Meister des Lichts: Kameramann Robby Müller gestorben

Meister des Lichts: Kameramann Robby Müller gestorben

Nun ist Kameramann Robby Müller im Alter von 78 Jahren verstorben. Der vielfach ausgezeichnete Kameramann, der den Spitznamen "Meister des Lichts" trug, habe zuletzt im Rollstuhl gesessen und weder laufen noch reden können.

More news: Strafzölle: Handelskrieg USA - China ist eröffnet

Der gebürtige Niederländer, der unter anderem mit dem Deutschen Filmpreis und dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet wurde, war vor allem bekannt für seine Zusammenarbeit mit mehren großen Regisseuren. Er ist durch seine Filme mit den Regisseuren Wim Wenders, Jim Jarmusch und Lars von Trier weltberühmt geworden. Zu seinen bekanntesten Filmen gehörte "Paris, Texas".

More news: Gespräch über Strafzölle: Autobosse treffen US-Botschafter

Auch in Amerika war die Arbeit des Niederländers hoch geschätzt. Dort zeichnete er für die Aufnahmen der Jim-Jarmusch-Filme "Down By Law", "Mystery Train", "Dead Man", "Ghost Dog" und "Coffee And Cigarettes" verantwortlich und kollaborierte mit Größen wie William Friedkin ("Leben und Sterben in LA"), Lars von Trier ("Breaking The Waves") oder Peter Bogdanovich ("Saint Jack"). Müller versuchte, so weit wie möglich auf künstliche Beleuchtung am Filmset zu verzichten. "Wir haben den außergewöhnlichen, brillanten und unersetzbaren Robby Müller verloren".

More news: Deutsche Bank: US-Tochter fällt beim Stresstest durch

In einer Szene des Films "Paris, Texas" von Wim Wenders trifft der vorübergehend aus der Welt gefallene Travis (Harry Dean Stanton) auf seinen Bruder, der ihm erklärt, dass er seinen Lebensunterhalt mit der Herstellung der großen Werbetafeln verdient, die an den amerikanischen Highways in übergroßen Darstellungen die Konsumbedürfnisse der Passanten anregen sollen.

Related News:



Most liked

Claude Lanzmann: Ein Taucher nach der Wahrheit
Jahrhunderts geworden, dieses selbst aber wird zunehmend in die Historisierung gerückt, die an Stelle des Gedenkens getreten ist. ATTACKEN Unter Lanzmanns Ägide ergriff " Les Temps modernes "in den späteren Nahostkriegen Partei für Israel".

Kuriose WM-Wette zwischen Ibrahimovic und Beckham
Ibrahimovic lässt seine Karriere aktuell bei Los Angeles Galaxy ausklingen. Schweden und England treffen im WM-Viertelfinale aufeinander.

Aua! Die AUA stellt die Verbindung Linz-Wien ein
Im Zuge dessen werden unwirtschaftliche Verbindungen ab dem Start des Winterflugplans Ende Oktober 2018 aus dem Angebot genommen . Oktober "Die Flugverbindung zwischen Wien und Linz wird ab dem Winterflugplan 2018/19 eingestellt, wobei der letzte Flug am 27.

Stuttgart: Vielzahl an Zecken sorgt für höheres FSME-Risiko
Mit einer hohen Zahl an Zecken steigt im Südwesten auch das Risiko, an Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) zu erkranken. Er schätzt die Lage kritisch ein: "In diesem Jahr ist das Risiko insgesamt besonders hoch", meint er.

"Top Gun 2": Miles Teller setzt sich gegen die Konkurrenz durch
Welches Gewicht Miles Tellers Rolle als Goose's Sohn in " Top Gun 2" haben wird, ist aktuell noch unklar. Die " Top Gun "-Fans können sich aber sicher über eine actionreiche Fortsetzung freuen".

Trump droht Harley-Davidson erneut wegen Flucht vor Zöllen
Enttäuschte Liebe: US-Präsident Donald Trump (links) und Vizepräsident Mike Pence bewundern im Februar 2017 eine Harley-Davidson. Er verwies dabei auf die Verkaufszahlen des Herstellers, die seit Anfang des Jahres um sieben Prozent gesunken seien.

Plagiatsvorwürfe gegen ESC-Siegerlied "Toy"
"Toy" - der Gewinner-Song des diesjährigen ESC - scheint für viele Ähnlichkeiten mit einem Klassiker der White Stripes zu haben. Die Universal Music Group wirft ihnen demnach vor, bei dem White Stripes-Lied "Seven Nation Army" abgekupfert zu haben.

Nach dem Tod von Demba Nabé: Seeed wollen weitermachen
Ich denke, das ist auch in seinem Sinne", fügt er hinzu und bedankt sich für die Zurückhaltung und Anteilnahme bei den Fans. Jetzt hat Frank Dellé in einem Video auf Instagram erklärt, dass Seeed trotzdem weitermachen werden. "Es muss weitergehen.

Im Alter von 92 Jahren : "Shoah"-Regisseur Claude Lanzmann ist tot"
Diese mussten das Erzählte nochmals durchleben und machten den Film so zu einem "ursprünglichen Ereignis", wie Lanzmann es nannte. Als 18-Jähriger schloss sich Lanzmann 1943 der Résistance an und beteiligte sich an mehreren Partisanenkämpfen.

Film: "Jurassic World" weiter an der Spitze von Nordamerikas Kinocharts
Neu auf Platz drei steigt die Komödie " Love, Simon " um das Coming-out eines Heranwachsenden ein (41 500 Besucher). So reichten Jurassic World 2 160.000 Zuschauer und 1,75 Millionen Euro, um sich Platz 1 in den Charts zu sichern.

Fußball-WM - Kolumbien und Japan stehen im Achtelfinale
Zehntausende Fans aus Südamerika sorgten mit ihren gelben Trikots und den lautstarken Gesängen für Heimspiel-Atmosphäre in Samara. Wenn es alleine auf die Größe und Lautstärke der Unterstützungsgruppen angekommen wäre, wäre die Sache früh entschieden gewesen.

Merkel und Seehofer haben sich geeinigt
Er beendet einen langen Verhandlungstag mit einem Paukenschlag, der bei manchen in der CSU eine gewisse Fassungslosigkeit auslöst. Die Spitzen von CDU und CSU beraten am Montagnachmittag in Berlin über einen Ausweg aus dem Konflikt um die Asylpolitik .

Nach Einigung: SPD legt bei Asylstreit nach
Vor allem die erforderlichen Abkommen mit Italien , Österreich und den anderen EU-Ländern seien noch lange nicht abgeschlossen. Der Kompromiss von Merkel und Seehofer, dem sie noch zustimmen muss, bringt die Partei jedoch in eine verzwickte Situation.

Die wichtigsten Entscheidungen im Überblick — EU-Gipfel
Außerdem haben sich die Staats- und Regierungschefs der EU auf eine generelle Verschärfung der EU-Asylpolitik verständigt. Unter anderem sollen auf freiwilliger Basis gemeinsame Asylzentren innerhalb der Europäischen Union eingerichtet werden.

EU will Russland-Sanktionen beibehalten
Vor allem Länder wie Italien, Griechenland und Bulgarien standen der Sanktionsverlängerung deswegen kritisch gegenüber. Zuletzt hatte die EU im Dezember ihre Wirtschaftssanktionen gegen Russland um ein weiteres halbes Jahr verlängert.