Marchionne musste gehen: Mike Manley übernimmt das Steuer bei Fiat und Ferrari

Bei Marchionne waren bei einer OP Komplikationen aufgetreten

Die Führung von Fiat Chrysler übernimmt nun Mike Manley, der seit vielen Jahren zum Top-Management des Autobauers gehört und bisher für die Marke Jeep zuständig war.

Wegen Komplikationen in der Rekonvaleszenzphase nach einem chirurgischen Eingriff Anfang Juli hat sich der Zustand des seit 2004 amtierenden CEO von FiatChrysler (FCA), Sergio Marchionne, wesentlich verschlechtert. Der 1964 im britischen Edenbridge geborene Manley ist der einzige Topmanager im FCA-Firmament, der nicht aus dem Fiat-Imperium, sondern von Chrysler stammt.

Eigentlich hatte der 66-jährige Marchionne erst 2019 die FCA-Führung aufgeben sollen.

More news: Lidl setzt mit SAP-Einführung 500 Millionen in den Sand

Es ist nicht bekannt, welcher Art die gegenwärtigen gesundheitlichen Probleme von Marchionne sind oder wo sich der Manager aufhält.

Sprecher von FCA und Ferrari wollten die Berichte auf Anfrage diverser Quellen zunächst nicht kommentieren.

Für seine Nachfolge auf beiden Posten wird Louis Carey Camilleri gehandelt. Die Managerin Suzanne Heywood rückt zur Verwaltungsratspräsidentin des Nutzfahrzeugherstellers CNH Industrial anstelle Marchionnes auf, teilte der Aufsichtsrat des Nutzfahrzeugproduzenten mit.

More news: Campino überwindet Hörsturz - Tote Hosen können weitermachen

Marchionne hatte den Fiat-Konzern während seiner 14 Jahre an der Spitze grundlegend umgebaut. Unter seiner Leitung fusionierte der Konzern Fiat mit dem US-Autobauer Chrysler. "Es waren einmalige und nicht wiederholbare Momente sowohl vom persönlichen als auch vom professionellen Standpunkt". 2000 stieg er bei Chrysler ein und hat seitdem alle Schlüsselpositionen im Detroiter Konzern besetzt, ehe er 2009 zum Chef von Jeep aufrückte.

Aufgrund von Komplikationen nach einer Schulteroperation soll Marchionne nicht mehr in der Lage sein, seinen Verpflichtungen nachzukommen, heißt es. Die Luxusmarke Ferrari hatte 2017 ihren Umsatz um zehn Prozent auf 3,417 Milliarden Euro gesteigert und ihren Gewinn gar um 34 Prozent auf 537 Millionen Euro.

More news: China klagt bei der WTO gegen US-Zölle auf 200-Milliarden-Importe

Related News:



Most liked

Ikea verschärft sein Rückgaberecht weiter
Vergrößern Ikea testet aktuell unterschiedliche Apps, die das Einkaufserlebnis verbessern sollen . Deshalb sollen neue Filialen in den Innenstädten statt am Stadtrand entstehen.

Formel 1:Hamilton in Hockenheim-Quali mit Defekt früh out
Mercedes-Sportchef Toto Wolff (M.) verlängerte mit Lewis Hamilton (l.), nun dürfte auch Valtteri Bottas bleiben. Sebastian Vettel rast in seiner Ferrari-Göttin Loria zur Pole Position des Großen Preis von Deutschland .

Bundesländer betroffen: Langnese startet großen Eis-Rückruf
Denn es kann für Allergiker eine nicht vorgesehene und auf dem Produkt demnach nicht gekennzeichnete gefährliche Zutat enthalten. Aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes werden alle betroffenen Produkte zurückgerufen.

Riesige Goldblum-Statue vor der Tower Bridge
Ian Malcolm (Goldblum) liegt darin mit weit aufgeknöpftem Hemd in lasziver Pose vor Richard Attenborough und Samuel L. Die mehr als sieben Meter grosse Figur war am Mittwoch vom Internet-Fernsehanbieter "NOW TV" aufgestellt worden.

So reagiert Liam auf die Trennungsgerüchte
Nachdem Miley und Liam sich 2013 schon einmal getrennt haben, wagten die beiden 2016 dann einen Neuanfang. Aus & vorbei! Gerüchten zufolge sollen sich Miley Cyrus und Liam Hemsworth endgültig getrennt haben.

Außenhandel: EU und Japan unterzeichnen Freihandelsabkommen
Und weil heikle Themen wie etwa der Investitionsschutz separat verhandelt würden, sei auch die Ratifizierung einfacher. Zwar habe die EU-Kommission den Teil aus dem Abkommen genommen, der nationale Zustimmungsrechte benötigt hätte.

Sie lässt sich behandeln - Depressionen: Destinys Child-Star in Klinik
Die Band um Williams, Kelly Rowland und Beyoncé Knowles bestimmte massgeblich die R&B-Szene von 1997 bis 2006. Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Streik: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge
Ryanair streicht wegen des größten Streiks in der Geschichte des irischen Billigfliegers in der kommenden Woche Hunderte Flüge . In diesen drei Ländern haben die jeweiligen Gewerkschaften die Flugbegleiter bei Ryanair aufgerufen, die Arbeit niederzulegen.

Oberste Richter wollen urteilen: Fällt heute der Rundfunkbeitrag?
Die Verfassungsbeschwerden richten sich gegen die letztinstanzlichen Urteile des Bundesverwaltungsgerichts vom März 2016. Die Öffentlich-Rechtlichen führen ins Feld, dass in fast allen Haushalten mindestens ein Fernseher stehe.

Verdi streikt zum Prime Day bei Amazon
Der Arbeitgeber hat die Verantwortung, für das körperliche und das psychische Wohl seiner Beschäftigten zu sorgen. Amazon startet den Prime Day , bei dem den Kunden weltweit attraktive Angebote versprochen werden.

US-Präsident kritisiert Deutschland - Merkel kontert Trumps Kritik
Trump sagte mit Blick auf Merkel: "Weißt du, Angela, (.) ich weiß nicht, wie viel Schutz wir bekommen, indem wir euch beschützen". Kurz vor der Pressekonferenz des US-Präsidenten in Brüssel waren in der EU-Hauptstadt schlimme Nachrichten befürchtet worden.

Lifestyle - Maas fordert nach Trump-Äußerungen Neuausrichtung im Verhältnis zu den USA
EU-Ratspräsident Tusk reagierte umgehend auf Trumps Aussage und erklärte, die USA und die Europäische Union seien beste Freunde. Die Agenten sollen für Hackerangriffe auf die US-Demokraten während des Präsidentschaftswahlkampfs 2016 verantwortlich sein.

Kroatien siegt im Elfmeterschießen gegen Russland
Deshalb wird seit dem ersten WM-Tag von der Wiederholung des Coups von 1998 geredet. "Das war ein großer Erfolg für Kroatien ". Russland hat im Achtelfinale unerwartet den Favoriten Spanien aus dem Turnier geschossen.

Investoren von Zahlen enttäuscht: Netflix-Aktie stürzt um 14 Prozent ab
Die Quittung der Anleger folgte unmittelbar: Im nachbörslichen US-Handel stürzten die Aktien zeitweise um mehr als 14 Prozent ab. Netflix zählt zu den Überfliegern an der Börse - seit Jahresbeginn hatte sich der Aktienkurs schon mehr als verdoppelt.

Pussy Riot steckte hinter Flitzer-Attacke
Die Punkgruppe Pussy Riot hat in der Vergangenheit immer wieder kremlritische Aktionen an öffentlichen Orten inszeniert. Für das Beschaffen einer Uniform beträgt die Strafe dem Bericht zufolge zwischen 1.000 und 1.500 Rubel.