Streit um Pastor unter Hausarrest: USA verhängen Sanktionen gegen Türkei

Dass die USA wegen des Falls nun Sanktionen gegen Mitglieder der türkischen Regierung verhängen, deutet darauf hin, dass die US-Regierung die Unabhängigkeit der türkischen Justiz in Zweifel zieht.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat den Vereinigten Staaten im Streit um den in der Türkei angeklagten amerikanischen Pastor Andrew Brunson eine "evangelikale, zionistische Mentalität" vorgeworfen. "Beide haben führende Rollen bei der Inhaftierung und Festnahme von Pastor Brunson gespielt", sagte die Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders. Durch die Sanktionen werden mögliche Vermögen der Minister in den USA eingefroren, außerdem dürfen US-Bürger keine Geschäfte mit ihnen machen.

More news: Tennis-Legende - Boris Becker: "Meine Frau wird bei der Scheidung gut wegkommen"

Die US-Regierung beharrt darauf, dass Brunson unschuldig ist. Trump hatte am Donnerstag auf Twitter mit "weitreichenden Sanktionen" gedroht, ohne Details zu nennen.

Kurz nach Verkündung der Sanktionen teilte die Sprecherin von US-Außenminister Mike Pompeo mit, dieser habe mit seinem türkischen Kollegen Mevlüt Cavusoglu telefoniert und werde ihn kommende Woche treffen. Beide wollten sich in Singapur am Rande des Asean-Regionalforums am Freitag und Samstag treffen. Er war Pastor an einer Kirche in der Küstenmetropole Izmir, als er im Oktober 2016 - wenige Monate nach dem Putschversuch in der Türkei - festgenommen wurde. Hintergrund schienen zunächst Visaprobleme zu sein, nach US-Angaben sollte Brunson ausgewiesen werden. Im Dezember verhängte ein Gericht dann aber Untersuchungshaft gegen Brunson. Die Staatsanwaltschaft fordert bis zu 35 Jahre Haft für Brunson. Ankara macht die Gülen-Bewegung für den gescheiterten Militärputsch vom Juli 2016 verantwortlich und geht mit aller Härte gegen ihre Anhänger vor. Ein Gericht habe die Untersuchungshaft wegen gesundheitlicher Probleme Brunsons in Hausarrest umgewandelt. Dass Brunson weiterhin festgehalten werde, "ist schlicht inakzeptabel", sagte Finanzminister Steven Mnuchin. Erdogan fordert von den USA dessen Auslieferung.

More news: Trump würde sich auch mit Rohani treffen

Pence hatte vergangene Woche Brunson als "Opfer religiöser Verfolgung" bezeichnet. "Dieser unschuldige Mann des Glaubens sollte freigelassen werden, und es sollte ihm erlaubt werden, in die Vereinigten Staaten von Amerika zurückzukehren". Im Streit um Brunson hat die türkische Regierung immer wieder auf die Unabhängigkeit der Justiz in dem Land verwiesen.

Zur Begründung der Sanktionen erklärte das Finanzministerium, Gül und Soylu seien für Brunsons Festnahme sowie für "schwere Menschenrechtsverstöße" in der Türkei verantwortlich.

More news: Wetten, dass.? soll ins ZDF zurückkommen - mit Thomas Gottschalk

Das türkische Außenministerium verurteilte am Mittwochabend die "aggressive Haltung" der USA und forderte die Rücknahme der "falschen Entscheidung". Nach der Entscheidung der Türkei, von Russland S-400-Luftabwehrraketen zu kaufen, gab es zudem Forderungen im US-Kongress, Ankara keine F35-Kampfflugzeuge zu verkaufen. Sie sollten ihren "Ansatz überdenken", bevor sie der Allianz mit der Türkei weiteren Schaden zufügten. Außenminister Cavusoglu warnte, die Sanktionen würden "nicht unbeantwortet bleiben".

Related News:

  • Charles Vögele meldet in Österreich Insolvenz an

    Charles Vögele meldet in Österreich Insolvenz an

    Im Herbst 2016 hatte die italienische Investmentgruppe Sempione Fashion um OVS die damals bereits kriselnde Vögele-Gruppe gekauft. Nach der Übernahme wurden die Schweizer Vögele-Filialen in OVS umbenannt und komplett umgebaut.
    Sarah Lombardi sorgt mit Instagram-Story über Krebs für Verwirrung | Stars

    Sarah Lombardi sorgt mit Instagram-Story über Krebs für Verwirrung | Stars

    Weiter postete die Sängerin: "Die OP war zum Glück erfolgreich, es wurde alles entfernt und bisher kam nichts zurück". Sarah Lombardi mit Mutter Sonja Strano und Tänzer Robert Beitsch, mit dem sie im September eine Tanzshow absolviert.
    Deutschland - Viele offene Fragen nach Chaos am Flughafen München

    Deutschland - Viele offene Fragen nach Chaos am Flughafen München

    Bayern startet in die Sommerferien - und am zweitgrößten Flughafen Deutschlands in München bricht völliges Durcheinander aus. Bei rund 60 Flügen sei es zu Verspätungen von mehr als einer halben Stunde gekommen, teilte der Flughafenbetreiber mit.
  • Osnabrück-Profi beleidigt eigenen Verein

    Osnabrück-Profi beleidigt eigenen Verein

    Deshalb hoffe ich, dass vor allem die Fans meine Entschuldigung akzeptieren können und mir eine zweite Chance geben". Wash und das Gewerkschaftshaus sind im Hintergrund zu erkennen) unter den Bahnbrücken am Alten Güterbahnhof.

    Leipzig will für Rudy seine Transfer-Strategie brechen

    Der WM-Teilnehmer soll der Wunschspieler von Trainer Ralf Rangnick und auch vom kommenden Coach Julian Nagelsmann sein. Zudem liegt sein Jahresverdienst in München über vier Millionen Euro, da er 2017 ablösefrei aus Hoffenheim kam.
    Erdbeben in Indonesien:Hunderte Wanderer sitzen auf Vulkan fest

    Erdbeben in Indonesien:Hunderte Wanderer sitzen auf Vulkan fest

    Der Inselstaat liegt auf dem sogenannten pazifischen Feuerring , eine geologisch äußerst aktiven Zone. Darunter sind nach offiziellen Angaben über 130 Ausländer, etwa aus Frankreich und den Niederlanden.
  • Kieler Landgericht - Mehrjährige Haft für Biersteuer-Betrug

    Kieler Landgericht - Mehrjährige Haft für Biersteuer-Betrug

    Letztlich zahlten sie so nur 1,8 Millionen Euro an Abgaben, während in Frankreich 6,4 Millionen Euro fällig geworden wären. Nach dem Urteil kam der Angeklagte gegen Einziehung des Reisepasses und hohe Meldeauflagen bis zum Strafantritt frei.
    Gespräche mit zwei Bundesländern:Tesla erwägt Gigafactory in Deutschland

    Gespräche mit zwei Bundesländern:Tesla erwägt Gigafactory in Deutschland

    Die Verhandlungen in Deutschland seien in einem frühen Stadium und könnten auch scheitern, hieß es von den eingeweihten Personen. Im Juni 2018 twitterte Elon Musk, dass Deutschland ein bevorzugter Standort für eine große Produktionsstätte in Europa sei.
    Bericht: Nordkorea scheint Interkontinentalraketen zu bauen

    Bericht: Nordkorea scheint Interkontinentalraketen zu bauen

    Wer in die Falle tappt, fängt sich vermutlich einen Trojaner ein, der Nutzerdaten wie Passwörter an die Kriminellen übermittelt. Trump hatte nach dem Gipfeltreffen mit Kim im Juni verkündet, es gebe "keine nukleare Bedrohung durch Nordkorea mehr".
  • Mit der Mehrwegdose zur Wurst- und Käsetheke im Edeka

    Mit der Mehrwegdose zur Wurst- und Käsetheke im Edeka

    Die Dosen aus der Sammelbox werden im Markt gereinigt und können dann wiederverwendet werden - Edeka spricht hierbei von einem Mehrwegkreislauf.
    Italien: Schiff kehrt mit Flüchtlingen nach Libyen zurück

    Italien: Schiff kehrt mit Flüchtlingen nach Libyen zurück

    Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen erklärte am Dienstag auf Twitter , die Informationen in dem Fall würden geprüft. Diese geleitete dann das italienische Schiff in den Hafen von Tripolis, wo die Migranten unversehrt von Bord gehen konnten.
    EZB will Zinsen bis Sommer 2019 bei Null halten

    EZB will Zinsen bis Sommer 2019 bei Null halten

    Denn wenn Banken aktuell Geld bei der Zentralbank deponieren, müssen sie dafür quasi einen Strafzins von 0,4 Prozent bezahlen. Danach sollen die Schlüsselzinsen noch bis mindestens "über den Sommer 2019" hinaus auf dem aktuellen Niveau bleiben.


Most liked

David Hasselhoff hat 28 Jahre jüngere Freundin Hayley Roberts geheiratet
Sie sei "viel zu sehr damit beschäftigt gewesen", erklärte sie, "das alles in mich aufzunehmen". Damals war Hayley großer Fan des Hollywood-Stars und wollte eigentlich nur ein Autogramm haben.

Indonesien: 500 Wanderer von Vulkan gerettet
Das aktuelle Erdbeben der Stärke 6,4 hatte sich am Sonntag 50 Kilometer nordöstlich von Lomboks Hauptort Mataram ereignet. Befürchtet wird, dass die Opferzahlen noch steigen, weil manche Gebiete jetzt verhältnismäßig schwer erreichbar sind.

Rummenigge: Klartext zu Pavard - Prognose für Lewandowski
September will der Verband die Kontroversen so gering wie möglich halten, um Gegenkandidat Türkei keine Angriffsfläche zu bieten. Sein Fazit zum Rassismusvorwurf von Özil: "Mit der Nummer und diesem Statement hat sich Özil endgültig ein Eigentor geschossen".

ESI-Chef für Flüchtlingszentrum in Spanien
Die Zahl der in Spanien ankommenden Flüchtlinge übertrifft mittlerweile die der Ankünfte in Italien und Griechenland. Dafür brauche es Abkommen mit den wichtigsten Herkunftsländern in Afrika , sagt der Migrationsforscher.

VW droht Rückruf von 124.000 Elektroautos
Offenbar befürchtet das Amt, dass es bei der Entsorgung der Fahrzeuge zu Umwelt- oder Gesundheitsschäden kommen kann. Die vom Zulieferer eingereichten Materialdaten hätten keine Angaben über die Cadmium-Verwendung enthalten.

Unbedachter Tweet: Trump gibt indirekt Schweigegeld-Affäre um Playboy-Model zu
Trump hat stets beteuert, von dem Treffen mit Weselnizkaja erst erfahren zu haben, als Medien im Juli 2017 darüber berichteten. All das erschüttert Trumps Glaubwürdigkeit erneut - und untermauert außerdem den Verdacht einer illegalen Wahlkampfzahlung.

Bode Miller zum Tod seiner Tochter: "Unglaublich schnell und unglaublich hinterhältig"
Miller und Beck machen sich Vorwürfe, nicht genügend aufgepasst zu haben. In diesem Moment habe sie den Spalt in der Tür zum Garten entdeckt.

"Stranger Things 3" kommt nicht vor Sommer 2019
Die kommt zwar wie versprochen, allerdings erst nächstes Jahr. "Ich denke, es wird eine fantastische Staffel werden". Staffel dann über anderthalb Jahre vergangen sein.

Sparkasse: App "Mobiles Bezahlen" startet heute
Die Daten der Kunden blieben bei der Sparkasse und würden nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft, versicherte der Verband. Was die Sicherheit angeht: Beim mobilen Bezahlen werden keinerlei persönlichen Daten an den Händler übermittelt.

Tragischer Tod einer Olympiasiegerin
In der Nähe des Fundorts wurde ebenfalls ein Jetski entdeckt, mit dem die Wintersportlerin zuvor unterwegs gewesen sein soll. Helena im Süden Norwegens tot aufgefunden, wie der norwegische Skiverband in einer Mitteilung bestätigte.

Kolumbien: Kopfgeld auf Schäferhund - Drogen-Clan will Sombra tot sehen
Man hat den Vierbeiner aber zu ihrer eigenen Sicherheit versetzt, nämlich an den Flughafen von Bogota. Sie ist kinderlieb und sanftmütig - aber unbarmherzig, wenn es um Dealer geht.

Anna & Gerald: Die ersten Bilder von der Traum-Hochzeit
Bei sommerlichen 25 Grad und Sonnenschein gab es Romantik pur! Nach der Zeremonie ging direkt zur anschließenden Hochzeitparty. Nach dem großen Tag werden Anna und Gerald ihren Followern diesen Wunsch ganz bestimmt erfüllen.

Dürregipfel am Dienstag - Bauern fordern eine Milliarde Euro für Ernteausfall
Nach dem Bund-Länder-Treffen am Dienstag werde sie am Mittwoch ihre Kabinettskollegen über den vorliegenden Stand unterrichten. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner lässt derzeit Hilfen des Bundes für die von der Dürre betroffenen Bauern prüfen.

"Bella Ciao"-Remix ist Sommerhit des Jahres"
Wie ein Song zum Sommerhit wird, ist selbstverständlich eine Wissenschaft für sich und unterscheidet sich von Jahr zu Jahr. Auch dank der zahlreichen weiteren Coverversionen ist 'Bella Ciao' ein Phänomen, an dem man nicht vorbeikommt.

Ex-Ferrari-Chef Sergio Marchionne, 66, ist tot
Im September werde in den FCA-Hauptquartieren in Turin und Auburn Hills eine Gedenkzeremonie stattfinden, teilte der Konzern mit. Manche Autoexperten bezweifelten die Fähigkeit der neuen Führung, den Schwung von Marchionne beibehalten zu können.