Trump legt im Handelsstreit nach

Donald Trump wirft China und EU Währungsmanipulationen vor

Trump wirft China und der EU auch Währungsmanipulationen vor.

US-Präsident Donald Trump hat den großen Handelspartnern der USA Manipulationen ihrer Währungskurse mit dem Ziel handelspolitischer Vorteile vorgeworfen. "Ich bin bereit, bis 500 zu gehen", sagte Trump in einem Interview des Senders CNBC. Damit nahm er Bezug auf die Einfuhren aus China in die USA im vergangenen Jahr. Der Deutsche Aktienindex rutschte binnen weniger Minuten um ein Prozent ab.

More news: Benjamin Pavard zum FC Bayern? Das sagt Trainer Niko Kovac dazu

Anfang Juli waren US-Strafzölle auf chinesische Importe im Wert von 34 Milliarden Dollar in Kraft getreten, wenige Tage später kündigte Washington weitere Strafzölle auf Waren im Wert von 200 Milliarden Dollar ab September an. Trump hatte China bereits im Juni mit Strafzöllen auf Waren im Wert von bis zu 400 Milliarden Dollar gedroht. Möglicherweise wird diese Liste nun noch länger als gedacht. Er sage das, was er auch als normaler Bürger sagen würde. Immerhin wolle er den Chinesen keine Angst machen - übte aber trotzdem Kritik am Wirtschaftspartner.

Doch Schikane und Strafzölle sind nicht die einzigen Waffen, die die Chinesen haben.

More news: Urteil Russland muss Pussy Riot Entschädigung zahlen

US-Präsident wirft der EU vor, den Euro zu billig zu machen. Das umso mehr, als bereits Russland nach Informationen der "Welt" im Mai 69 Prozent seiner US-Staatsanleihen verkauft hat. "China, die Europäische Union und andere haben ihre Währungen manipuliert", schrieb Trump am Freitag auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. Auf die Möglichkeit angesprochen, dass die Aktienmärkte angesichts solch umfangreicher Maßnahmen nachgeben könnten, sagte Trump: "Wenn sie es tun, dann tun sie es". "Wie üblich", klagte er an. Die bereits verhängten Zölle auf Stahl und Aluminium gelten auch für EU-Produkte. $ mit Sonderzöllen zu belegen. In einem heute veröffentlichten TV-Interview drohte er damit, Zölle auf quasi alle chinesischen Einfuhren zu erheben. Ein Plan, den sowohl die europäischen als auch die amerikanischen Autobauer ablehnen. US-Geschäftsleute in China seien sehr besorgt. Blunt befürchtet, dass Preiserhöhungen die US-Verbraucher belasten und Jobs kosten könnten. Bundeskanzlerin Angela Merkel erklärte, sie setze auf eine Lösung am Verhandlungstisch. Sollte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker kommende Woche in Washington Trump nicht zum Verzicht auf die ebenfalls angedrohten Auto-Sonderzölle bewegen können, müsse die EU Gegenmassnahmen in Erwägung ziehen.

More news: Linda Marlen Runge: GZSZ-Aus! Schauspielerin verlässt die Soap

Related News:

  • Chazelles

    Chazelles "First Man" eröffnet 75. Filmfestspiele Venedig

    In dem Film spielt Ryan Gosling in der Hauptrolle den Astronauten Neil Armstrong als ersten Menschen auf dem Mond. Festivaldirektor Alberto Barbera würdigte den Streifen als "sehr persönliches, originelles und fesselndes Werk".
    Sie lässt sich behandeln - Depressionen: Destinys Child-Star in Klinik

    Sie lässt sich behandeln - Depressionen: Destinys Child-Star in Klinik

    Die Band um Williams, Kelly Rowland und Beyoncé Knowles bestimmte massgeblich die R&B-Szene von 1997 bis 2006. Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
    Sky & DAZN kooperieren: Champions League weiter in Sportsbars

    Sky & DAZN kooperieren: Champions League weiter in Sportsbars

    Von der neuen Spielzeit an teilen sich Sky und die ebenfalls kostenpflichtige Internetplattform DAZN die Übertragungen. Der Fußball-Fan kann somit auf diesem Weg das komplette Programm der Königsklasse und der Europa League verfolgen.
  • Probleme mit Kupplung: Ford ruft in Österreich 5.700 Fahrzeuge zurück

    Probleme mit Kupplung: Ford ruft in Österreich 5.700 Fahrzeuge zurück

    Erst vor zwei Tagen hatte Ford in den USA eine halbe Million Autos wegen Problemen bei der Automatik-Schaltung zurückrufen müssen. Dies führe zu einer Geruchsbildung von der Kupplung sowie zu einer Reduzierung der Fahrgeschwindigkeit und der Fahrzeugleistung.
    Riesige Goldblum-Statue vor der Tower Bridge

    Riesige Goldblum-Statue vor der Tower Bridge

    Ian Malcolm (Goldblum) liegt darin mit weit aufgeknöpftem Hemd in lasziver Pose vor Richard Attenborough und Samuel L. Die mehr als sieben Meter grosse Figur war am Mittwoch vom Internet-Fernsehanbieter "NOW TV" aufgestellt worden.
    Verdi streikt zum Prime Day bei Amazon

    Verdi streikt zum Prime Day bei Amazon

    Der Arbeitgeber hat die Verantwortung, für das körperliche und das psychische Wohl seiner Beschäftigten zu sorgen. Amazon startet den Prime Day , bei dem den Kunden weltweit attraktive Angebote versprochen werden.
  • Italien greift Marinemission der EU an

    Italien greift Marinemission der EU an

    Italien hat mit Blockadedrohungen eine sofortige Überprüfung des EU-Marineeinsatzes vor der libyschen Küste erzwungen. Sie hatte bereits in den vergangenen Wochen mehrfach NGO-Schiffe mit geretteten Migranten an Bord blockiert.
    Audi-Chef legt Beschwerde gegen seine U-Haft ein

    Audi-Chef legt Beschwerde gegen seine U-Haft ein

    Wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft München II sagte, werde die Beschwerde nun vom Amtsgericht München überprüft. Allerdings hat sein Verteidiger Thilo Pfordte, der diesen Schritt prüfen wollte, das noch nicht getan.
    Streik: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge

    Streik: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge

    Ryanair streicht wegen des größten Streiks in der Geschichte des irischen Billigfliegers in der kommenden Woche Hunderte Flüge . In diesen drei Ländern haben die jeweiligen Gewerkschaften die Flugbegleiter bei Ryanair aufgerufen, die Arbeit niederzulegen.
  • Ausnahmezustand in der Türkei endet nach zwei Jahren

    Ausnahmezustand in der Türkei endet nach zwei Jahren

    Zwei Jahre nach dem Putschversuch in der Türkei ist der seither geltende Ausnahmezustand aufgehoben worden. Verdächtige können 48 Stunden oder bei mehreren Vergehen bis zu vier Tage ohne Anklage festgehalten werden.
    Umfrage: CSU stürzt auf 38 Prozent ab

    Umfrage: CSU stürzt auf 38 Prozent ab

    Wie die Grünen gewinnen auch die Freien Wähler zwei Punkte hinzu und liegen nun bei neun Prozent. Drei Monate vor der Landtagswahl in Bayern ist die CSU weit von der absoluten Mehrheit entfernt.
    Deutsche Bank - Unerwartet hoher Gewinn im zweiten Quartal

    Deutsche Bank - Unerwartet hoher Gewinn im zweiten Quartal

    Der Aktienkurs aber schoss zwischenzeitlich um fast einen Euro gegenüber dem Schlusskurs von Freitag auf 10,51 Euro hoch. Die Ergebnisse liegen erheblich über dem Konsens der Analystenschätzungen, der von der Bank zusammengestellt und am 11.


Most liked

Handelsbeziehungen:EU bereitet Vergeltungsmaßnahmen für mögliche US-Zölle auf Autos vor
Allerdings liegen die US-Einfuhrzölle für leichte Nutzwagen - dazu zählen Pick-up-Trucks und viele größere SUV - bei 25 Prozent . Auch in den USA wächst der Widerstand gegen die von Präsident Donald Trump avisierten Sonderzölle auf Autoimporte.

Tom Jones liegt im Krankenhaus - Show-Biz
Der britische Popsänger Tom Jones (" Sex Bomb ") hat wegen einer bakteriellen Infektion mehrere Konzerte abgesagt. Die Ärzte sollen die Krankheit aber gut im Griff haben und man hoffe auf eine schnelle Genesung.

Mamma Mia 2: Pierce Brosnan über Abba, Cher und Spandex-Hosen
Sophie hat inzwischen Donnas Hotel übernommen und erwartet zur Wiederöffnung Gäste aus aller Welt. Sie alle arbeiten unter der Regie von Ol Parker daran, eine Party am Happy-End-Eiland zu feiern.

Großbritannien: Prinz George wird fünf
Auf der anderen Seite der Münze befindet sich, das ist in Großbritannien Tradition, das Konterfeit von Queen Elizabeth , 92. Auch mit dabei: Kates Eltern Carole und Michael Middleton, Kates Schwester Pippa und ihr Ehemann James Matthews.

Bundesländer betroffen: Langnese startet großen Eis-Rückruf
Denn es kann für Allergiker eine nicht vorgesehene und auf dem Produkt demnach nicht gekennzeichnete gefährliche Zutat enthalten. Aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes werden alle betroffenen Produkte zurückgerufen.

So reagiert Liam auf die Trennungsgerüchte
Nachdem Miley und Liam sich 2013 schon einmal getrennt haben, wagten die beiden 2016 dann einen Neuanfang. Aus & vorbei! Gerüchten zufolge sollen sich Miley Cyrus und Liam Hemsworth endgültig getrennt haben.

Außenhandel: EU und Japan unterzeichnen Freihandelsabkommen
Und weil heikle Themen wie etwa der Investitionsschutz separat verhandelt würden, sei auch die Ratifizierung einfacher. Zwar habe die EU-Kommission den Teil aus dem Abkommen genommen, der nationale Zustimmungsrechte benötigt hätte.

Campino überwindet Hörsturz - Tote Hosen können weitermachen
Juni) in Stuttgart fortgesetzt werden können und die fünf Jungs auch tags drauf beim "Deichbrand"-Festival in Cuxhaven abrocken". Helles mit Totenschädel: Die Toten Hosen haben ein eigenes Bier auf den Markt gebracht - und dafür mit Traditionen gebrochen.

Lübeck: Acht Verletzte bei Gewalttat in Linienbus
Stattdessen machte er sich auf den Weg ins Lagezentrum der Polizei nach Lübeck, um sich ein Bild von den Geschehnissen zu machen. Wie die "Lübecker Nachrichten" (LN) berichten , gibt es eine schwer verletzte und sieben leicht verletzte Personen.

"Forbes": Boxer Mayweather Topverdiener unter den Promis
Aus der Musikbranche sind die Bands U2 (Platz 6) und Coldplay (Platz 7) sowie der britische Sänger Ed Sheeran (Platz 9) vertreten. Die in Deutschland eher unbekannte Fernseh-Richterin Judy Sheindlin (75, 147 Millionen) schaffte es auf den vierten Platz.

Urteil: Xavier Naidoo darf nicht Antisemit genannt werden
Naidoo hatte unter anderem mit seinem Lied "Marionetten", in dem Politiker beschimpft werden, Aufsehen erregt. Antisemit zu sein, sei in Deutschland ein "sehr grober Vorwurf", die Beklagte habe diesen zu unterlassen.

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk: Verfassungsrichter verkünden Urteil zu Rundfunkbeitrag
Diese Ungleichbehandlung beruht laut Urteil aber "auf Sachgründen, die den verfassungsrechtlichen Anforderungen noch genügen". Sixt stört sich daran, dass für private Fahrzeuge kein Beitrag fällig wird, für betrieblich genutzte hingegen schon.

China klagt bei der WTO gegen US-Zölle auf 200-Milliarden-Importe
Die Spannungen wegen des Handelskonflikts mit US-Präsident Donald Trump lassen China und die EU enger zusammenrücken. Beide Seiten vereinbarten, den Verhandlungen über ein Investitionsschutzabkommen wieder neuen Schwung zu geben.

US-Präsident kritisiert Deutschland - Merkel kontert Trumps Kritik
Trump sagte mit Blick auf Merkel: "Weißt du, Angela, (.) ich weiß nicht, wie viel Schutz wir bekommen, indem wir euch beschützen". Kurz vor der Pressekonferenz des US-Präsidenten in Brüssel waren in der EU-Hauptstadt schlimme Nachrichten befürchtet worden.

Lifestyle - Maas fordert nach Trump-Äußerungen Neuausrichtung im Verhältnis zu den USA
EU-Ratspräsident Tusk reagierte umgehend auf Trumps Aussage und erklärte, die USA und die Europäische Union seien beste Freunde. Die Agenten sollen für Hackerangriffe auf die US-Demokraten während des Präsidentschaftswahlkampfs 2016 verantwortlich sein.