für den 47-Jährigen im Krankenhaus.
    Will Ferrell schreibt Song-Contest-Komödie

    Will Ferrell schreibt Song-Contest-Komödie

    Der nächste Eurovision Song Contest findet übringens im Mai 2019 in Israel statt, der Heimat der diesjährigen Gewinnerin Netta. Sein neuestes Projekt wird eine Komödie über den Eurovision Song Contest sein, die auf Netflix ausgestrahlt werden soll.
  • Harley sieht wegen EU-Zöllen ab Herbst höhere Preise

    Harley sieht wegen EU-Zöllen ab Herbst höhere Preise

    Harley-Davidson wird wegen der EU-Vergeltungszölle auf amerikanische Waren einen Teil seiner Produktion aus den USA verlagern. Viele, die eine Harley für bis zu 43 000 Euro erwerben, kaufen nicht nur ein Motorrad, sondern auch ein Gefühl.
    Liveticker Türkei-Wahl: Beobachter melden Unregelmäßigkeiten

    Liveticker Türkei-Wahl: Beobachter melden Unregelmäßigkeiten

    Sie können bis zur Schliessung der Wahllokale am Sonntagabend aber noch an Grenzübergängen, Häfen und Flughäfen der Türkei wählen. Nach der Wahl tritt das Präsidialsystem in Kraft, das bei einem umstrittenen Referendum im April 2017 knapp gebilligt worden war.
    Deutschland verdient sich an Griechenland-Pleite ein goldenes Näschen

    Deutschland verdient sich an Griechenland-Pleite ein goldenes Näschen

    Der Grünen-Haushaltsexperte Sven-Christian Kindler fordert angesichts dieser Gewinne deutliche Schuldenerleichterungen für Athen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.
  • Boris Becker:

    Boris Becker: "In den Mühlen des Gesetzes gefangen"

    Eigentlich hätte das Insolvenzverfahren gegen den Tennisstar vergangene Woche auslaufen sollen, Becker wäre schuldenfrei gewesen. Versteigerung von Beckers Erinnerungsstücken: Unter anderem für seinen US-Open-Pokal können Gebote abgegeben werden.
    Malta ruft Rettungsschiff zum Verlassen der Gewässer auf

    Malta ruft Rettungsschiff zum Verlassen der Gewässer auf

    Die "Lifeline" hatte sich am Donnerstag bei der Rettungsaktion nach eigenen Angaben in internationalen Gewässern aufgehalten. Vor der libyschen Küste wurden nach Angaben der libyschen Marine fast 200 Flüchtlinge gerettet, fünf Menschen ertranken.

    "Game of Thrones"-Stars Harington und Leslie verheiratet"

    Herzklopfen bei den "GoT"-Stars: Zuerst mussten sie das Verliebtsein spielen, dann war es wirklich um die beiden geschehen". Aufgrund von Leslies schottischen Wurzeln durften weder der Dudelsack, noch die Schottenröcke fehlen.
  • Wirtschaft: Leben in Deutschland teurer als im EU-Schnitt

    Das Preisniveau der privaten Konsumausgaben lag im Jahr 2017 um 5,0 Prozent über dem Durchschnitt der 28 Mitgliedstaaten der EU. In Polen dagegen kann man für einen Euro Waren und Dienstleistungen erhalten, die in Deutschland etwa 1,84 Euro kosten würden.
    Nach Auszählung von 20 Prozent der Stimmen: Erdogan führt mit deutlichem Vorsprung

    Nach Auszählung von 20 Prozent der Stimmen: Erdogan führt mit deutlichem Vorsprung

    Nach Auszählung von fast 40 Prozent der Stimmen aus Deutschland kam Erdogan auf 65,4 Prozent, wie Anadolu berichtete. Er versprach, die Türkei werde unter seiner Führung unter die zehn meistentwickelten Länder der Welt aufsteigen.
    Deutsche Telekom: T-Systems will 10.000 Stellen streichen

    Deutsche Telekom: T-Systems will 10.000 Stellen streichen

    München - Das teilte ein Unternehmenssprecher am Donnerstag mit und bestätigte damit einen Bericht des "Handelsblatts". Zunächst sollen auf Management- und Verwaltungsebene in Deutschland 2000 Arbeitsplätze eingespart werden.


Most liked

Daniele Negroni und Tina Neumann: Trennung nach Polizeieinsatz
Jetzt soll schon wieder alles aus sein - weil es zwischen dem Paar zu Handgreiflichkeiten gekommen sein soll. In Social-Media-Sprache bedeutet das gemeinhin: Trennung.

Griechenland - Eurogruppe einig über Ende des Hilfsprogramms
Doch noch immer ist jeder Fünfte arbeitslos, und die staatliche Verschuldung liegt bei etwa 180 Prozent der Wirtschaftsleistung. Griechenland war seit 2010 auf Unterstützung der europäischen Partner und des Internationalen Währungsfonds (IWF) angewiesen .

Siegestor in Minute 90: Schweiz dreht Spiel gegen Serbien
Werden sie gegen Serbien verwarnt, sind sie im abschliessenden Gruppenspiel vom kommenden Mittwoch gegen Costa Rica gesperrt. Den Schlusspunkt setzte Shaqiri, der bei einem Konter die Nerven behielt und den Ball eiskalt an Stojkovic vorbei schob.

Bachelorette 2018 auf RTL: Nadine Klein sucht Mann
Juli wird RTL acht zweistündige Folgen der Show zeigen - immer mittwochs zur Prime Time. Grund dafür sei die WM, die bis zum 15.

Nachfolge für Berlinale-Chef Kosslick wird verkündet
Er hat Bücher und Essays über Kinogrößen wie Errol Morris und Wong Kar-Wai geschrieben und war Lehrbeauftragter. Die Berufung werde am Freitag vom Aufsichtsrat bekanntgegeben, sagte er der Deutschen Presse-Agentur.

ZDF-Moderatorin Maybrit Illner trauert um ihre Mutter
Maybrit Illner wurde in ihrem Polit-Talk im vergangenen Jahr bereits einmal für eine Sendung ersetzt. Unter dem Tweet hatten zahlreiche Nutzer der Moderatorin daraufhin ihre Anteilnahme ausgesprochen.

Aus für Musiksender - Viva wird eingestellt
Berlin ( rnk ) - Viacom stellt den Betrieb des Musiksenders VIVA zum Jahresende endgültig ein. Zuletzt sendete Viva nur noch zwölf Stunden am Tag: zwischen 2 und 14 Uhr.

Kroatien startet mit Sieg gegen Nigeria in Fußball-WM
Auch der genesene Mainzer Abwehrspieler Leon Balogun konnte den verdienten Rückstand der Nigerianer nicht verhindern. Nach dem 2:0-WM-Auftaktsieg gegen Nigeria sollte die Stimmung bei den Kroaten eigentlich super sein.

Trump plant neue Zölle auf Waren aus China
Im Handelsstreit der beiden größten Volkswirtschaften ist damit eine neue Eskalationsstufe erreicht. Auf Importe im Wert von 200 US-Dollar soll demnach ein Aufschlag von zehn Prozent anfallen.

Instagram: IGTV als App oder Web-Erlebnis - Videos bis zu 60 Minuten
Von den 60-Minuten-Clips war aber noch nichts zu sehen; die meisten Angebote sind noch zwischen 3 und 10 Minuten lang. Als Besonderheit setzt IGTV auf Bildschirm-füllende Hochkant-Videos, die bestens fürs Smartphone geeignet sind.

Die Ära des Musiksenders "Viva" geht zu Ende
MTV ist nach der Rückkehr ins Free-TV bestens positioniert, um den wachsenden Appetit auf Musik und Entertainment zu bedienen. Unter anderem standen Heike Makatsch, Stefan Raab und Enie van de Meiklokjes in den 90er Jahren für Viva vor der Kamera.

Handelsstreit - Strafzölle der EU sollen von Freitag an gelten
Im Handelsstreit mit den USA wehren sich immer mehr Länder gegen die von der Regierung in Washington verhängten Zölle. Dann werden die bereits beschlossenen Vergeltungszölle in Kraft treten, wie die EU-Kommission am Mittwoch mitteilte.

Angela Merkel will Italien bei Flüchtlingskrise helfen - Treffen mit Guiseppe Conte
Auch müsse mit Blick auf Libyen geprüft werden, ob bereits dort asylrechtliche Verfahren durchgeführt werden könnten. Er betonte, Italien schätze die finanzielle Hilfe Deutschlands bei den Versuchen zur Stabilisierung Libyens.

Melania Trump gegen Familientrennung bei Migranten - Politik Ausland
Die Familientrennungen sind allerdings auch in Trumps Republikanischer Partei umstritten. Wie das Ministerium für innere Sicherheit mitteilte, wurden allein zwischen dem 19.

Kreise: Seehofer will bei Zurückweisungen schrittweise vorgehen
In Artikel 65 Grundgesetz heißt es: "Der Bundeskanzler bestimmt die Richtlinien der Politik und trägt dafür die Verantwortung". Dabei gehe es auch darum, inwieweit man das Flüchtlingsproblem bereits in Nordafrika, insbesondere in Libyen, angehen könne .