ORF-Mitarbeiter äußern Unmut über Social-Media-Regeln

Dr. Norbert Steger zum Vorsitzenden Dr. Franz Medwenitsch zum stellvertretenden Vorsitzenden gewaehlt

Geschrieben hat das Papier demnach ein Mitarbeiter im Büro des ORF-Generaldirektors Alexander Wrabetz, unterzeichnet ist es von Wrabetz selbst.

Die Pläne für Social-Media-Guidelines im ORF erregen die Gemüter.

Reaktionen in den sozialen Medien liessen nicht lange auf sich warten.

Die Schlussfolgerungen, die Wrabetz daraus zieht, reichen weit.

More news: Merkel: Migration könnte zur "Schicksalsfrage" Europas werden

Auf Twitter gehen die Wogen hoch, in- und ausländische Medien schrieben von einem "Maulkorb", und auch SPÖ-Mediensprecher Thomas Drozda ortet einen "Maulkorberlass".

Der ORF will seinen Mitarbeitern politische Äußerungen in sozialen Netzwerken verbieten. "Zeitungsmeldungen, wonach durch diesen Entwurf der kritische, unabhängige öffentlich-rechtliche Journalismus im ORF eingeschränkt werden soll, entbehren jeder Grundlage". Es handle sich bisher nur um einen Entwurf, der noch mit Redakteursvertretung und Betriebsrat abgestimmt werde.

Angekündigt waren neue Regeln nach dem Muster der strengen Vorgaben der "New York Times". Ziel des Entwurfes sei es gewesen, auf Basis auch internationaler Vorbilder, die Grundsätze des ORF-Gesetzes und der Programmrichtlinien zur Sicherstellung der Objektivität und Glaubwürdigkeit auf die sozialen Medien zu übertragen. Wobei gilt: "Meinungsbekundungen können dabei sowohl durch direkte Äußerungen erfolgen als auch indirekt durch Zeichen der Unterstützung/Ablehnung wie Likes, Dislikes, Recommends, Retweets oder Shares" erfolgen. Die Leitlinien seien "als Dienstanweisung von allen journalistischen und programmgestaltenden Mitarbeiter/innen des ORF zu befolgen".

Der ORF-Moderator Armin Wolf, der sich in der Vergangenheit häufiger kritisch über Politiker bei Twitter geäußert hat, schrieb: "Meine politische Position ist übrigens recht schlicht: Ich bin für Menschenrechte und dagegen, Menschen gegeneinander aufzuhetzen". Er sehe die Social-Media-Richtlinie des ORF "sehr skeptisch". "Ich verfolge die Diskussion seit fünf Jahren". "Das ist (ein irrsinniger) inakzeptabler Anschlag auf Meinungs- und Pressefreiheit", sagte die Präsidentin von Reporter ohne Grenzen, Rubina Möhring in Österreich.

More news: Johnny Depp und Vanessa Paradis: Ist ihr Sohn schwer krank?

"Absurd", sagt Wrabetz zu diesem Vorwurf im Gespräch mit der APA. Alles andere sei eine Einschränkung ihrer Meinungsfreiheit. "Was hier vorliegt, scheint, wie ich etlichen Stimmen aus dem Haus entnehmen kann, ein Kniefall des amtierenden Generaldirektors vor den schwarz-blauen Wünschen und Diktaten gegenüber ORF-Journalisten zu sein". Der ORF-Chef sieht keine Gefahr, dass ORF-Promis ihre Twitter-Aktivitäten einstellen müssen.

Allfälliger Aufregung über die neuen Regeln setzt der ORF prophylaktisch entgegen, dass diese "sinngemäß" bereits "im Umfeld der letzten Wahlen" gegolten hätten.

Damit dürften sich die Vertreter der Regierungsparteien ÖVP und FPÖ im Stiftungsrat, dem die Kontrolle und Leitung des öffentlich-rechtlichen Senders obliegt und der auch den Generaldirektor wählt, durchgesetzt haben.

Im Februar hatte ein Facebook-Beitrag von Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache Ärger provoziert, in dem er Wolfs Nachrichtensendung als einen "Ort, an dem Lügen zu Nachrichten werden", bezeichnete.

More news: "Der King, der alles möglich machte": Michael Jacksons Vater tot

Related News:

  • Angelina Jolie: Eleganter Wow-Auftritt in London

    Angelina Jolie: Eleganter Wow-Auftritt in London

    Wie " Just Jared " berichtet, trug die amerikanische Schauspielerin ein Kleid der Marke Ralph & Russo. Einer der berühmten Gäste war Angelina Jolie (43), die in ihrem Outfit einfach fantastisch aussah.
    Harley-Davidson bald nicht mehr

    Harley-Davidson bald nicht mehr "made in America"

    Trump wolle im Handelsstreit mit der EU "das Recht des Stärkeren durchsetzen" und setze dabei auf bilaterale Handelsabkommen. Noch vor wenigen Tagen hatte Handelsminister Wilbur Ross gesagt, die Untersuchung befinde sich erst im Anfangsstadium.
    Deutschland bleibt Billiglohnland: Mindestlohn soll bis 2020 um ganze 0,51 Eurocent steigen

    Deutschland bleibt Billiglohnland: Mindestlohn soll bis 2020 um ganze 0,51 Eurocent steigen

    Das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft (IW) warnte dagegen vor einer stärkeren Anhebung als auf 9,19 Euro. Der Mindestlohn soll im kommenden Jahr auf 9,19 Euro, später dann auf 9,35 Euro steigen.
  • Weißer Hai vor den Balearen gesichtet

    Weißer Hai vor den Balearen gesichtet

    Es kann aufgrund der Größe auch ein trächtiges Weibchen gewesen sein, das einen geeigneten Ort für die Geburt gesucht hat". Die Tierschützer sind derzeit auf einer wissenschaftlichen Expedition nahe der Balearen, zu denen auch Mallorca gehört.
    Regierungschef:

    Regierungschef: "Lifeline" kann in Malta anlegen

    Frankreich hatte zuvor erklärt, es werde ein Team schicken, das Asylanträge der Migranten auf der " Lifeline " bearbeite. Für das blockierte deutsche Rettungsschiff "Lifeline" mit rund 230 Migranten an Bord wird die Lage immer bedenklicher.
    Stones mit Rock-Feuerwerk in Berlin

    Stones mit Rock-Feuerwerk in Berlin

    Zusammen sind sie 296 Jahre alt, aber Mick Jagger , Keith Richards, Charlie Watts und Ron Wood wissen, wie man eine Bühne rockt. Um kurz vor 21.00 Uhr legten die Stones mit "Street Fighting Man" und "It's Only Rock'n'Roll" los.
  • Verzweifelte Suche nach Jungen in Thailand

    Verzweifelte Suche nach Jungen in Thailand

    Heftiger Regen, so vermuten die Behörden, hatte eine Sturzflut ausgelöst und der Gruppe den Weg zurück ins Freie versperrt. Später wurden Hand- und Fußabdrücke von ihnen gefunden und als Zeichen gewertet, dass sie noch am Leben sind.
    US-Schauspieler Will Smith kauft Münchner Medienfirma

    US-Schauspieler Will Smith kauft Münchner Medienfirma

    Bislang machte sich die Firma als europäischer Vermarkter in den Bereichen Kino, Video, Video on Demand, TV und Games einen Namen. Schauspieler und Produzent Will Smith (" Suicide Squad ") sowie Regisseur Marc Forster (" World War Z ") übernehmenTelepool.
    Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea

    Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea

    Minute und der ehemalige Leverkusener Stürmer Javier Hernandez (66.), genannt Chicharito, trafen am Samstag zum umjubelten Sieg. Der Deutschland-Bezwinger setzt sich gegen Südkorea 2:1 durch und führt die Tabelle der Gruppe F mit dem Punktemaximum an.
  • Frau bricht bei Ex ein und zwingt ihn mit Machete zum Sex

    Frau bricht bei Ex ein und zwingt ihn mit Machete zum Sex

    Mit der Machete in der Hand habe sich die ebenfalls nackte 19-Jährige auf ihren Ex-Freund gesetzt und ihn zum Sex gezwungen. Die US-Amerikanerin Samantha Ray Mears verkraftete die Trennung von ihrem Freund offensichtlich nicht.
    Oscar-Akademie lud 928 neue Mitglieder ein, darunter Rowling

    Oscar-Akademie lud 928 neue Mitglieder ein, darunter Rowling

    Die Mitglieder des Verbands, der die Oscars verleiht, waren noch vor zwei Jahren zu 92 Prozent weiß und zu 72 Prozent männlich. Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences hat zur Zeit mehr als 7000 Mitglieder.
    Gerüchteküche: Lucasfilm stellt Arbeit an

    Gerüchteküche: Lucasfilm stellt Arbeit an "Star Wars"-Ablegerfilmen ein"

    Darunter sollen unter anderem auch der geplante "Obi Wan Kenobi"-Film von Stephen Daldry und der "Boba Fett"-Film von James Mangold zählen".


Most liked

Bryan Adams packt aus: Das lief wirklich mit Prinzessin Diana
Heißt das, ihre Freundschaft war wirklich rein platonisch? " Sie war nur. wir waren einfach gute Freunde ", so der Sänger. Bryan soll sich in den Kensington Palast geschlichen und dort Stunden voller Zweisamkeit mit Lady Diana verbracht haben.

USA: Schüsse in Zeitungsredaktion nahe Washington - offenbar mehrere Tote
Annapolis - In der Redaktion einer Lokalzeitung in der US-Stadt Annapolis sind mindestens fünf Menschen erschossen worden. US-Präsident Donald Trump drückte den Opfern und ihren Angehörigen via Twitter sein Mitgefühl aus.

Wegen Hetze gegen Claudia Neumann: ZDF stellt Strafanzeige
Claudia Neumann (54) ist die einzige weibliche Stimme im Kommentatoren-Team von ARD und ZDF bei der Fußball-WM in Russland. Bellut sicher: "Offenbar hat immer noch ein Teil der Zuschauer ein Problem damit, dass eine Frau Fußball kommentiert".

EU-Gipfel: Angela Merkel und die EU-Regierungschefs erzielen Einigung über Asylpolitik
Bei dem Treffen in Brüssel signalisierten neben Merkel und Macron auch mehrere andere Staats- und Regierungschefs Unterstützung. Merkels Ziel sind in dem Bereich Vereinbarungen mit einzelnen EU-Staaten zur Rückführung bereits registrierter Asylbewerber.

Street Art: Aufregung um mögliche Banksy-Graffiti in Paris
Wandstücke mit Graffiti des Straßenkünstlers wurden bei Auktionen teils für mehr als 100 000 US-Dollar versteigert. Paris ( dpa ) - Der geheimnisumwitterte britische Street-Art-Künstler Banksy hat offenbar in Paris zugeschlagen.

"Lifeline"-Flüchtlinge dürfen an Land: Seehofer droht deutscher Crew"
Der italienische Innenminister Salvini wirft privaten Hilfsorganisationen vor, mit den Schleppern gemeinsame Sache zu machen. Am Sonntag traf nach Angaben von Mission Lifeline eine Versorgungslieferung aus Malta mit Lebensmitteln und Trinkwasser ein.

Wegen Vulkanasche: Flughafen von Bali geschlossen - Reisende gestrandet
Der Asche spuckende Vulkan Agung hat auf Indonesiens Urlaubsinsel Bali den Flugverkehr vorübergehend lahmgelegt. Beim bisher letzten Ausbruch des Vulkans Agung waren 1963 fast 1600 Menschen ums Leben gekommen.

Konzert in NRW: Stadtrat stimmt gegen Ed-Sheeran-Auftritt in Düsseldorf
Gerade erst wurde das Aus für das Ed Sheeran-Konzert in Düsseldorf besiegelt, da ist auch schon eine Ersatz-Location gefunden. Der Veranstalter hat bereits angedeutet, bei weiteren Konzertplanungen um Düsseldorf künftig einen Bogen zu machen.

Wird es der nächste Sensationserfolg? Adele arbeitet am neuen Album
Eine Reihe von Studiomusiker haben sie angesprochen, mit ihr zu arbeiten und sie hat bereits einige Songs eingesungen". Ihr letztes Album "25" brachte sie 2015 auf den Markt und tourte 16 Monate lang bis zum Herbst 2016 durch die Welt.

Ed Sheeran darf nicht spielen - Mega-Konzert in Düsseldorf geplatzt!
Oberbürgermeister Thomas Geisel ( SPD ) argumentierte, für die Bäume werde selbstverständlich großzügig Ersatz gepflanzt. Er hätte einer Sondergenehmigung zustimmen müssen, damit der Parkplatz für das Konzert genutzt werden darf.

Internet - Google schickt wieder Kamera-Fahrzeuge durch Deutschland
Nach heftigen Protesten ermöglichte Google den Betroffenen hierzulande, ihre Hausfassaden unkenntlich zu machen. Auch in Hamm und im Kreis Recklinghausen wurden schon Fahrzeuge des Suchmaschinen-Dienstes gesehen.

Grill den Profi: Dieser Profikoch steigt aus
Doch TV-Koch Nelson Müller wirft jetzt offenbar das Handtuch und verlässt die Show. Das berichtet die Bild-Zeitung unter Berufung auf Müllers Management.

Google Pay startet in Deutschland: Boon, N26, Commerzbank und Comdirect an Bord
Wie bei Kontaktlos-Karten kann man Summen bis 25 Euro ohne jedwede PIN- oder Fingerabdruck-Eingabe bezahlen - dranhalten genügt. Entsprechend hoch ist mittlerweile die Anzahl der Möglichkeiten, ohne das Einschieben einer Kreditkarte mit dieser zu bezahlen.

Melania Trump sorgt mit "Don't Care"-Jacke für Furore"
Grenzbeamte seien angewiesen worden, Zuwanderer solange nicht mehr der Justiz zu übergeben, bis eine Langzeitlösung gefunden sei. Melanias Sprecherin Stephanie Grisham versicherte allerdings, dass es sich um keine versteckte Botschaft gehandelt habe.

Harley sieht wegen EU-Zöllen ab Herbst höhere Preise
Harley-Davidson wird wegen der EU-Vergeltungszölle auf amerikanische Waren einen Teil seiner Produktion aus den USA verlagern. Viele, die eine Harley für bis zu 43 000 Euro erwerben, kaufen nicht nur ein Motorrad, sondern auch ein Gefühl.