Schwangerschaft bestätigt: Pippa Middleton erwartet ihr erstes Kind | Stars

Pippa Middleton ist endlich auch offiziell schwanger

Herzogin Kates Schwester erwartet ihr erstes Baby!

Es ist offiziell: Ja, Pippa Middleton ist schwanger.

More news: Ehe-Aus von Boris Becker und Lilly: "Wir waren sehr leidenschaftlich"

Ende April herrschte im britischen Königshaus gleich doppelte Freude!

Im Mai 2017 hatte Middleton den 42-jährigen Hedgefonds-Manager James Matthews geheiratet. Enge Freunde der Familie hatten kurz vor der Geburt von Prinz Louis die Babynews der britischen Zeitung "The Sun" verraten.

More news: Til Schweiger meckert über seinen Tatort-Termin für "Tschiller: Off Duty"

Ihr Babybauch ist nicht mehr zu übersehen, doch Pippa Matthews verlor kein Wort über ihre Schwangerschaft - bis jetzt! "Ich hatte Glück: In den ersten zwölf Wochen habe ich nicht ein einziges Mal an Morgenübelkeit gelitten", schreibt sie.

Anders als ihre große Schwester habe sie aber nicht an morgendlicher Übelkeit gelitten, schrieb Pippa Middleton.

More news: Verbraucherpreise - Inflation steigt im Mai über Zwei-Prozent-Marke

Die süßen Babynews hielt Pippa lange für sich. "Als ich die frohe Botschaft erfahren habe, wusste ich, dass ich meine Routine, vier- bis fünfmal die Woche zu trainieren, ändern muss", erklärt sie in dem Artikel, der in der Wochenend-Ausgabe des Magazins erscheint. "Deshalb konnte ich einfach wie normal weitermachen", so Middleton in ihrer Kolumne. Ihrem Trainer habe sie erstmal nichts von der Schwangerschaft erzählt. Für den Millionär und die Kolumnistin ist es das erste Baby. Nun bestätigt die jüngere Schwester von Herzogin Kate, 36, ihr Glück und spricht zum ersten Mal über ihre Schwangerschaft.

Related News:



Most liked

Melania Trump reist nicht zu G-7- und Nordkorea-Gipfel
Die Mitteilung des East Wing - dort arbeitet die First Lady - zu dem medizinischen Eingriff war sehr sachlich und recht sparsam. Das bestätigte ihre Sprecherin Stephanie Grisham gegenüber der Deutschen Presse-Agentur dpa in der Nacht zum Montag.

Campino und Die Toten Hosen bitten um Vergebung für nächtlichen Freibadbesuch
Die Toten Hosen mit ihrem Sänger Campino lobten die Dresdner Anlage über den grünen Klee: "Wir wurden nicht enttäuscht". Die Beschuldigten müssten befragt werden, auch Campino. "Die Idee ist sicherlich charmant", sagte der Polizeisprecher.

Deutschlands bekannteste Feministin: Überraschende Nachricht: Alice Schwarzer heiratet "langjährige Lebensgefährtin"
Nach jahrelangem Kampf für die gleichgeschlechtliche Ehe konnte nun auch Alice Schwarzer , 75, selbst vor den Altar treten. Deutschlands bekannteste Feministin möchte darüber hinaus keine Details zur Hochzeit bekanntgeben.

Kinohelden: Terence Hill bekommt eine Brücke, Bud Spencer hat ein Bad
Zur Einweihung 2011 war Carlo Pedersoli - wie der gebürtige Neapolitaner mit gebürtigem Namen hieß - persönlich vorbeigekommen. Nicht nur in den oben genannten Städten wird "Mein Name ist Somebody - Zwei Fäuste kehren zurück" zu sehen sein, am 23.

Mitten im Zentrum: Londoner Luxus-Hotel steht in Flammen
Die Nobelherberge am berühmten Hyde Park war 1902 eröffnet und 1996 von der Hotelkette "Mandarin Oriental" übernommen worden. Nach Angaben der Zeitung "The Sun" besuchen Stars wie Liam Neeson, Morgan Freeman und Helen Mirren das Hotel regelmäßig.

Minuziös durchgetaktet Flug zur ISS: Die letzten Stunden vor dem Start
Die Sojus-Kapsel soll die ISS nach Angaben des Deutschen Raumfahrtzentrums DLR am Freitag um 15.07 Uhr deutscher Zeit erreichen. Morgen ab 12:00h präsentieren die Europäische Weltraumorganisation ESA und das Zeiss-Großplanetarium in #Berlin einen...

"Sex and the City" Modedesignerin Kate Spade mit 55 gestorben
"Denkt man an Handtaschen, dann denkt man an Kate Spade New York ", so fasst der New Yorker Sender NY1 ihre Bedeutung zusammen. Weltweit betrieb das Unternehmen zuletzt rund 300 Läden, der Umsatz lag 2016 bei 1,38 Milliarden Dollar (1,18 Milliarden Euro).

Alexander Gerst: Astro-Alex startet zur Internationalen Raumstation ISS - Liveblog
Als Teil der Übertragung sollen Astronauten, Wissenschaftler und Raumfahrtexperten über Details der Mission "Horizons" berichten. Im Live-Stream des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ( DLR ) konnte man den Raketenstart in Baikonur mitverfolgen.

Tausende sachgrundlose Befristungen in der Bundesregierung - Aus Politik und Zeitgeschehen
Düsseldorf (ots) - Die Bundesregierung beschäftigt derzeit 7877 Mitarbeiter befristet ohne Angabe eines konkreten Sachgrunds. Das Brisante: der Koalitionsvertrag verlangt die drastische Verringerung dieses Anteils für die Privatwirtschaft.

US-Präsidentengattin Melania Trump twittert nach OP wieder
Sie fliege nach derzeitigem Stand auch nicht zum Treffen Donald Trumps mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un. Melania Trump wird ihren Mann nicht zu den internationalen Gipfeltreffen der kommenden Wochen begleiten.

Rede bei AfD-Jugend: Gauland provoziert mit Aussage zu NS-Zeit
Zuvor hat Parteichef Jörg Meuthen seinen Ko-Vorsitzenden kritisiert - aber nur sehr verhalten. "Wir wollen das Europa der Vaterländer".

Leroy Sanés Nicht-Nominierung für die WM spaltet die Meinungen
Die vier aussortierten Spieler werden noch am Montag das Trainingslager in Südtirol verlassen und abreisen. Julian Brandt war beim Confed Cup, hat da auch gute Spiele gemacht, hat sich auch im Training gut gezeigt.

Euro pro Fahrzeug? - Bericht: Scheuer droht Daimler mit Milliarden-Bußgeldern
Dem Stuttgarter Autobauer Daimler droht wegen möglicher Abgasmanipulation ein Ordnungsgeld von fast vier Milliarden Euro. Daimler erklärte auf Anfrage, über das beim Verkehrsministerium geführte Gespräch Vertraulichkeit vereinbart zu haben.

Nach Serie schlechter Nachrichten: Deutsche Bank betont Finanzstärke
Damals wie heute war durch Berichte des Wall Street Journal herausgekommen, welche Pläne US-Behörden mit dem Geldhaus haben. Dennoch schreibt das Institut seit drei Jahren Verluste, und das operative Geschäft kommt kaum vom Fleck.

Keine Einigung in Sicht: Drohender Handelskrieg zwischen Europa und den USA
Die deutsche Wirtschaft reagiert entsetzt auf die höheren Importzölle der USA für Stahl und Aluminium aus der EU. Stahl würde in diesem Fall mit Zöllen von 25 Prozent und Aluminium mit solchen von zehn Prozent belegt werden.