Bolsonaro gewinnt erste Wahlrunde in Brasilien

Evangelikaler Megatempel

Die brasilianischen Wutbürger haben gesprochen: Der Rechtsextremist Jair Bolsonaro geht als klarer Sieger aus dem ersten Wahlgang hervor. Mit seinen frauenfeindlichen Sprüchen und seiner Sympathie für die Diktatur macht er vielen aber auch Angst.

Der Rechtspopulist Jair Bolsonaro hat die erste Runde der Präsidentschaftswahl in Brasilien klar gewonnen. Alle weiteren Bewerber waren weit abgeschlagen. Die Stichwahl am 28. Oktober dürfte aber deutlich enger werden. Haddad kündigte an, er werde alle Demokraten des Landes vereinen, um "soziale Gerechtigkeit und ein Brasilien für alle "zu ermöglichen". "Das Ergebnis zeigt, in welcher Gefahr sich Brasilien befindet".

Bolsonaro spricht öfter abfällig über Minderheiten und lobt die Militärdiktatur (1964-1985).

More news: Amazon Prime: "Bibi & Tina"-Filme werden als Amazon-Prime-Serie fortgesetzt"

Bolsonaro versprach eine Lockerung des Waffenrechts, damit sich Bürger selbst gegen Kriminelle wehren könnten.

Nachdem ein geistig verwirrter Mann Bolsonaro vor einigen Wochen bei einer Wahlkampfveranstaltung mit einem Messer verletzt hatte, war sein Mythos sogar noch weiter gewachsen. Zuletzt hatten in mehreren Städten Tausende Menschen gegen den umstrittenen Kandidaten protestiert. "Er propagiert offen die Errichtung einer Art Militärdiktatur und die Bewaffnung der Bevölkerung", sagt der Brasilien-Referent des Lateinamerika-Hilfswerks Adveniat, Norbert Bolte.

Auf dem zweiten Platz landete Linkskandidat Fernando Haddad von der Arbeiterpartei (PT) von Ex-Staatschef Luiz Inácio Lula da Silva mit rund 28 Prozent.

More news: Opel lehnt Hardware-Nachrüstungen weiter ab

Der äußerst populäre Lula wollte erneut antreten, doch untersagten ihm die Behörden eine Kandidatur, da er wegen Korruption und Geldwäsche eine Haftstrafe verbüßt. Haddad ist zwar nicht so charismatisch wie sein politischen Ziehvater, ein bisschen von seinem Glanz fällt aber auch auf ihn ab. Für viele Wähler ist der Rechtspopulist Bolsonaro ein schwarzes Tuch. Nach den ersten Hochrechnungen brach in Haddads Wahlkampfzentrale in Sao Paulo Jubel aus, als klar wurde, dass es eine Stichwahl geben wird. "Nicht, dass ich ihn gut finde, aber er ist der am wenigsten Schlechte". Viele Politiker sind in Korruption verwickelt, die Wirtschaft lahmt, dafür nimmt die Gewalt immer weiter zu. Über 60.000 Menschen wurden im vergangenen Jahr getötet - in den Favelas liefern sich Drogenbanden und die Sicherheitskräfte regelmäßig stundenlange Schießereien.

Zudem geht ein tiefer Riss durch das fünftgrößte Land der Welt.

Staatsbetriebe würden unter seiner Präsidentschaft privatisiert oder "ausgelöscht". In der Mittel- und Oberschicht hingegen herrscht tiefes Misstrauen gegenüber den Linken, die sich in den Boomjahren selbst die Taschen füllten. Viele Brasilianer machen die Arbeiterpartei für die wirtschaftliche Misere verantwortlich und setzen grosse Hoffnung in Bolsonaro. Dabei ist der 63-Jährige selbst ein Insider: Seit fast drei Jahrzehnten mischt er in der Politik mit, saß für neun verschiedene Parteien im Parlament.

More news: Entscheidung ist gefallen: Volkswagen trennt sich von Audi-Chef Stadler

Bolsonaro stellt sich als Anti-System-Kandidat dar, der mit dem Politzirkus nichts zu tun hat. Vielleicht reicht das schon.

Related News:



Most liked

Chris Evans: Abschied von Captain America
Zudem berichtet "Deadline" , dass er mit Daniel Craig (50) in Rian Johnsons (44) neuem Film "Knives Out" zu sehen sein wird. An jeden vor und hinter der Kamera und im Publikum, danke für all die Erinnerungen! "Ich bin auf ewig dankbar".

Hambacher Forst: Demonstration am Samstag darf doch stattfinden
Unterdessen legte die Grünen-Bundestagsfraktion ein brisantes Gutachten vor - das den Braunkohlebedarf von RWE infrage stellt. Klimaaktivisten hatten über Jahre mit ihrer Wald-Besetzung gegen die Braunkohle und für den Klimaschutz demonstriert.

Gerhard Richter kritisiert Film "Werk ohne Autor"
Es zog ihn danach nach Hollywood, wo er mit Angelina Jolie und Johnny Depp den Thriller The Tourist drehte, der jedoch floppte. In technischer Perfektion und akkurater historischer Ausstattung erstrahlt " Werk ohne Autor ".

Toyota muss mehr als zwei Millionen Hybridautos zurückrufen
Betroffen sind die Modelle Prius und Auris, die zwischen Oktober 2008 und November 2014 hergestellt worden seien. Betroffen waren damals weltweit über eine Million Exemplare des Prius und der Hybridvariante des C-HR.

Wirtschaft, Handel & Finanzen: ROUNDUP: Türkische Inflation auf 15-Jahreshoch - Aktionsplan angekündigt
Die türkische Zentralbank hat ihren Leitzins im September auf 24 Prozent angehoben, um den weiteren Verfall der Lira zu stoppen. Möbel und Haushaltsgeräte verbuchten mit 11,41 Prozent die höchste Teuerung, gefolgt von Verkehrsausgaben mit 9,15 Prozent.

Radsport: Belgischer Radprofi Jimmy Duquennoy nach Herzstillstand gestorben
Der tragische Tod von Duquennoy ist der bereits vierte Todesfall im belgischen Radsport innerhalb der letzten zweieinhalb Jahren. Im März 2016 kam Daan Myngheer beim Critérium International ebenfalls nach einem Herzstillstand ums Leben.

Documenta-Kunstwerk abgebaut - Ausstellungen
Die Stadt verwies in einer Erklärung auf den abgelaufenen Leihvertrag mit dem amerikanisch-nigerianischen Künstler Olu Oguibe. Der Verein, den Documenta-Gründer Arnold Bode ins Leben rief, hat die Aufgabe, die Ausstellungsidee weiterzuentwickeln.

Hambacher Forst: Polizei verbietet Großdemo am Samstag
Der Konzern hatte wegen einer noch ausstehenden Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Münster eine Stillhaltezusage bis zum 14. Der Fortgang hänge sehr von dem Verhalten der Prozessbeteiligten ab und ob noch weitere Beweise erhoben werden müssten.

Affleck: "Lebenslanger Kampf gegen Abhängigkeit"
Schauspieler Ben Affleck äussert sich auf seinem Instagram-Profil wortreich zu seiner Behandlung in einer Entzugsklinik . Wenn man ein Problem habe, sei es ein Zeichen von Mut, sich Hilfe zu holen - und kein Zeichen von Schwäche oder Versagen.

RWE-Bauland - Gericht stoppt Rodung im Hambacher Wald
RWE hatte ein Rodungsmoratorium längstens bis zur Monatsmitte in Aussicht gestellt, um diese Entscheidung abzuwarten. Der Hambacher Forst ist schon seit Jahren ein Symbol des Kampfes um die Zukunft der Kohleförderung und -verstromung.

"Venom": Tom Hardy wird der neue Super-Held
Als dann aber der Parasit Riot einen neuen, zerstörerischen Plan ausheckt, muss sich Venom entscheiden, welchen Weg er gehen will. Die Bildsprache beider Filme ähnelt einander, zeichnete doch Produzent Avi Arad damals wie auch dieses Mal verantwortlich.

In Stuttgart - Ratten zerstören Tausende Bücher in Unibibliothek
Betroffen ist demnach sozial-, wirtschafts- und rechtswissenschaftliche Literatur aus den Sechziger- bis Achtzigerjahren des 20. Die Ratten könnten über die Kanalisation gekommen sein - und sie könnten wiederkommen.

Familienfremde sollen Modefirma retten: Gerry Weber: Sohn des Firmengründers tritt zurück
Nach Gerhard Weber ist die Erbengemeinschaft des anderen Mitgründers Udo Hardieck mit 17,4 Prozent der zweitgrößte Anteilseigner. Diesen "umfassenden Umbau des Vorstands zur forcierten Neuausrichtung des Unternehmens" beschloss der Aufsichtsrat am Dienstag.

Von "Aschenputtel" zum "Biest":Johnny Depp weist Gewaltvorwürfe zurück
Doch die Wahrheit werde ans Licht kommen und sein Ruf als guter Hollywood-Typ wiederhergestellt, gab er sich nun hoffnungsvoll. Der Rosenkrieg zwischen den Schauspielern Johnny Depp und Amber Heard war einer der härtesten in Hollywood.

Bahn: Mehr ICE-Verbindungen in NRW - und höhere Ticketpreise
Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Fahrpreise im Fernverkehr um durchschnittlich 0,9 Prozent - wie schon im vergangenen Jahr. Fahrkarten zum vollen Preis, dem sogenannten Flexpreis , werden dagegen im Schnitt in beiden Klassen um 1,9 Prozent teurer.