Trumps Ex-Wahlkampfberater Manafort muss in U-Haft

Paul Manafort

Der ehemalige Wahlkampf-Chef von US-Präsident Trump, Manafort, muss bis zu seinem Prozess Ende Juli ins Gefängnis. Ein Gericht in Washington entschied, dass Manafort bis zu seinem Prozess wegen mutmaßlicher Geldwäsche und Steuerhinterziehung hinter Gitter muss. Die Kontaktaufnahme erfolgte demnach von Februar bis April, als sich Manafort bereits unter Hausarrest befand. Die Frage ist: Was weiß Paul Manafort und wem sagt er es? Eine Bundesrichterin in Washington ordnete die Untersuchungshaft am Freitag wegen der gegen Manafort erhobenen Vorwürfe der Behinderung der Justiz an. Manafort ist eine der Schlüsselfiguren in der Russland-Affäre um Präsident Trump und sein Wahlkampflager.

More news: Ewan McGregor spielt Hauptrolle in "Shining"-Fortsetzung"

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 69-Jährigen und seinem Vertrauten Konstantin Kilimnik vor, potenzielle Zeugen in eigener Sache beeinflusst zu haben. "Ich wusste nicht, dass Manafort der Kopf der Mafia ist", merkte er sarkastisch im Kurzbotschaftendienst Twitter an. Es bestehe Verdunkelungsgefahr. Der Sonderermittler zur Russland-Affäre, Robert Mueller, hatte den früheren Trump-Berater vor einigen Tagen beschuldigt, Zeugen angerufen oder über verschlüsselte Textbotschaften kontaktiert zu haben, um sie zu "erheblichen Falschaussagen" zu bewegen. Bisher stand er lediglich unter Hausarrest. Bei den Zeugenaussagen geht es um Manaforts Kontakte zur sogenannten Hapsburg Gruppe, die ungesetzliche Lobbyarbeit für prorussische Politiker in der Ukraine betrieben haben soll. Der 69-Jährige war im Juni 2016 zu Trumps Wahlkampfleiter ernannt worden. Vier von ihnen gehörten Trumps Wahlkampfteam an. Trump bezeichnet die Anschuldigungen in der Russland-Affäre als gigantische "Hexenjagd", hinter der die oppositionellen Demokraten steckten.

More news: New York klagt Trump und seine Stiftung
More news: Kurz fordert "Achse der Willigen" gegen illegale Einwanderung

Related News:



Most liked

AT&T schluckt Time Warner - Trump-Regierung gibt vorerst klein bei
Allerdings können die Wettbewerbshüter der Regierung von Trump auch nach Vollzug des Kaufs noch 60 Tage lang Berufung einlegen. Ein langwieriger Prozess folgte, der nun ein für AT&T und Time Warner glückliches Ende gefunden hat.

Warnstreiks im Nahverkehr werden ausgeweitet - Gespräche ergebnislos Bayern
Noch bis 8.00 Uhr sollen die Mitarbeiter der Münchner Verkehrsgesellschaft MVG ihre Arbeit ruhen lassen. Die S-Bahn verkehrt planmäßig, auch der Regionalbusverkehr ist vom Streik nicht betroffen.

Iglo warnt vor Bakterien in sieben Petersilien-Produkten
Die kostenlose Rückrufnummer 0800 206 490 steht von 10.00 bis 22.00 Uhr auch am Wochenende zur Verfügung. Im Rahmen des Rückrufs wurden der Handel und die zuständigen Behörden informiert.

EZB kündigt Ende der Anleihenkäufe im Euroraum an
Das viele billige Geld soll der Konjunktur in den 19 Euroländern auf die Sprünge helfen und zugleich die Teuerung anheizen. Demnach dürften die Verbraucherpreise im Euroraum in diesem und im kommenden Jahr um jeweils 1,7 Prozent steigen.

Fußball: Ronaldo nach magischer Nacht gegen Spanien noch nicht fertig
Ich glaube, diese WM wird richtig gut für uns. "Wir wollen bis zum Ende dabei sein", sagte der Dreifach-Torschütze nach dem Spiel. Teamkollege Cédric Soares schwärmte in der ARD: "Cristiano ist der beste Spieler der Welt, das hat er heute wieder bewiesen.

Thomas Hayo verlässt "Germany's Next Topmodel"
Ich möchte aber Dinge, die ich lange vernachlässigt habe, wieder stärker in den Fokus meiner Aktivitäten rücken. Im spot on news-Interview gab der Fashion-Gott zu verstehen: "Ich finde es schade, dass Thomas aufhört".

Kurzer Geschichtskurs? "Achse der Willigen: Rom-Berlin-Wien"
Seehofer und Kurz wiesen darauf hin, dass inzwischen über Albanien eine Alternativroute für Flüchtlinge nach Nordeuropa führe. Kurz von der konservativen ÖVP regiert in Wien mit der rechtspopulistischen FPÖ. Österreich übernimmt am 1.

Kurswende: EZB will umstrittene Anleihekäufe Ende des Jahres beenden
Angestrebt wird eine Preisstabilität mit einer Teuerungsrate von knapp unter 2,0 Prozent - weit genug entfernt von der Nullmarke. Bezüglich der Konjunkturaussichten für den Euroraum zeigten sich die Währungshüter etwas weniger optimistisch als noch im März.

Mann nach TV-Bericht über Pädophile überfallen
In ihrer Mitteilung stellen die Beamten klar: Niemand hat das Recht, die Justiz in die eigene Hand zu nehmen . Das Opfer sei bei der Attacke lebensgefährlich verletzt worden, befinde sich mittlerweile aber außer Gefahr.

Merkel, Seehofer, Söder und Bouffier beraten über Asyl
Sie kann ihr Kabinettsmitglied Seehofer in die Pflicht nehmen. "Wir setzen den Punkt durch", zeigte sich Dobrindt überzeugt. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Horst Seehofer haben am Abend rund zweieinhalb Stunden über das Thema Asyl gesprochen.

Trump und Kim in Singapur: Nordkorea feiert schon die Aufhebung der Sanktionen
Trump habe diese Zusicherungen gegeben, nachdem er ein Ende der gemeinsamen Militärmanöver mit Südkorea zugesagt habe. Bislang ist jedoch noch nicht klar, ob Kim unter dem Begriff der Denuklearisieurung das gleiche versteht wie Trump .

Schauspieler und Moderator: Jochen Schropp outet sich als schwul
Er gesteht, " kalte Füße bekommen" zu haben. "Mir wurde gesagt: Mach' das lieber nicht, es wird dir schaden", sagte Schropp. Die Rollenangebote, die er bisher bekommen hatte, werden ihm nach seinem Outing wahrscheinlich nicht mehr angeboten.

Traumhochzeit in Buxtehude: Michael Schulte hat geheiratet!
Der deutsche ESC-Teilnehmer Michael Schulte hat im Juni 2018 geheiratet. Im Spätsommer wird der Sänger zum ersten Mal Vater.

Zensiert: Robert De Niro beschimpft Trump
Das hat Robert de Niro schon öfter mehr als deutlich gemacht, zuletzt bei der Verleihung der Tony Awards am Sonntag in New York . Der US-Schauspieler Robert De Niro äußerte sich nicht zum ersten Mal kritisch über Donald Trump .

Abgasskandal: Daimler muss in Deutschland 238.000 Autos zurückrufen
Berlin/Stuttgart Bisher hat Daimler zurückgewiesen, dass an der Abgasreinigung seiner Diesel etwas nicht rechtens sein könnte. Zur Sicherung von Beweismaterial seien beider Privatwohnungen durchsucht worden, teilte die Staatsanwaltschaft am Montag mit.