International - Ryanair streicht weitere Flüge wegen Pilotenstreik in Irland

Ryanair

Grund für den Streik sind die Forderungen nach besseren Löhnen und Arbeitsbedingungen.

So formulierte er es schon im Februar.

Es ist der grösste Streik in der Geschichte des Billigfliegers. Den Anfang machen am heutigen Freitag die Piloten im Heimatland der Airline.

More news: Großbritannien: Prinz George wird fünf

In Deutschland stimmen die Ryanair-Piloten in der Vereinigung Cockpit bis Ende Juli über einen unbefristeten Streik ab.

Wegen geplanter Ausstände des Kabinenpersonals in Belgien, Spanien und Portugal hat Ryanair für Mittwoch und Donnerstag kommender Woche (25. und 26. Juli) jeweils 300 Flüge gestrichen. Durch den Streik wurden 600 Flüge annulliert, was ihn, laut der Zeit, zum größten Streik der Fluglinie macht. Rund 100 000 Passagiere seien insgesamt betroffen, teilt das Unternehmen mit. Die genauen Planungen laufen noch, auch wenn Ryanair die Streichungen schon eine Woche im Voraus bekannt gegeben hat.

Ein Unternehmenssprecher wollte keine Details nennen. "Wir schlüsseln diese Informationen nicht nach einzelnen Märkten oder Flughäfen auf", erklärte er. Den Fluggästen würden Umbuchungen und die Rückerstattung der Ticketpreise angeboten.

More news: Benjamin Pavard zum FC Bayern? Das sagt Trainer Niko Kovac dazu

Dass es auch hiesige Urlauber und Geschäftsreisende treffen wird, ist sehr wahrscheinlich: Denn eine Maschine, die beispielsweise am Mittwochmorgen nach Spanien fliegt, könnte wegen streikender Flugbegleiter theoretisch zwei Tage dort stehen bleiben, obwohl sie eigentlich nach Deutschland fliegen sollte.

Ryanair-Sprecher Kenny Jacobs zeigt kein Verständnis. Gleichzeitig nutzen die Absagen der Konkurrenz. An der Bezahlung könnte es nicht liegen, meint Jacobs, denn Flugbegleiter würden bis zu 40.000 Euro im Jahr verdienen. Dem gewerkschaftlich organisierten Kabinenpersonal ist das zu wenig. Das streben auch die Ryanair-Piloten in mehreren Ländern an. Mit Jahresgehältern zwischen 30.000 und 90.000 Euro stehen sie in Europa am unteren Ende der Skala für ihren Berufsstand. Selbst der wichtigste Billigflug-Rivale, Easyjet, zahlt mit 50.000 bis 130.000 Euro deutlich mehr. Zudem sollen fest angestellte Mitarbeiter und Leiharbeiter gleich entlohnt werden.

More news: Seit 2013 in der Planung: Hoffnungsvolles Signal: EU und Japan unterzeichnen Freihandelsabkommen

Related News:

  • Italien greift Marinemission der EU an

    Italien greift Marinemission der EU an

    Italien hat mit Blockadedrohungen eine sofortige Überprüfung des EU-Marineeinsatzes vor der libyschen Küste erzwungen. Sie hatte bereits in den vergangenen Wochen mehrfach NGO-Schiffe mit geretteten Migranten an Bord blockiert.

    "Uncharted": Nathan Fillion lässt Fanherzen höherschlagen

    Ob sich Fillion damit womöglich weiter ins Rampenlicht für die große Kinoverfilmung bringen möchte, kann nur vermutet werden. Nathan Fillion hingegen wird im Kinofilm wohl nicht zu sehen sein, macht dafür aber in einem Fan-Film eine sehr gute Figur.
    Öffentlich-rechtlicher Rundfunk: Verfassungsrichter verkünden Urteil zu Rundfunkbeitrag

    Öffentlich-rechtlicher Rundfunk: Verfassungsrichter verkünden Urteil zu Rundfunkbeitrag

    Diese Ungleichbehandlung beruht laut Urteil aber "auf Sachgründen, die den verfassungsrechtlichen Anforderungen noch genügen". Sixt stört sich daran, dass für private Fahrzeuge kein Beitrag fällig wird, für betrieblich genutzte hingegen schon.
  • Tom Jones liegt im Krankenhaus - Show-Biz

    Tom Jones liegt im Krankenhaus - Show-Biz

    Der britische Popsänger Tom Jones (" Sex Bomb ") hat wegen einer bakteriellen Infektion mehrere Konzerte abgesagt. Die Ärzte sollen die Krankheit aber gut im Griff haben und man hoffe auf eine schnelle Genesung.
    Mamma Mia 2: Pierce Brosnan über Abba, Cher und Spandex-Hosen

    Mamma Mia 2: Pierce Brosnan über Abba, Cher und Spandex-Hosen

    Sophie hat inzwischen Donnas Hotel übernommen und erwartet zur Wiederöffnung Gäste aus aller Welt. Sie alle arbeiten unter der Regie von Ol Parker daran, eine Party am Happy-End-Eiland zu feiern.
    Bundesländer betroffen: Langnese startet großen Eis-Rückruf

    Bundesländer betroffen: Langnese startet großen Eis-Rückruf

    Denn es kann für Allergiker eine nicht vorgesehene und auf dem Produkt demnach nicht gekennzeichnete gefährliche Zutat enthalten. Aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes werden alle betroffenen Produkte zurückgerufen.
  • Hoeneß geht auf Özil los:

    Hoeneß geht auf Özil los: "Spielt seit Jahren einen Dreck"

    Einer der begnadetsten deutschen Fußballer und ein jahrelanges Symbol deutscher Integrationspolitik steht unmittelbar vor dem Aus. Diese berechtigte Kritik dürfe aber nicht in eine pauschale Abwertung von Spielern mit Migrationshintergrund umschlagen.
    Marchionne musste gehen: Mike Manley übernimmt das Steuer bei Fiat und Ferrari

    Marchionne musste gehen: Mike Manley übernimmt das Steuer bei Fiat und Ferrari

    Sprecher von FCA und Ferrari wollten die Berichte auf Anfrage diverser Quellen zunächst nicht kommentieren. Marchionne hatte den Fiat-Konzern während seiner 14 Jahre an der Spitze grundlegend umgebaut.
    Urteil Russland muss Pussy Riot Entschädigung zahlen

    Urteil Russland muss Pussy Riot Entschädigung zahlen

    Zwei von ihnen wurden unterdessen bei anderen Auftritten festgenommen, aber nach kurzer Zeit wieder freigelassen. Russische Richter hätten außerdem die fünf Monate lange Untersuchungshaft der Frauen unzureichend begründet.
  • Neuer Ärger für Trump wegen Mitschnitts zu Schweigegeld

    Neuer Ärger für Trump wegen Mitschnitts zu Schweigegeld

    Nach der Razzia in seinem Büro gestand Cohen bereits Schweigegeldzahlungen an Ex-Pornostar Stormy Daniels. Ein Sprecher des Weißen Hauses wies Berichte über eine Affäre Trumps mit McDougal als "Fake News" zurück.
    Lidl setzt mit SAP-Einführung 500 Millionen in den Sand

    Lidl setzt mit SAP-Einführung 500 Millionen in den Sand

    Bislang wurde das neue System aber nur in den kleinen Vertretungen in Österreich, Nordirland und den USA eingeführt. Die Discounter-Kette Lidl hat ein millionenschweres Projekt mit dem Softwarekonzern SAP beendet.

    "Forbes": Boxer Mayweather Topverdiener unter den Promis

    Aus der Musikbranche sind die Bands U2 (Platz 6) und Coldplay (Platz 7) sowie der britische Sänger Ed Sheeran (Platz 9) vertreten. Die in Deutschland eher unbekannte Fernseh-Richterin Judy Sheindlin (75, 147 Millionen) schaffte es auf den vierten Platz.


Most liked

Konzert von Ed Sheeran : Tausende ungültige Tickets - Fans gefrustet
Außerdem besteht die Möglichkeit, die Tickets gegen eine Gebühr von fünf Euro vorab beim Anbieter umpersonalisieren zu lassen. Eigentlich war das Konzert des britischen Superstars in Berlin am Donnerstagabend ausverkauft.

Trump legt im Handelsstreit nach
In einem heute veröffentlichten TV-Interview drohte er damit, Zölle auf quasi alle chinesischen Einfuhren zu erheben. Die bereits verhängten Zölle auf Stahl und Aluminium gelten auch für EU-Produkte. $ mit Sonderzöllen zu belegen.

Probleme mit Kupplung: Ford ruft in Österreich 5.700 Fahrzeuge zurück
Erst vor zwei Tagen hatte Ford in den USA eine halbe Million Autos wegen Problemen bei der Automatik-Schaltung zurückrufen müssen. Dies führe zu einer Geruchsbildung von der Kupplung sowie zu einer Reduzierung der Fahrgeschwindigkeit und der Fahrzeugleistung.

Handelsbeziehungen:EU bereitet Vergeltungsmaßnahmen für mögliche US-Zölle auf Autos vor
Allerdings liegen die US-Einfuhrzölle für leichte Nutzwagen - dazu zählen Pick-up-Trucks und viele größere SUV - bei 25 Prozent . Auch in den USA wächst der Widerstand gegen die von Präsident Donald Trump avisierten Sonderzölle auf Autoimporte.

Ausnahmezustand in der Türkei endet nach zwei Jahren
Zwei Jahre nach dem Putschversuch in der Türkei ist der seither geltende Ausnahmezustand aufgehoben worden. Verdächtige können 48 Stunden oder bei mehreren Vergehen bis zu vier Tage ohne Anklage festgehalten werden.

Bluttat in Bus in Lübeck: 9 Verletzte
Am Freitag hat sich in einem Bus in Lübeck eine Gewalttat ereignet: Ein Mann ist mit einem Messer auf Passagiere losgegangen. In Lübeck hat ein 34-Jähriger auf Fahrgäste in einem Bus eingestochen, zehn Menschen wurden teils schwer verletzt.

Ikea verschärft sein Rückgaberecht weiter
Vergrößern Ikea testet aktuell unterschiedliche Apps, die das Einkaufserlebnis verbessern sollen . Deshalb sollen neue Filialen in den Innenstädten statt am Stadtrand entstehen.

Formel 1:Hamilton in Hockenheim-Quali mit Defekt früh out
Mercedes-Sportchef Toto Wolff (M.) verlängerte mit Lewis Hamilton (l.), nun dürfte auch Valtteri Bottas bleiben. Sebastian Vettel rast in seiner Ferrari-Göttin Loria zur Pole Position des Großen Preis von Deutschland .

Umfrage: CSU stürzt auf 38 Prozent ab
Wie die Grünen gewinnen auch die Freien Wähler zwei Punkte hinzu und liegen nun bei neun Prozent. Drei Monate vor der Landtagswahl in Bayern ist die CSU weit von der absoluten Mehrheit entfernt.

Audi-Chef legt Beschwerde gegen seine U-Haft ein
Wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft München II sagte, werde die Beschwerde nun vom Amtsgericht München überprüft. Allerdings hat sein Verteidiger Thilo Pfordte, der diesen Schritt prüfen wollte, das noch nicht getan.

Außenhandel: EU und Japan unterzeichnen Freihandelsabkommen
Und weil heikle Themen wie etwa der Investitionsschutz separat verhandelt würden, sei auch die Ratifizierung einfacher. Zwar habe die EU-Kommission den Teil aus dem Abkommen genommen, der nationale Zustimmungsrechte benötigt hätte.

Lübeck: Acht Verletzte bei Gewalttat in Linienbus
Stattdessen machte er sich auf den Weg ins Lagezentrum der Polizei nach Lübeck, um sich ein Bild von den Geschehnissen zu machen. Wie die "Lübecker Nachrichten" (LN) berichten , gibt es eine schwer verletzte und sieben leicht verletzte Personen.

Sky & DAZN kooperieren: Champions League weiter in Sportsbars
Von der neuen Spielzeit an teilen sich Sky und die ebenfalls kostenpflichtige Internetplattform DAZN die Übertragungen. Der Fußball-Fan kann somit auf diesem Weg das komplette Programm der Königsklasse und der Europa League verfolgen.

Urteil: Xavier Naidoo darf nicht Antisemit genannt werden
Naidoo hatte unter anderem mit seinem Lied "Marionetten", in dem Politiker beschimpft werden, Aufsehen erregt. Antisemit zu sein, sei in Deutschland ein "sehr grober Vorwurf", die Beklagte habe diesen zu unterlassen.

Deutsche Bank - Unerwartet hoher Gewinn im zweiten Quartal
Der Aktienkurs aber schoss zwischenzeitlich um fast einen Euro gegenüber dem Schlusskurs von Freitag auf 10,51 Euro hoch. Die Ergebnisse liegen erheblich über dem Konsens der Analystenschätzungen, der von der Bank zusammengestellt und am 11.