Teure Dieselaffäre - VW muss eine Milliarde Bussgeld zahlen

Bei Volkswagen sei es zu Aufsichtspflichtverletzungen in der Abteilung Aggregate-Entwicklung im Zusammenhang mit der Fahrzeugprüfung gekommen, habe die Staatsanwaltschaft festgestellt.

Wolfsburg/Braunschweig Volkswagen muss für den Dieselskandal eine Milliarde Euro Bußgeld zahlen.

More news: Kurz fordert "Achse der Willigen" gegen illegale Einwanderung

In der Dieselaffäre hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig ein Bußgeld über eine Milliarde Euro gegen Volkswagen verhängt. Daher sei es nicht ausgeschlossen, dass auch noch weitere Beschuldigte hinzukommen könnten. Es würden keine Rechtsmittel vonseiten des Unternehmens eingelegt. "Volkswagen geht davon aus, dass die Beendigung dieses Verfahrens auch erhebliche positive Auswirkungen auf weitere in Europa gegen die Volkswagen AG und ihre Konzerngesellschaften geführte behördliche Verfahren haben wird", hieß es weiter. Die Staatsanwaltschaft Braunshweig hat eine Strafe von einer Milliarde Euro erlassen. Damit werden nach Angaben des Unternehmens und der Staatsanwaltschaft Braunschweig "Aufsichtspflichtverletzungen" geahndet. "Grundsätzlich ist es zu begrüßen, dass offensichtlich endlich begonnen wird, Volkswagen für den Betrug zur Rechenschaft zu ziehen", sagte der Chef der Verbraucherzentrale Bundesverband, Klaus Müller. Für die Käufer der Wagen ändere sich damit unmittelbar jedoch erstmal nichts.

Musste VW bis jetzt vor allem in den USA gewaltige Summen in der Diesel-Affäre zahlen, wird nun auch in Deutschland ein Milliarden-Bussgeld fällig. "Sie stehen bislang weiter allein mit ihrem Schaden da". Damit wird auch ein laufendes Verfahren beendet. Bei der Staatsanwaltschaft Braunschweig laufen noch Ermittlungen gegen frühere und aktuelle Manager des Konzerns wegen des Anfangsverdachts des Betrugs und der Marktmanipulation. Anleger klagen außerdem auf Schadenersatz in Milliardenhöhe, weil die VW-Aktie nach Bekanntwerden des Skandals auf Talfahrt ging. Der Konzern betonte stets, dies rechtzeitig getan zu haben.

More news: Dieselaffäre: Staatsanwaltschaft wirft Audi-Chef Stadler Betrug vor

Volkswagen hatte zwischen 2007 und 2015 weltweit fast elf Millionen Autos verkauft, die mit einer betrügerischen Software geschönte Abgaswerte erzielten. Diese Krise hält bis heute an. Die Konzernleitung hat bereits mitgeteilt, die Strafe zu akzeptieren. "Es handelt sich um eine der wenigen Möglichkeiten nach deutschem Recht, Unternehmen direkt für Fehlverhalten von Mitarbeitern mit Zahlungspflichten in Form von Bußgeldern zu belegen".

More news: "Frontal 21" berichtet: Onlinehändler Amazon vernichtet massenhaft Neuware und Retouren

Related News:

  • Jan Ullrich: Er bestätigt das Beziehungsaus!

    Jan Ullrich: Er bestätigt das Beziehungsaus!

    Seine Frau bestätigte nur die Trennung , die inzwischen längere Zeit her sei, wollte sich jedoch auch nicht weiter dazu äußern. Sie ist mit den drei gemeinsamen Söhnen ins Allgäu gereist, während ihr Ex weiterhin in seiner Villa auf Mallorca lebt.

    "Hab' ein wundervolles Leben" - Trump lässt Drogenhändlerin nach Kardashian-Besuch frei

    Johnson, die seit 1996 wegen Drogendelikten im Gefängnis saß, wurde wenig später aus der Haft entlassen. Dies sei die "beste Nachricht aller Zeiten", jubelte sie im Kurzbotschaftendienst Twitter .
    Rapper Kollegah und Farid Bang in Auschwitz

    Rapper Kollegah und Farid Bang in Auschwitz

    Die Textzeile "Mein Körper definierter als von Auschwitz-Insassen" sorgte nachwirkend für Proteste. Die Anregung zu dem Gedenkstättenbesuch war von Musiker Marius Müller-Westernhagen gekommen.
  • Zensiert: Robert De Niro beschimpft Trump

    Das hat Robert de Niro schon öfter mehr als deutlich gemacht, zuletzt bei der Verleihung der Tony Awards am Sonntag in New York . Der US-Schauspieler Robert De Niro äußerte sich nicht zum ersten Mal kritisch über Donald Trump .
    Abgasskandal: Daimler muss in Deutschland 238.000 Autos zurückrufen

    Abgasskandal: Daimler muss in Deutschland 238.000 Autos zurückrufen

    Berlin/Stuttgart Bisher hat Daimler zurückgewiesen, dass an der Abgasreinigung seiner Diesel etwas nicht rechtens sein könnte. Zur Sicherung von Beweismaterial seien beider Privatwohnungen durchsucht worden, teilte die Staatsanwaltschaft am Montag mit.

    Robert De Niro flucht bei den Tony Awards über Donald Trump

    Dem US-Fernsehsender CBS, der die Preisverleihung live übertrug, hatte die Äußerung offensichtlich gar nicht gepasst. Der Schauspieler fügte dann hinzu: "Es lautet nicht länger: Weg mit Trump!"
  • Portugal: Touristen wohl beim Selfie-Knipsen in Tod gestürzt

    Portugal: Touristen wohl beim Selfie-Knipsen in Tod gestürzt

    Die Zeitung " Jornal de Notícias " berichtete, der Körper der etwa 30-jährigen Frau sei in zwei Hälften gerissen worden. Der Strand von Pescadores ist von Klippen und einer 30 Meter hohen, mit Sträuchern bedeckten Wand umgeben.

    "Let's Dance": Barbara Meier wird Dritte

    Während andere in seinem Alter mit allerhand Wehwehchen zu kämpfen haben, schwingt Ingolf Lück (60) die Hüften wie ein Junger. Ob die 46-Jährige sich nach drei Tänzen in den Augen von Jury und Publikum durchsetzen wird, ist beileibe nicht sicher.
    Mordfall Susanna - Tatverdächtiger ist zurück

    Mordfall Susanna - Tatverdächtiger ist zurück

    Mai vergewaltigt und anschließend durch, so die offizielle Formulierung der Polizei , "Gewalt gegen den Hals" getötet zu haben. Es gebe in Deutschland "die berechtigte Erwartung, dass der Staat wieder handlungsfähig wird", sagte der FDP-Fraktionschef.
  • Trump und Kim in Singapur: Nordkorea feiert schon die Aufhebung der Sanktionen

    Trump und Kim in Singapur: Nordkorea feiert schon die Aufhebung der Sanktionen

    Trump habe diese Zusicherungen gegeben, nachdem er ein Ende der gemeinsamen Militärmanöver mit Südkorea zugesagt habe. Bislang ist jedoch noch nicht klar, ob Kim unter dem Begriff der Denuklearisieurung das gleiche versteht wie Trump .
    Star-DJ beerdigt: Avicii darf jetzt in Frieden ruhen

    Star-DJ beerdigt: Avicii darf jetzt in Frieden ruhen

    Nach der Beisetzung folgte eine besonders schöne Geste: ein Pferd der Reiterstaffel der Leibgarde wurde nach dem Star-DJ benannt. Wie schwedische Medien berichten, nahmen in einer privaten Zeremonie am Sonntag engste Freunde und Familie Abschied von Avicii.

    Auf Minimalkonsens geeinigt: G7-Gipfel versinkt im Streit - Trump gegen den Rest

    Vielmehr stehen Macron, Trudeau und Merkel dem sitzenden Trump gegenüber, der die Arme verschränkt und spöttisch lächelt. Alles andere wäre auch erstaunlich für eine Regierung, die auf Multilateralismus stärker vertraut als viele andere.


Most liked

Diplomatie: Grenell will sich nicht in politische Angelegenheiten in Deutschland einmischen
Grenell hatte sich auf Breitbart als "Fan" von Kurz bezeichnet und ihn als "Rockstar" bezeichnet. Auch die Einladung zum Mittagessen für den Kanzler hatte in Deutschland für Befremden gesorgt.

Schauspieler und Moderator: Jochen Schropp outet sich als schwul
Er gesteht, " kalte Füße bekommen" zu haben. "Mir wurde gesagt: Mach' das lieber nicht, es wird dir schaden", sagte Schropp. Die Rollenangebote, die er bisher bekommen hatte, werden ihm nach seinem Outing wahrscheinlich nicht mehr angeboten.

Italien und Malta winkten ab - Spanien will Rettungsschiff mit Flüchtlingen aufnehmen
Denn zuletzt hatte unter anderem der Bürgermeister von Neapel betont, er werde die Migranten willkommen heißen. Die Reaktion Italiens ist angesichts des Rechtsrucks im Land durch die neue Regierung nicht überraschend.

Rückruf bei Aldi: Discounter warnt vor Spaghetti, Fusilli und Penne | Wirtschaft
Angeblich sollte die Pasta kein Gluten enthalten, die Nudeln waren entsprechend gekennzeichnet - doch das stimmt offenbar nicht. Bereits gekaufte "D'Antelli Maispasta" kann in den Aldi Nord-Filialen zurückgebracht werden; der Kaufpreis wird erstattet.

"Eine Nacht mit Heike Götz":Hinnerk Baumgarten vergreift sich im Ton
Baumgarten selbst, gab sich gegenüber " Bild " kleinlaut: Er habe sich entschuldigt, sagte er. "Es wird nicht wieder vorkommen". Die Geschichte habe Baumgarten, der auf der Sender-Homepage als "Brad Pitt des NDR " bezeichnet wird, beinahe den Job gekostet.

Gipfel zwischen Trump und Kim: Letzte Vorbereitungen
Möglicherweise gibt es aber noch diskrete Gespräche zur Vorbereitung, bevor sich Trump und Kim dann erstmals die Hand schütteln. Nun zeigte sich Trump unmittelbar vor seiner Abreise nach Singapur zuversichtlich über die Einigungschancen.

Merkel zu Trump: "Wir lassen uns nicht über den Tisch ziehen"
Ein Bild geht um die Welt: Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel lehnt sich beim G7-Gipfel in Kanada weit über den Tisch. Dies sei ein "einschneidender Schritt" für die Staatengruppe, sagte Merkel am Sonntag in der ARD-Sendung " Anne Will ".

Gündogan: "Dankbar, für dieses Land zu spielen"
Abwehrchef Jerome Boateng meldete sich nach sechs Wochen zurück, hat aber laut Löw noch keine Luft für 90 Minuten. Sprechen wollte er nach dem Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Saudi-Arabien nicht.

‚A Star Is Born': Bradley Cooper singt mit Lady Gaga
Zur weiteren Besetzung des Musikfilms zählen unter anderem Andrew Dice Clay (60), Dave Chappelle (44) und Sam Elliott (73). Bradley Cooper wurde als der Coole aus den ‚Hangover'-Filmen bekannt, der Hype endete nach einigen Flops an der Kinokasse.

US-Sanktionen - Chinesischer Smartphone-Hersteller ZTE akzeptiert US-Strafe
Daraufhin verbot es das Handelsministerium in Washington US-Zulieferern, Bauteile wie Chips oder Software an ZTE zu verkaufen. In der Folge stoppte ZTE zunächst seine Geschäfte mit US-Partnern und musste letztendlich sogar seinen Betrieb einstellen.

Kurioser Rückruf: Darum solltet ihr dieses Penny-Bier nicht kaufen!
Die betroffenen Produkte können außerdem gegen Erstattung des Kaufpreises in der jeweiligenEinkaufsstätte zurückgegeben werden. So wurde auf Flaschen des alkoholhaltigen "Hefeweizens" der Marke das Etikett mit der Aufschrift "alkoholfrei" geklebt.

Der Fall Susanna: Ali Bashar wurde von seiner Familie verraten
Die kurdische Polizei berichtet von einem Geständnis des Mannes, der die 14-jährige Susanna vergewaltigt und getötet haben soll. Das Mädchen war vor mehr als zwei Wochen als vermisst gemeldet worden und am Mittwoch in Wiesbaden tot aufgefunden worden.

Tod in Frankreich TV-Koch Anthony Bourdain stirbt mit 61 Jahren
Anthony Bourdain hinterlässt neben einer Tochter, der elf Jahre alten Ariane, zwei Ex-Ehefrauen sowie eine Lebensgefährtin. Im Mittelpunkt stand der Koch, der auf seinen Reisen rund um die Welt von einem Kamerateam begleitet wurde.

Hornbach Österreich führt sechste Urlaubswoche ein
Derzeit gibt es sechs Wochen Urlaub im Jahr in der Regel erst ab dem 26. anrechenbaren Arbeitsjahr. Die Arbeiterkammer lobte Hornbach und hofft darauf, dass andere Unternehmen freiwillig nachfolgen.

Schwangerschaft bestätigt: Pippa Middleton erwartet ihr erstes Kind | Stars
Nun bestätigt die jüngere Schwester von Herzogin Kate , 36, ihr Glück und spricht zum ersten Mal über ihre Schwangerschaft. Anders als ihre große Schwester habe sie aber nicht an morgendlicher Übelkeit gelitten, schrieb Pippa Middleton.