US-Präsidentengattin Melania Trump twittert nach OP wieder

Donald und Melania Trump

Doch inzwischen wurde sie auffällig lang nicht mehr gesehen.

Um die First Lady hatte es zuletzt Spekulationen gegeben, weil sie seit dem 10. Mai nicht mehr öffentlich gesehen worden war. Sie fliege nach derzeitigem Stand auch nicht zum Treffen Donald Trumps mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un.

More news: Street Scooter nimmt zweites Werk in Betrieb

Sie hatte sich im Walter-Reed-Militärspital einem Eingriff an einer Niere unterzogen.

Ihr Ehemann Donald Trump besuchte sie dort, bis sie am 19. Mai wieder ins Weisse Haus zurückkehrte.

More news: Poker um Gipfeltreffen: US-Außenminister Pompeo empfängt General aus Nordkorea

Die Presse liefert in einer regelrechten "Melania Watch" tägliche Updates über die kontinuierliche Abwesenheit der First Lady vom öffentlichen Geschehen.

"Ich sehe, dass die Medien Überstunden machen, um darüber zu spekulieren, wo ich bin und was ich tue", schrieb Trump am Mittwoch (Ortszeit). Weitere Details über ihre Nieren-OP danach wurden bisher nicht verlautet. "Seid versichert, ich bin hier im Weissen Haus", fuhr Trump fort und ergänzte, es gehe ihr gut. Melania Trump wird ihren Mann nicht zu den internationalen Gipfeltreffen der kommenden Wochen begleiten. Sie arbeite hart für das Wohl von Kindern und des amerikanischen Volkes. Wilde Conspiracy-Theorien verbreiten sich im Internet, wonach Melania ins Haus ihrer Eltern in Washington übersiedelt oder nach New York zurückgekehrt wäre. Jetzt hat Melania Trump ein bisschen Licht ins Dunkel gebracht. Dafür gibt es keine Bestätigung. Das Paar hat den gemeinsamen Sohn Barron (12).

More news: Italien - Fünf Sterne und Lega uneins

Related News:



Most liked

Nach Stromausfall: Montag-Betrieb am Hamburg Airport weiter fraglich
Alle Techniker seien hereingerufen worden und arbeiteten mit Hochdruck an der Wiederaufnahme des Betriebs, sagte die Sprecherin. Die Passagiere wurden aufgefordert, ins Terminal 1 zu wechseln, wo zunächst noch die Klimaanlage funktionierte.

Keine Einigung in Sicht: Drohender Handelskrieg zwischen Europa und den USA
Die deutsche Wirtschaft reagiert entsetzt auf die höheren Importzölle der USA für Stahl und Aluminium aus der EU. Stahl würde in diesem Fall mit Zöllen von 25 Prozent und Aluminium mit solchen von zehn Prozent belegt werden.

Fans rocken den "Park": Party auf Nürnberger Zeppelinfeld geht weiter
Nürburg/Nürnberg - Zeitgleich haben am Samstag Zehntausende Fans beim Zwillingsfestival " Rock im Park " und " Rock am Ring " gefeiert.

Saar-Ministerpräsident Hans kritisiert US-Strafzölle gegen EU
Bundesrat Johann Schneider-Ammann, zuständig für Wirtschaft, hat dem US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer bereits am 19. Die Eskalation der USA lässt der EU wenig Raum für ein Entgegenkommen und erschwert darüber hinaus einen Nafta-Kompromiss.

Rassistisches Posting: Trump kritisiert ABC - und nicht Roseanne Barr
Barr wurde dafür von zahlreichen Twitter-Nutzenden heftig kritisiert, woraufhin sie sich zunächst rauszureden versucht hat. Wir wollen ihren Tweet hier auch nicht wiederholen, ihr findet ihre Aussage aber in der verlinkten Quelle ganz unten.

Handelsstreit eskaliert: EU kündigt Vergeltungszölle auf US-Produkte an
Ein Beispiel ist der Hersteller Harley Davidson, der seine PS-starken Maschinen in Wisconsin zusammenschrauben lässt. Wie schnell können die Vergeltung kommen? Die Einführung könnte allerdings nicht sofort, sondern frühestens zum 20.

Vorerst keine Porsche für Europa mehr? Verkaufsstopp
Interessenten könnten sich aber auch während der Umstellungsphase zur Bestellung neuer Modelle an die Porsche-Zentren wenden. Neben der eingeschränkten Modellpalette könne es jedoch in Einzelfällen bei der Auslieferung zu Verzögerungen kommen.

13 turbulente Jahre sind vorbei: Lilly und Boris Becker trennen sich
Zur Promi-Hochzeit des Jahres kamen damals etwa 200 Gäste, darunter Franz Beckenbauer und Beckers Ex-Manager Ion Tiriac. Gerade Lilly Becker bewies immer wieder eine schier grenzenlose Loyalität ihrem Gatten gegenüber.

EU-Kommissionschef: "Europäer sind nicht Sklaven der amerikanischen Innenpolitik"
Ist das der Auftakt zu einem Handelskrieg? Auch in den Reihen der Republikaner im US-Kongress regte sich Kritik an Trumps Kurs. Wie wurden die Produkte ausgewählt? Dann dürften die EU-Staaten noch einmal versuchen, Trump zum Einlenken zu bringen.

Juso-Chef kritisiert Nahles für Flüchtlingspolitik-Äußerung - Brennpunkte
Sein Genosse und Fraktionskollege Karl Lauterbach meinte, dass "die Akzeptanz der Flüchtlinge "stark in der Bevölkerung sinke". Das bedeute auch, "dass die, die nicht hierbleiben können, schnelle Klarheit darüber haben und abgeschoben werden können".

Betrunkener beschädigt berühmtes Bild von Ilja Repin
Seinen Beinamen erhielt er wegen seiner grausamen Machtausübung, tausende Bürger wurden unter seiner Herrschaft hingerichtet. Nach Polizeiangaben sagte er aus, dass er vor der Tat Wodka getrunken hatte. Über das Tatmotiv ist noch nichts bekannt.

Finnland - 90-Millionen-Jackpot nicht geknackt
Vier Spieler/Spielerinnen oder Tippgemeinschaften bekommen je rund 2,3 Millionen Euro für "5 plus 1" aus der zweiten Gewinnklasse. Mit sehr viel Glück - in Form der sieben richtigen Zahlen - können Sie bei der europaweiten Ziehung rund hohe Gewinne erzielen.

Ich mache mir nur Sorgen - Valerie Jarrett reagiert auf Roseannes rassistischen Tweet
Wir wollen ihren Tweet hier auch nicht wiederholen, ihr findet ihre Aussage aber in der verlinkten Quelle ganz unten. Bevor ABC die Show absetzte, erklärte Comedian Wanda Sykes bereits, dass sie nicht zur Show zurückkehren werde.

Jürgen Marcus (†69): Der Schlagerstar ist tot!
Doch in den letzten Jahren zog sich Jürgen aus der Öffentlichkeit zurück, da eine Lungenerkrankung bei ihm diagnostiziert wurde. Mit Nummern wie "Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben" feierte der Musiker in den 1970er-Jahren große Erfolge.

Belgien: Vier Tote bei Attentat in Lüttich
Nach einer tödlichen Schießerei in der belgischen Stadt Lüttich hat Bundesstaatsanwaltschaft die Ermittlungen übernommen. Der belgische Innenminister Jan Jambon erklärte, das nationale Krisenzentrum prüfe die Situation.