SOTT FOKUS: Eskalation? USA verhängt Strafzölle gegen EU - Brüssel kündigt Vergeltung an

Wilbur Ross

Die EU hatte gestern Klage gegen die Sonderzölle auf Stahl- und Aluminiumimporte eingereicht. Weitere Zölle auf US-Produkte seien von der EU geplant, ergänzte der CDU-Politiker. Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Handelskrieg. "US-Präsident Donald Trump zündelt damit nicht nur, sondern es besteht die Gefahr, dass durch diese Entscheidung ein Flächenbrand entfaltet wird", sagte etwa der wirtschaftspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Joachim Pfeiffer.

Der SMI schloss am Donnerstag um 1,42 Prozent im Minus auf 8456,95 Punkten nahe bei seinem neu markierten Jahrestief. Stattdessen hatten die Europäer angeboten, über Handelsfragen von gegenseitigem Interesse zu verhandeln, falls ihnen die USA eine dauerhafte und bedingungslose Ausnahme von den Zöllen gewähren würden. Er hat bereits auch mit Strafzöllen auf europäische Autos gedroht. Es handle sich bei diesen Zöllen nicht um Sanktionen, sondern um Schutzmassnahmen.

Die USA hatten die 28 EU-Staaten sowie Kanada und Mexiko zunächst für zwei Monate von den Zöllen ausgenommen. "Die Folgen sind für uns in Europa natürlich negativ, aber die Motivation ist eigentlich nicht, vorangegangenes Verhalten zu bestrafen", so der Wirtschaftsexperte zu 20 Minuten. "Kanada wird eng mit der EU zusammenarbeiten, die ebenso die WTO angerufen hat", so Freeland. Sie könnten in Übereinstimmung mit den Regeln der Welthandelsorganisation verhängt werden, wenn die eigene Wirtschaft durch umgelenkte Warenströme bedroht sei.

More news: Minuziös durchgetaktet Flug zur ISS: Die letzten Stunden vor dem Start

"Unsere Antwort auf 'America First' kann nur heißen: 'Europe united' (Europa vereint)", erklärte Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD).

München - Was droht uns in einem Handelskrieg? "Wie immer bei Zollerhöhungen zahlt am Ende der Konsument die Zeche", sagt Hahn. Da geht es um Motorräder, Jeans, Erdnussbutter, Kosmetika, Schiffe und Boote sowie US-Stahl - also vor allem um solche Artikel, die in jenen Bundesstaaten hergestellt werden, in denen Senatoren aus dem direkten Umfeld des Präsidenten residieren. Vielleicht können sie noch eine andere Lösung aushandeln.

Das übergeordnete Ziel von US-Präsident Trump ist es, das enorme Handelsdefizit der USA zu verringern. Die EU habe die notwendigen Vorbereitungen getroffen, mit Gegenmaßnahmen auf die US-Strafzölle zu reagieren. Das "Wall Street Journal" berichtete unter Berufung auf eine mit der Angelegenheit vertraute Person, die Regierung könne ihre Pläne noch ändern, besonders wenn es beiden Seiten in letzter Minute doch gelänge, sich zu einigen.

More news: Keine Einigung in Sicht: Drohender Handelskrieg zwischen Europa und den USA

Wird sich die Situation wieder beruhigen? "Handelskonflikte kennen keine Gewinner". Wie die EU kündigte auch Kanada umgehend Gegenzölle an.

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag hat nach der Zoll-Entscheidung eine geschlossene Reaktion der Europäer gefordert. Gar nichts, sagt der WTI-Experte. Die hohen Abgaben auf Stahl und Aluminium nahm Volkswagen mit "Bedauern und Sorge" zur Kenntnis. Dies gelte für die US-Verbraucher genauso wie für europäische Unternehmen und den Produktionsstandort USA.

Zum Schutz geistigen Eigentums europäischer Unternehmen hat die EU zudem ein Klageverfahren gegen China vor der WTO eingeleitet. Deshalb strebt Mexiko ein Streitschlichtungsverfahren bei der Welthandelsorganisation (WTO) an. "Zölle auf diese Waren sind keineswegs Peanuts für die Amerikaner und gehen weit über Peanutbutter hinaus", sagte Altmaier der "Welt am Sonntag" laut Vorausbericht.

More news: Heidi Klum teilt Liebesbotschaft an ihren Tom

Related News:



Most liked

Tausende sachgrundlose Befristungen in der Bundesregierung - Aus Politik und Zeitgeschehen
Düsseldorf (ots) - Die Bundesregierung beschäftigt derzeit 7877 Mitarbeiter befristet ohne Angabe eines konkreten Sachgrunds. Das Brisante: der Koalitionsvertrag verlangt die drastische Verringerung dieses Anteils für die Privatwirtschaft.

Kanye West veröffentlicht erstes Album seit zwei Jahren
Es handelt sich dabei um offenbar um die Erkrankung "bipolare Störung", auch bekannt als "manisch depressive Erkrankung" . Ob bei ihm tatsächlich eine bipolare Störung festgestellt wurde, bestätigte West in dem Interview nicht ausdrücklich.

Alexander Gerst: "Passt schon, es wird alles gut"
Nicht nur, weil er der erste Deutsche ist, dem diese Ehre zuteil wird, sondern auch, weil die ISS 20 Jahre alt wird. Das Erste und das ZDF berichten um 14 Uhr in "Tagesschau" und "heute - in Deutschland" über den Raketenstart.

Til Schweiger meckert über seinen Tatort-Termin für "Tschiller: Off Duty"
Der NDR begründete die Entscheidung damit, dass der Film mit 130 Minuten deutlich länger als die üblichen 90 Minuten sei. Wegen der insgesamt niedrigeren Einschaltquoten im Sommer gelten TV-Premieren in der warmen Jahreszeit als schwierig.

Toten-Hosen-Sänger Campino wegen Hausfriedensbruchs angezeigt
Schäden, so erbrachte es eine erste Begutachtung, sind wohl keine zu vermelden. Einen Sonderstatus dürften Hosen-Sänger Campino & Co. nicht erwarten.

Leroy Sanés Nicht-Nominierung für die WM spaltet die Meinungen
Die vier aussortierten Spieler werden noch am Montag das Trainingslager in Südtirol verlassen und abreisen. Julian Brandt war beim Confed Cup, hat da auch gute Spiele gemacht, hat sich auch im Training gut gezeigt.

Euro pro Fahrzeug? - Bericht: Scheuer droht Daimler mit Milliarden-Bußgeldern
Dem Stuttgarter Autobauer Daimler droht wegen möglicher Abgasmanipulation ein Ordnungsgeld von fast vier Milliarden Euro. Daimler erklärte auf Anfrage, über das beim Verkehrsministerium geführte Gespräch Vertraulichkeit vereinbart zu haben.

Street Scooter nimmt zweites Werk in Betrieb
Mittelfristig will die Post ihre gesamte Brief- und Paketzustellflotte von knapp 50.000 Fahrzeugen durch Elektro-Wagen ersetzen. Post-Chef Frank Appel hatte zugesagt, den Ausstoß des Klimagases CO2 bis 2050 auf null zu reduzieren.

"Sherlock"-Star: Benedict Cumberbatch rettet Radfahrer bei Überfall"
Er selbst habe zwar auch dem Opfer geholfen und die Täter verjagt, aber Cumberbatch "hat das meiste getan, um ehrlich zu sein". Martin Freeman und Benedict Cumberbatch: Gemeinsam stehen sie für die Krimireihe "Sherlock" vor der Kamera.

Rassistisches Posting: Trump kritisiert ABC - und nicht Roseanne Barr
Barr wurde dafür von zahlreichen Twitter-Nutzenden heftig kritisiert, woraufhin sie sich zunächst rauszureden versucht hat. Wir wollen ihren Tweet hier auch nicht wiederholen, ihr findet ihre Aussage aber in der verlinkten Quelle ganz unten.

Handelsstreit eskaliert: EU kündigt Vergeltungszölle auf US-Produkte an
Ein Beispiel ist der Hersteller Harley Davidson, der seine PS-starken Maschinen in Wisconsin zusammenschrauben lässt. Wie schnell können die Vergeltung kommen? Die Einführung könnte allerdings nicht sofort, sondern frühestens zum 20.

13 turbulente Jahre sind vorbei: Lilly und Boris Becker trennen sich
Zur Promi-Hochzeit des Jahres kamen damals etwa 200 Gäste, darunter Franz Beckenbauer und Beckers Ex-Manager Ion Tiriac. Gerade Lilly Becker bewies immer wieder eine schier grenzenlose Loyalität ihrem Gatten gegenüber.

"Star Wars"-Figur Boba Fett soll einen eigenen Film bekommen"
Mit gerade einmal 83 Millionen US-Dollar am ersten Wochenende gilt Solo nun als der Film mit dem schlechtesten Startwochenende. So landete die Actionkomödie " Deadpool 2 " mit Ryan Reynolds mit rund 43 Millionen Dollar auf dem zweiten Rang.

"Wir müssen liefern": Deutsche Bank ruft zur Trendwende auf
Zugleich sei jedoch das Volumen der Vermögenswerte dieser Banken von 13,9 Milliarden Dollar auf 56,4 Milliarden Dollar gestiegen. Ein Sprecher der Deutschen Bank in Frankfurt erklärte, das Institut werde sich energisch gegen die Vorwürfe verteidigen.

Poker um Gipfeltreffen: US-Außenminister Pompeo empfängt General aus Nordkorea
Mit Ultimaten und der Androhung von Gewalt seien solche Probleme nicht zu lösen, sagte Lawrow am Mittwoch mit Blick auf die USA . Kernproblem ist die US-Forderung nach einer kompletten, überprüfbaren und unumkehrbaren Vernichtung der Atomwaffen Nordkoreas.