Philipp Lahm: ARD will streicht Ex-Weltmeister als Experten

Wurde 2014 Weltmeister Philipp Lahm

Berlin Bei der WM wusste Ex-Nationalspieler Lahm als TV-Experte nicht zu überzeugen. Seine Expertise teilte der 34-Jährige auf der Couch vor dem Tegernsee mit.

Philipp Lahm wird künftig nicht mehr als TV-Experte auftreten.

Darauf ließen bereits erste Einschätzungen des Sportkoordinators Axel Balkausky gegenüber der "Sportbild" vermuten: "Philipp Lahm in unserem Team zu haben, war aufgrund seiner Erfahrung sicher sehr belebend".

More news: Gespräche mit zwei Bundesländern:Tesla erwägt Gigafactory in Deutschland

Balkausky hatte nach der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland Lahm kritisiert.

Klar hatte sich das Erste von Lahm als prominentestem Namen im WM-Expertenkreis viel versprochen.

Wurde 2014 Weltmeister: Philipp Lahm. Darin sagte er: wenig bis nichts. Zuletzt kritisierte Balkausky den Experten öffentlich mit deutlichen Worten.

More news: Martin Winterkorn: Staatsanwaltschaft soll gegen Ex-VW-Chef ermitteln

Lahm war während der WM vom Starnberger See zugeschaltet worden und hatte seine Meinung zu den WM-Spielen kundgetan. Im Schnitt macht das ein Salär von 150.000 Euro für einen Experten. Vor dem nun einmaligen Engagement war die mehrjährige Ära Mehmet Scholl im Streit beendet worden.

Danach probierte man munter durch: Stefan Effenberg war mal da, auch Michael Ballack. Viele Fans waren von dem Auftritt des ehemaligen Außenverteidigers weniger überzeugt.

Bleibt noch Thomas Hitzlsperger. Zum Zerwürfnis kam es, weil Scholl beim Confed Cup nicht bereit war, sich den inhaltlichen Vorstellungen des Senders zu beugen. Der Vertrag mit dem früheren Nationalmannschafts-Kapitän ist ausgelaufen und soll nicht erneuert werden. Ähnlich klare Einschätzungen hätte sich die ARD wohl auch im Fernsehen gewünscht.

More news: "Bella Ciao"-Remix ist Sommerhit des Jahres"

Related News:



Most liked

Charles Vögele meldet in Österreich Insolvenz an
Im Herbst 2016 hatte die italienische Investmentgruppe Sempione Fashion um OVS die damals bereits kriselnde Vögele-Gruppe gekauft. Nach der Übernahme wurden die Schweizer Vögele-Filialen in OVS umbenannt und komplett umgebaut.

Sarah Lombardi sorgt mit Instagram-Story über Krebs für Verwirrung | Stars
Weiter postete die Sängerin: "Die OP war zum Glück erfolgreich, es wurde alles entfernt und bisher kam nichts zurück". Sarah Lombardi mit Mutter Sonja Strano und Tänzer Robert Beitsch, mit dem sie im September eine Tanzshow absolviert.

Bericht: Nordkorea scheint Interkontinentalraketen zu bauen
Wer in die Falle tappt, fängt sich vermutlich einen Trojaner ein, der Nutzerdaten wie Passwörter an die Kriminellen übermittelt. Trump hatte nach dem Gipfeltreffen mit Kim im Juni verkündet, es gebe "keine nukleare Bedrohung durch Nordkorea mehr".

"Stranger Things 3" kommt nicht vor Sommer 2019
Die kommt zwar wie versprochen, allerdings erst nächstes Jahr. "Ich denke, es wird eine fantastische Staffel werden". Staffel dann über anderthalb Jahre vergangen sein.

Sparkasse: App "Mobiles Bezahlen" startet heute
Die Daten der Kunden blieben bei der Sparkasse und würden nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft, versicherte der Verband. Was die Sicherheit angeht: Beim mobilen Bezahlen werden keinerlei persönlichen Daten an den Händler übermittelt.

Kolumbien: Kopfgeld auf Schäferhund - Drogen-Clan will Sombra tot sehen
Man hat den Vierbeiner aber zu ihrer eigenen Sicherheit versetzt, nämlich an den Flughafen von Bogota. Sie ist kinderlieb und sanftmütig - aber unbarmherzig, wenn es um Dealer geht.

Nach Schwanschelle: Tierschutzorganisation PETA erstattet Anzeige gegen Gzuz
Mit einem Video , in dem er einen Schwan ohrfeigte, machte er sich aber auch viele Feinde - darunter die Tierschützer PETA . Das Video, das die Attacke auf den Schwan zeigt, hatte sich vor einigen Tagen rasend im Netz verbreitet.

Wetten, dass.? soll ins ZDF zurückkommen - mit Thomas Gottschalk
Wie das ZDF Anfang des Monats mitteilte, wird der 68-Jährige schon im Herbst "Gottschalks große 68er-Show" präsentieren. Thomas Gottschalk: Noch einmal " Wetten, dass .?" Später absolvierte er eine Schauspielausbildung.

Ex-Ferrari-Chef Sergio Marchionne, 66, ist tot
Im September werde in den FCA-Hauptquartieren in Turin und Auburn Hills eine Gedenkzeremonie stattfinden, teilte der Konzern mit. Manche Autoexperten bezweifelten die Fähigkeit der neuen Führung, den Schwung von Marchionne beibehalten zu können.

Tour de France: Als es ernst wird, bricht der Seriensieger ein
Auf der anschließenden Abfahrt zum Teambus schubste ihn ein Polizist auch noch vom Rad - offenbar versehentlich. Ein Polizist hielt Rad-Star Chris Froome für einen Fan, der sich unter die Profis mischen wollte.

Trump schlägt EU Verzicht auf alle Zölle und Handelsbarrieren vor
Peking hatte diese Aufschläge als Reaktion auf von Trump inKraft gesetzte Strafzölle auf chinesische Produkte verhängt. Juncker erklärte, die USA und die EU hätten vereinbart, während der Handelsgespräche keine weiteren Zölle zu erhöhen.

Internationale Aids-Konferenz in Amsterdam eröffnet
Durch Medikamente werde die Vermehrung von HIV im Körper verhindert, sodass die Lebensqualität nicht beeinträchtigt werde. Sie berichteten von systematischer Verfolgung und Diskriminierung von Homosexuellen, Sex-Arbeitern und Drogenabhängigen.

Transfer-Hammer: Boateng kurz vor Wechsel
Der Transfer scheint für Bayern in erster Linie von den finanziellen Konditionen abzuhängen. Im Raum stehe eine mögliche Ablösesumme von 50 Millionen Euro plus X.

Streik bei Ryanair - Airline droht mit Stellenabbau
Unklar ist, inwiefern die Streichungen sowieso geplant waren und nur der richtige Zeitpunkt für die Bekanntgabe abgewartet wurde. An anderen Flughäfen wie Memmingen, Nürnberg , Hamburg, Bremen, Dortmund oder Weeze hat Ryanair einzelne Flüge gestrichen.

Neuer Brexit-Minister stellt Schlussabrechnung mit EU infrage
Großbritannien möchte nach dem Brexit eine Freihandelszone für Waren und Agrarprodukte, aber nicht für Dienstleistungen. Er führt in London die parlamentarische Lobbygruppe "European Research Group" an.