Tesla-Chef Elon Musk kämpft mit Sabotage durch einen Mitarbeiter

Musk baut Tunnel für Turbobus zum Flughafen Chicago

Das volle Ausmass sei noch nicht klar, doch was der Mitarbeiter bisher zugegeben habe, sei schon "ziemlich schlecht". Und zwar bis Ende Juni.

More news: Liveblog: Angela Merkel und Horst Seehofer einigen sich auf Frist im Asylstreit

Scharen von Investoren wetten seit Monaten an der Börse auf den Verfall der Tesla-Aktie, Gläubiger bangen um ihr Geld, seine Fahrzeuge werden getestet, jeder Unfall, jedes Versagen eines Teslas findet enorme Beachtung in den sozialen Medien. Wenige Stunden nach seiner ersten E-Mail zu möglicher Sabotage durch Wettbewerber oder Spekulanten wandte sich der Tesla-Chef erneut mit einer internen Nachricht an die Belegschaft. Eine dritte Produktionslinie wurde in einer Art Zelt eingerichtet, aufgebaut angeblich in nur drei Wochen. Diese will nicht in Schwung kommen und das trotz immer neuerer Versprechen des Chefs Elon Musk.

More news: Donald Trump mischt sich in deutschen Asylstreit ein

Dem Elektroautobauer Tesla macht nach Angaben von Firmenchef Elon Musk ein Feind im eigenen Hause zu schaffen: Ein Mitarbeiter habe "umfassende und schädliche Sabotage" an den Abläufen begangen, schrieb Musk den Tesla-Angestellten am Sonntagabend in einer E-Mail, die der US-Sender CNBC am Montag veröffentlichte. Investoren erhöhen seit einer Weile den Druck auf Musk. Die Arbeitskraft habe die Software von Teslas Produktionssystem manipuliert und "große Mengen hochsensibler Daten" an unbekannte Dritte versandt.

More news: Mario Götze vom BVB sagt seine Hochzeitsfeier mit Ann-Kathrin Brömmel ab

"Wie Ihr wisst, gibt es eine lange Liste von Organisationen, die wollen, dass Tesla stirbt", warnte Musk die Mitarbeiter. Es werde untersucht, ob der Mitarbeiter mit "außenstehenden Organisationen" zusammengearbeitet habe. Es könnte aber noch weit mehr dahinter stecken, deshalb werde die Untersuchung diese Woche in aller Tiefe fortgeführt. Etwa die Energiekonzerne, die die Fortschritte von Tesla in der Solarkraft und bei Elektrofahrzeuge "nicht lieben". Nach zwischenzeitlich deutlichen Kursrückgängen lag die Aktie zuletzt aber wieder auf Rekordkurs. Sabotage und Datenklau Ein Grund dafür ist Sabotage, behauptet jedenfalls Elon Musk in einer Mail an Mitarbeiter, die das Blog Electrek in die Finger bekommen hat. "Letzte Nacht hatten wir einen weiteren merkwürdigen Zwischenfall, der schwer zu erklären ist", heißt es darin. Es gab keine Verletzten, aber die Produktion musste gestoppt werden. Musk verweist auf Intel-Mitgründer Andy Grove und meint: "Vielleicht war das nur ein zufälliges Ereignis, aber wie Andy Grove gesagt hat: 'Nur die Paranoiden überleben'".

Related News:

  • Asylstreit in der Union: Kommt es heute zum Showdown?

    Asylstreit in der Union: Kommt es heute zum Showdown?

    Am Montag will Merkel mit dem neuen italienischen Ministerpräsidenten Giuseppe Conte über die Flüchtlingspolitik reden. Er wolle, dass der Masterplan Seehofers inklusive der mit der CDU umstrittenen Frage der Zurückweisung umgesetzt wird.
    Warnstreiks im Nahverkehr werden ausgeweitet - Gespräche ergebnislos Bayern

    Warnstreiks im Nahverkehr werden ausgeweitet - Gespräche ergebnislos Bayern

    Noch bis 8.00 Uhr sollen die Mitarbeiter der Münchner Verkehrsgesellschaft MVG ihre Arbeit ruhen lassen. Die S-Bahn verkehrt planmäßig, auch der Regionalbusverkehr ist vom Streik nicht betroffen.
    Mazedonien-Namensstreit nach einem Vierteljahrhundert beigelegt

    Mazedonien-Namensstreit nach einem Vierteljahrhundert beigelegt

    Die mazedonische Regierung hofft nun, dort einen konkreten Termin zur Einleitung der Beitrittsverhandlungen zu erhalten. Außerdem werde die Regierung keine Mehrheit im griechischen Parlament haben, um dieses Abkommen zu billigen, sagte er.
  • Viel Kritik nach Nordkorea-Gipfel

    Viel Kritik nach Nordkorea-Gipfel

    Dass es überhaupt zu einem Gipfel zwischen dem US-Präsidenten und Nordkoreas Machthaber gekommen ist, hat China bereits gefreut. Kim wird auch verdächtigt, die Ermordung seines Halbbruders Kim Jong-nam 2017 in Malaysia in Auftrag gegeben zu haben.
    POLITIK CSU droht mit Alleingang im deutschen Asylstreit INTERNATIONAL

    POLITIK CSU droht mit Alleingang im deutschen Asylstreit INTERNATIONAL

    Die CSU versperre sich keiner europäischen Lösung, doch bis diese greife, müssten nationale Maßnahmen ergriffen werden. Die Abstimmung über den Bundeswehr-Einsatz gegen Flüchtlings-Schlepper im Mittelmeer wird um vier Stunden verschoben.
    Mann nach TV-Bericht über Pädophile überfallen

    Mann nach TV-Bericht über Pädophile überfallen

    In ihrer Mitteilung stellen die Beamten klar: Niemand hat das Recht, die Justiz in die eigene Hand zu nehmen . Das Opfer sei bei der Attacke lebensgefährlich verletzt worden, befinde sich mittlerweile aber außer Gefahr.
  • Wim Wenders Dokfilm über Papst Franziskus

    Wim Wenders Dokfilm über Papst Franziskus

    Der Vorschlag zur Doku kam aus dem Vatikan , Wenders sagte unter der Bedingung zu, dass es keine Auftragsproduktion sein würde. Wenders zeigt auch einen Papst, der genug Humor hat, in den USA inmitten gepanzerter Limousinen im Kleinwagen vorzufahren.
    Kurzer Geschichtskurs?

    Kurzer Geschichtskurs? "Achse der Willigen: Rom-Berlin-Wien"

    Seehofer und Kurz wiesen darauf hin, dass inzwischen über Albanien eine Alternativroute für Flüchtlinge nach Nordeuropa führe. Kurz von der konservativen ÖVP regiert in Wien mit der rechtspopulistischen FPÖ. Österreich übernimmt am 1.
    Merkel, Seehofer, Söder und Bouffier beraten über Asyl

    Merkel, Seehofer, Söder und Bouffier beraten über Asyl

    Sie kann ihr Kabinettsmitglied Seehofer in die Pflicht nehmen. "Wir setzen den Punkt durch", zeigte sich Dobrindt überzeugt. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Horst Seehofer haben am Abend rund zweieinhalb Stunden über das Thema Asyl gesprochen.
  • Audi-Chef in Untersuchungshaft:VW sucht Interimsnachfolger für Stadler

    Dieser solle die Marke mit den vier Ringen als Interimslösung führen, berichtete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" im Voraus. Stadler war die einzige Person, die heute im Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen Audi festgenommen worden sei.
    Trump empört sich über

    Trump empört sich über "schlechtes Foto" vom G7-Gipfel

    Ein Foto, welches den Eindruck erweckt: Trump gegen die Welt, und Merkel als diejenige, die ihm zeigt, wo es lang geht. Die Medien würden nur "die schlechten Fotos" von den Verhandlungen zeigen - Fotos, "die Ärger implizieren".
    Netflix - Telltale-Spiel auf Basis von Stranger Things angekündigt

    Netflix - Telltale-Spiel auf Basis von Stranger Things angekündigt

    Netflix betonte in einer Stellungnahme gegenüber Techradar, dass es nicht vorhabe ins Gaming-Geschäft einzusteigen. Weiterhin darf sich auf eine interaktive Version von Minecraft: Story Mode für Netflix gefreut werden.


Most liked

In Deutschland und Österreich: YouTube startet Abo-Dienste für Musik und Serien
Drei Monate kostenlos gibt es hinter diesem Link , über die Abos in YouTube lässt sich danach direkt die Kündigung einreichen. Mit Youtube Music unternimmt Google einen neuen Anlauf im Musikstreaming, diesmal unter der Marke seiner Videosite.

Rapper XXXTentacion erschossen - International
Nachdem XXXTentacion umgehend in ein Krankenhaus eingeliefert wurde, konnte dort allerdings nur noch sein Tod festgestellt werden. Zwei unbekannte Täter griffen den Musiker an, gaben mehrere Schüsse ab und ergriffen anschließend mit einem Auto die Flucht.

Seehofer geht auf Merkel zu - Zurückweisungen nur schrittweise
Er appellierte an die CSU, keine vollendeten Tatsachen zu schaffen und die Tür zu einem Kompromiss nicht vorschnell zuzuwerfen. Da kommt es jetzt nicht auf Stunden oder Tage an, sondern dass es wirkungsvoll umgesetzt wird", sagt Herrmann in München.

EZB: Ende der Anleihekäufe beschlossen
Bundesbankpräsident Jens Weidmann, der als Nachfolger von Draghi gehandelt wird, fordert schon lange eine Ende der Anleihekäufe. Grundsätzlich soll die lockere Geldpolitik aber fortgesetzt werden, um die Wirtschaft zu unterstützen, sagte Draghi.

Trumps Ex-Wahlkampfberater Manafort muss in U-Haft
Der ehemalige Wahlkampf-Chef von US-Präsident Trump, Manafort, muss bis zu seinem Prozess Ende Juli ins Gefängnis. Die Kontaktaufnahme erfolgte demnach von Februar bis April, als sich Manafort bereits unter Hausarrest befand.

USA - China kündigt Strafzölle gegen USA für 6. Juli an
China hat im Zollstreit mit den Vereinigten Staaten Listen mit Waren vorgelegt, die mit neuen Strafzöllen belegt werden sollen. Der aktuelle Handelsstreit zwischen den beiden grössten Volkswirtschaften der Welt schürt Ängste vor einem Handelskrieg.

Jahre Wirtschaftsreform: Gewerkschaften fordern mehr Soziale Marktwirtschaft
Die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft ist ein überparteiliches Bündnis aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft . Reiner Hoffmann , Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes ( DGB ), forderte einen grundlegenden Kurswechsel.

Iglo warnt vor Bakterien in sieben Petersilien-Produkten
Die kostenlose Rückrufnummer 0800 206 490 steht von 10.00 bis 22.00 Uhr auch am Wochenende zur Verfügung. Im Rahmen des Rückrufs wurden der Handel und die zuständigen Behörden informiert.

EZB kündigt Ende der Anleihenkäufe im Euroraum an
Das viele billige Geld soll der Konjunktur in den 19 Euroländern auf die Sprünge helfen und zugleich die Teuerung anheizen. Demnach dürften die Verbraucherpreise im Euroraum in diesem und im kommenden Jahr um jeweils 1,7 Prozent steigen.

Fußball: Ronaldo nach magischer Nacht gegen Spanien noch nicht fertig
Ich glaube, diese WM wird richtig gut für uns. "Wir wollen bis zum Ende dabei sein", sagte der Dreifach-Torschütze nach dem Spiel. Teamkollege Cédric Soares schwärmte in der ARD: "Cristiano ist der beste Spieler der Welt, das hat er heute wieder bewiesen.

Kunstfreiheit: Ermittlungen gegen Farid Bang & Kollegah eingestellt
Wesensmerkmal des "Gangsta-Rap" sei nun einmal die Glorifizierung von Kriminalität und Gewalt, erklärte Staatsanwalt Herrenbrück. Zwar seien die Liedtexte voller vulgärer, menschen- und frauenverachtender Gewalt- und Sexfantasien.

New York klagt Trump und seine Stiftung
Die Staatsanwaltschaft fordert nun, dass die Stiftung die zweckentfremdeten 2,8 Millionen zurückzahlt. Das Gemälde erstand die Stiftung bei einer Auktion zugunsten einer Kinderhilfsorganisation.

Mehrheit stimmt für Resolution : UNO verurteilt Israel für Gewalt im Gazastreifen
120 Länder haben in der UN-Vollversammlung eine Resolution verabschiedet, die Israel für die Gewalt im Gazastreifen kritisiert. Die US-Botschafterin bei den UN, Nikki Haley, verurteilte die Resolution als "einseitig" und "voreingenommen" gegen Israel.

Washington - Trump-Berater Kudlow erleidet Herzattacke
Kudlow machte erst kürzlich Schlagzeilen, nachdem er Kanadas Premierminister Justin Trudeau scharf kritisiert hatte. Er habe einen sehr leichten Herzinfarkt gehabt und sei wohlauf, gab das Präsidialamt am Montagabend bekannt.

Kurswende: EZB will umstrittene Anleihekäufe Ende des Jahres beenden
Angestrebt wird eine Preisstabilität mit einer Teuerungsrate von knapp unter 2,0 Prozent - weit genug entfernt von der Nullmarke. Bezüglich der Konjunkturaussichten für den Euroraum zeigten sich die Währungshüter etwas weniger optimistisch als noch im März.