Thyssenkrupp spaltet sich in zwei Unternehmen

Der Essener Thyssenkrupp Konzern ist in Bedrängnis

Die Industriegüter- sowie die Werkstoffgeschäfte sollten künftig jeweils als eigenständige, börsennotierte Gesellschaften geführt werden. In einer außerordentlichen Sitzung am Sonntag (30. September) soll der Aufsichtsrat die Pläne absegnen. Thyssenkrupp Materials mit rund 40.000 Mitarbeitern soll ein Werkstoffkonzern werden, der die Stahl- und Edelstahlproduktion, den Materialhandel und die stahlnahe Weiterverarbeitung vereint.

More news: Denkwürdige Anhörung im Senat: Trumps Richterkandidat tobt vor Wut

Thyssenkrupp Industrials mit etwa 90.000 Mitarbeitern soll ein reines Industriegüterunternehmen werden und aus drei Einheiten bestehen - dem Aufzuggeschäft, dem Automobilzulieferergeschäft und dem Kernanlagenbau. "Wir schlagen jetzt eine Lösung vor, die nicht nur Wert für unsere Aktionäre schafft, sondern auch die Entwicklungsperspektiven unserer Geschäfte spürbar verbessert", sagte Vorstandschef Guido Kerkhoff am Donnerstag. Dabei seien unterschiedliche Möglichkeiten diskutiert worden. Der Vorstand sei überzeugt, dass sich die Geschäfte in dieser Neuaufstellung besser entwickeln und auf ihre Stärken konzentrieren könnten, hieß es. Thyssenkrupp sei "eine der interessantesten Restrukturierungs-Stories" überhaupt an den Börsen, entsprechend ausgeprägt sei nun die Euphorie von Anlegern. An der Frankfurter Börse legte die Aktie am Nachmittag zwischenzeitlich um mehr als zwölf Prozent zu, nachdem die Pläne verkündet waren. Auch Cevian-Gründer Lars Förberg äußert sich positiv: "Cevian unterstützt die Entscheidung voll und ganz". Dies sei ein Schritt, um der "langjährigen Underperformance" entgegenzuwirken. Die mächtigen Arbeitnehmer signalisierten bereits Zustimmung: Mit den Plänen sei ein Ausverkauf bei Thyssen Krupp vom Tisch, sagte IG-Metall-Sekretär Markus Grolms. "Damit wird eine Zerschlagung von Thyssenkrupp verhindert", fügte der stellvertretende Chef des Aufsichtsrats hinzu, der nach dem Rücktritt von Ulrich Lehner das Kontrollgremium derzeit leitet. Anfang Juli war Konzernchef Heinrich Hiesinger mit sofortiger Wirkung zurückgetreten.

More news: Tödlicher als AIDS und auf dem Vormarsch
More news: US-Richterstreit - Mutmaßliches Opfer wird im Senat aussagen

Related News:

  • Trump ist

    Trump ist "nicht glücklich" über Zinserhöhung der US-Notenbank

    Die Prognosen der Notenbanker für das Wirtschaftswachstum fallen für das laufende Jahr deutlich besser aus. Es ist das achte Mal seit Beginn der Zinswende Ende 2015, dass die Notenbank ihre Geldpolitik strafft.
    US-Börsenaufsicht verklagt Tesla-Chef Elon Musk

    US-Börsenaufsicht verklagt Tesla-Chef Elon Musk

    Es habe nur informelle Gespräche mit dem staatlichen Investitionsfonds von Saudi-Arabien gegeben, betonte die SEC in der Klage . Nun geht sie mit aller Härte gegen den Tesla-Gründer vor und wählt - wie es US-Medien formulieren - die "Nuklearoption".
    Billigflieger: Ryanair-Piloten streiken ab Freitag in Deutschland

    Billigflieger: Ryanair-Piloten streiken ab Freitag in Deutschland

    Einzig die Lohnsteuer sei nach irischem Recht im Heimatland der Airline zu entrichten und dort leider höher als in Deutschland. Schon vor Tagen hatten die Flugbegleiter von Ryanair für Freitag Streiks in mehreren europäischen Ländern angekündigt.
  • Delticom AG übernimmt Online-Lebensmittelhändler Allyouneed Fresh

    Delticom AG übernimmt Online-Lebensmittelhändler Allyouneed Fresh

    AllYouneedFresh umfasst derzeit 20.000 Lebensmittel zählt zu den großen Playern im Online-Handel. Mit Allyouneed Fresh erwirbt Delticom einen innovativen, in Berlin ansässigen Online-Supermarkt.
    Neues Schwergewicht: Notebooksbilliger.de und Medimax fusionieren

    Neues Schwergewicht: Notebooksbilliger.de und Medimax fusionieren

    Dahinter steckt die Überzeugung, dass der bisherige geschäftliche Erfolg vor allem einer treuen Community zu verdanken ist. In der ersten Runde werden Namenvorschläge gesammelt, im zweiten Durchgang stimmen die Kunden über ihren Favoriten ab.
    Neue Autobiographie: Michelle Hunziker über Sekten-Zeit:

    Neue Autobiographie: Michelle Hunziker über Sekten-Zeit: "Opferte mein Urteilsvermögen"

    Laut Michelle drehe sich in der Sekte alles um die sogenannte Reinigung, die sich auch auf das Sexualleben auswirkt. Bis sie sich aus den Fängen der "Krieger des Lichts" befreien konnte, sollten jedoch noch mehrere Jahre vergehen.
  • Erster Clip mit Joaquin Phoenix als Joker

    Erster Clip mit Joaquin Phoenix als Joker

    Die neue Joker-Story ist als düstere Charakterstudie über einen Mann angelegt, der von der Gesellschaft missachtet wurde. Dann wird er in der berühmten Clownmontur gezeigt, mit weißer Schminke im Gesicht und grünlichen Haaren.
    Deckenlampe Calypso - Ikea ruft Ufo-Leuchte zurück

    Deckenlampe Calypso - Ikea ruft Ufo-Leuchte zurück

    Alle Produkte werden getestet und entsprechen den geltenden Standards und gesetzlichen Vorschriften. Ein Kaufnachweis sei nicht nötig.
    Avril Lavigne: Neuer Song

    Avril Lavigne: Neuer Song "Head Above Water"

    In einem Statement erzählt Avril laut 'PEOPLE.com': "Eines Nachts dachte ich, dass ich sterbe, und ich hatte den Tod akzeptiert". Die Hintergrundgeschichte des Lieds ist denkbar tragisch, da er von ihrem schlimmen Leiden mit ihrer Krankheit handelt.
  • Prozent Anstieg! Aus der Türkei kommen mehr Flüchtlinge in die EU

    Prozent Anstieg! Aus der Türkei kommen mehr Flüchtlinge in die EU

    Der Hotspot auf Lesbos habe dreimal so viele Insassen wie vorgesehen, das auf Samos sei sogar sechsfach überbelegt. Weitere Ankunftsländer waren demnach Italien (1.965), Bulgarien (239) und Zypern (71).
    Bayern spielt gegen Augsburg nur remis

    Bayern spielt gegen Augsburg nur remis

    Joshua Kimmich lobte den früheren Münchner, der letzte Saison mit den Profis trainierte, als "sehr intelligenten Jungen". "Ich habe dem FC Bayern viel zu verdanken.", sagte der 20-Jährige bei "Sport1" nach seinem ersten Bundesliga-Treffer.

    "Star Wars"-Produzent Gary Kurtz gestorben - Homepage"

    Mit "Krieg der Sterne" (1977) und "Das Imperium schlägt zurück" (1980) löste das Duo einen " Star Wars "-Hype aus". Chewbacca-Darsteller Peter Mayhew schrieb auf Twitter: "Ein großartiger Filmemacher und Mensch ist gestorben".


Most liked

Bundesagentur: Langzeitarbeitslosenzahl in Deutschland sinkt unter 800 000
Außerdem würden Menschen in einem ersten Schritt auch in Jobs vermittelt, die vielleicht nicht ihren finanziellen Bedarf decken. Insgesamt waren im Juli nach hochgerechneten Angaben der BA 32,83 Millionen Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt.

International - Ryanair sagt wegen neuer Streiks 190 Flüge am Freitag ab
Verdi begründete den Streik mit dem nach ihrer Ansicht völlig unzureichenden Angebot Ryanairs im derzeitigen Tarifkonflikt. Für zusätzlichen Zündstoff sorgt eine Wettbewerbsbeschwerde , die Ryanair gestern bei der EU-Kommission eingereicht hat.

Bushido und seine Frau über Clanchef: "Natürlich haben wir Angst"
Er soll als der neue Beschützer der Familie Ferchichi gelten. "Dazu gehört auch Arafat". Angst, dass sich die Geschichte erneut wiederholen könne, hat der Rapper nicht.

Diesel: VW will sich offenbar an Hardware-Nachrüstungen beteiligen
Wie soll mit älteren Diesel-Modellen umgegangen werden, die von Abgas-Manipulationen betroffen sind? Scheuer machte erneut Vorbehalte gegen Hardware-Nachrüstungen für "altes Wagen-Material" deutlich.

Deutschland: Reiter eröffnet 185. Oktoberfest mit zwei Schlägen
Nur knapp eine halbe Stunde nach dem ersten Bier-Ausschrank, mussten die Wiesensanitäter bereits ein erstes Mal eingreifen. Dem Bayerischen Rundfunk gab die SPD-Spitzenkandidatin und Söder-Kritikerin ein Interview zum Streit um Hans-Georg Maaßen.

Phantastische Tierwesen 2: Finaler Trailer zum Fantasy-Blockbuster erschienen
Auch der letzte Blockbuster " Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind " ist natürlich mit dabei. Johnny Depp mimt den Schurken Gellert Grindelwald .

Porsche-Fahrer rast mit 338 km/h über die A1
Der österreichischen Verkehrspolizei ist in der Nacht auf Mittwoch ein nicht alltäglicher Raser ins Netz gegangen. Das war deutlich zu schnell für die Beamten, die dem Raser schlicht nicht hinterherkamen.

Seehund schleuderte Paddler Tintenfisch ins Gesicht
Auf der Paddeltour mit Freunden vor der Küste von Neuseelands Südinsel hatte er nach Seehunden und Vögeln Ausschau gehalten. Auf einer Paddeltour an der Küste Neuseelands wurde Mulinder von einer Robbe überrascht, die aus dem Wasser schnellte.

Deutschland nimmt 15 Migranten von Rettungsschiff auf
Er will, dass die libyschen Behörden die Rettungseinsätze übernehmen und die Flüchtlinge zurück in das Bürgerkriegsland bringen. Der Minister der Rechtspartei Lega will diejenigen anzeigen, die illegale Einwanderung begünstigten.

EM 2024: Deutschland sticht Türkei aus
Heiko Maas (Bundesaußenminister): "Mein Glückwunsch an den DFB und an alle zukünftigen EM-Städte für diese großartige Bewerbung". An der Wahlversammlung der UEFA in Nyon bekam der deutsche Verband den Zuschlag vor dem einzigen Mitbewerber Türkei.

Hambacher Forst: Demonstrantin abgestürzt und verletzt
Sie forderten eine politische Lösung im Konflikt um die Räumung und geplante Rodung im Hambacher Forst. Medienberichten zufolge war die Frau aus sechs Metern abgestürzt und wurde schwer verletzt.

Ryanair streicht am Freitag wegen Streiks 190 Flüge
In Italien indes hat Ryanair dem Abschluss eines Tarifvertrags für das Kabinenpersonal in Italien nach dortigem Recht zugestimmt. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch mit, nachdem es tags zuvor noch von 190 zu streichenden Verbindungen ausgegangen war.

Attacke in Florenz: Marina Abramovic mit Leinwand angegriffen
Für den Angriff auf Abromovic verwendete er ein Porträt der in den USA lebenden gebürtigen Serbin. Dieser näherte sich der Künstlerin mit einem Gemälde und zerschmetterte es über ihrem Kopf.

ROUNDUP: Tschechischer Investor übernimmt weitere Metro-Anteile von Ceconomy
Gleichzeitig vereinbarten beide Seiten jedoch auch eine Option für den Kauf eines weiteren 5,4-prozentigen Metro-Aktienpakets. Die Investorengruppe hat bereits dem Metro-Einzelaktionär Haniel seine Anteile in einer zweistufigen Transaktion abgekauft.

Handelssorgen ebben ab - Dax-Anleger kaufen Aktien - Wirtschaft
Ohne neue Hiobsbotschaften vom internationalen Handelskrieg setzte der europäische Autosektor seine jüngste Erholung fort. Für die Papiere des Modekonzerns Tom Tailor ging es nach einer Prognosesenkung um mehr als 14 Prozent in die Tiefe.