FBI soll Missbrauchsvorwürfe gegen Brett Kavanaugh untersuchen

US-Präsident Donald Trump mit Brett Kavanaugh den er als neuen Richter am Obersten Gerichtshof vorgeschlagen hat

Der Kandidat des amerikanischen Präsidenten für den Obersten Gerichtshof, Brett Kavanaugh, hat eine Mehrheit im Justizausschuss erhalten.

Mehrere Frauen werfen Kavanaugh sexuelle Belästigung vor. Er kündigte an, mit den Ermittlern zu kooperieren. Trump betonte nun, das FBI habe freie Hand bei den Ermittlungen. Bekommt das FBI eine volle Woche für die Untersuchung, wäre der früheste Termin für eine Abstimmung der kommende Freitag.

Erst am Freitag hatte ihn der US-Senat - und besonders die Bedenken eines republikanischen Senators - gezwungen, eine Untersuchung durch das FBI anzuordnen.

Über den mit Missbrauchsvorwürfen konfrontierten Kavanaugh sagte Trump: "Ich denke, dass er grossartig ist".

More news: Bundesagentur: Langzeitarbeitslosenzahl in Deutschland sinkt unter 800 000

Anfang 2019 wird Flake aus dem Senat ausscheiden, er verzichtete auf eine Kandidatur für die Kongresswahlen im November, weil er sich in der Vorwahl der Republikaner geringe Chancen ausrechnete. Auch bei Flake ist nicht klar, wie er beim Schlussvotum im Senat abstimmen wird.

Der Justizausschuss hatte sich für eine zusätzliche Untersuchung ausgesprochen, die sich auf die "glaubwürdigen Anschuldigungen" gegen den Kandidaten beschränken und höchstens eine Woche dauern soll.

Kavanaugh wies die Missbrauchsvorwürfe erneut zurück und sprach von einem "kalkulierten und orchestrierten" Rufmord. Flake war einer der Wackelkandidaten unter den Konservativen. Fraglich ist aber, ob die Entscheidung dazu mehr als symbolischen Wert hat.

Nun richten sich die Augen darauf, ob auch im gesamten Senat eine knappe Mehrheit für Kavanaugh zustande kommt oder ob einzelne Abweichler bei der Republikanern noch dafür sorgen könnten, dass Kavanaughs Ernennung scheitert. Damit brachte er die republikanische Mehrheit in der Sache in Gefahr - offenbar genug für Trump, die Prüfung durch die Bundespolizei anzuordnen.

More news: Bayern spielt gegen Augsburg nur remis

Mindestens drei Frauen haben Missbrauchsvorwürfe gegen Kavanaugh erhoben. Weitere Mitglieder des Ausschusses, die als unentschieden gelten, wie die beiden republikanischen Senatorinnen Lisa Murkowski (Alaska) und Susan Collins (Maine), schlossen sich der Forderung an. Kavanaugh und Ford müssen sich den Fragen von elf Republikanern - allesamt Männer - sowie zehn Demokraten stellen. Das Votum dürfte in jedem Fall sehr knapp ausfallen. Die Strategie der Demokraten, die Ernennung des Richters für den Supreme Court zu verhindern, sei schändlich, beklagte der Präsident.

Schon am Morgen nach der denkwürdigen Sitzung, die mehr als acht Stunden lang Millionen an den Fernsehgeräten vor Augen führte, dass ihr Land immer mehr aus zwei verfeindeten, semi-militanten Stämmen besteht, schwirrten Trumps Emmissäre aus ins Frühstücksfernsehen - und kürten Kavanaugh, der alle Vorwürfe (auch die weiterer Frauen) samt und sonders als infame Lügen abwehrte, zum klaren Punktsieger.

Die Psychologie-Professorin Christine Blasey Ford wirft Kavanaugh vor, er habe vor 36 Jahren am Rande einer Schülerparty versucht, sie zu vergewaltigen. Es sei "unerlässlich, dass nicht nur die Anschuldigungen von Christine Ford, Deborah Ramirez und Julie Swetnick geprüft werden, sonden auch die Richtigkeit von Kavanaughs Aussagen".

More news: Seehund schleuderte Paddler Tintenfisch ins Gesicht

Related News:

  • Rottweiler tötet Kleinkind - Halterin war betrunken

    Rottweiler tötet Kleinkind - Halterin war betrunken

    Das Tier habe den kleinen Jungen, der gerade mit seinen Großeltern spazieren gegangen sei, am Kopf gepackt und zugebissen. Bisher wurde wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt, sagte Nina Bussek, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Wien.
    Zahl der Arbeitslosen in Bremen sinkt

    Zahl der Arbeitslosen in Bremen sinkt

    Aktuell haben die Arbeitsagenturen und Jobcenter im Land 20.000 freie Stellen im Angebot, 700 mehr als vor einem Jahr. Damit hatten 32,83 Millionen Menschen in Deutschland zuletzt einen regulären Job - 704.000 mehr als ein Jahr zuvor.
    Denkwürdige Anhörung im Senat: Trumps Richterkandidat tobt vor Wut

    Denkwürdige Anhörung im Senat: Trumps Richterkandidat tobt vor Wut

    Es sei nicht an ihr, zu entscheiden, ob Kavanaugh das mächtige Amt verdiene: "Meine Verantwortung ist es, die Wahrheit zu sagen". Kurz vor der Entscheidung des US-Senats über die Personalie waren Fords Vorwürfe gegen Kavanaugh an die Öffentlichkeit gekommen.
  • Mazedonien: Bürger stimmen gegen Namensänderung und Westintegration

    Mazedonien: Bürger stimmen gegen Namensänderung und Westintegration

    Er erwarte von allen politischen Führern, dass sie diese Entscheidung respektieren und sie über Parteigrenzen hinweg voranbringen. Hahn versucht so vielmehr die Tatsache zu vernebeln, dass sich eine Mehrheit der aufgezwungenen Namensänderung widersetzt.
    Bushido und seine Frau über Clanchef:

    Bushido und seine Frau über Clanchef: "Natürlich haben wir Angst"

    Er soll als der neue Beschützer der Familie Ferchichi gelten. "Dazu gehört auch Arafat". Angst, dass sich die Geschichte erneut wiederholen könne, hat der Rapper nicht.
    Porsche-Fahrer rast mit 338 km/h über die A1

    Porsche-Fahrer rast mit 338 km/h über die A1

    Der österreichischen Verkehrspolizei ist in der Nacht auf Mittwoch ein nicht alltäglicher Raser ins Netz gegangen. Das war deutlich zu schnell für die Beamten, die dem Raser schlicht nicht hinterherkamen.
  • Gwyneth Paltrow und Brad Falchuk haben geheiratet

    Gwyneth Paltrow und Brad Falchuk haben geheiratet

    Steven Spielberg , 71, war für Videos zuständig und Robert Downey Jr ., 53, machte Selfies mit Kumpel Rob Lowe, 54. Im Dezember 2003 hatte das Paar geheiratet und musste die Ehe im März 2014 für gescheitert erklären.
    Mit Kunststoff verunreinigt: Rewe-Brot zurückgerufen

    Mit Kunststoff verunreinigt: Rewe-Brot zurückgerufen

    Die Glockenbrot Bäckerei hat umgehend reagiert und das betroffenen Produkt aus dem Verkauf nehmen lassen. Es könnte mit Kunststoffteilchen verunreinigt sein, teilte das Unternehmen am Freitag mit.
    Neues Schwergewicht: Notebooksbilliger.de und Medimax fusionieren

    Neues Schwergewicht: Notebooksbilliger.de und Medimax fusionieren

    Dahinter steckt die Überzeugung, dass der bisherige geschäftliche Erfolg vor allem einer treuen Community zu verdanken ist. In der ersten Runde werden Namenvorschläge gesammelt, im zweiten Durchgang stimmen die Kunden über ihren Favoriten ab.
  • Özdemir: Erdogan-Bankett nicht vergnügungssteuerpflichtig

    Özdemir: Erdogan-Bankett nicht vergnügungssteuerpflichtig

    Dem " Tagesspiegel " schilderte Özdemir das Aufeinandertreffen: "Ich habe gesagt, dass es viel zu besprechen gibt und dass ich hoffe, dass wir dazu die Gelegenheit finden.

    Prozent Anstieg! Aus der Türkei kommen mehr Flüchtlinge in die EU

    Der Hotspot auf Lesbos habe dreimal so viele Insassen wie vorgesehen, das auf Samos sei sogar sechsfach überbelegt. Weitere Ankunftsländer waren demnach Italien (1.965), Bulgarien (239) und Zypern (71).
    Deutschland: Reiter eröffnet 185. Oktoberfest mit zwei Schlägen

    Deutschland: Reiter eröffnet 185. Oktoberfest mit zwei Schlägen

    Nur knapp eine halbe Stunde nach dem ersten Bier-Ausschrank, mussten die Wiesensanitäter bereits ein erstes Mal eingreifen. Dem Bayerischen Rundfunk gab die SPD-Spitzenkandidatin und Söder-Kritikerin ein Interview zum Streit um Hans-Georg Maaßen.


Most liked

Joachim Llambi: Trennung nach 13 Ehejahren
Das Paar hatte sich noch vor der TV-Karriere des " Let's Dance "-Jurors kennengelernt". Aus Liebe sei bei Joachim Llambi und seiner Ehefrau Ilona Freundschaft geworden.

Erdogan fordert von der deutschen Regierung die Auslieferung von 136 Menschen
Dies sei "nicht klug" gewesen. "Sie haben Schwierigkeiten, uns zu verstehen, weil sie nicht unsere Probleme haben", sagte er. Man habe der deutschen Regierung eine entsprechende Namensliste übergeben, sagte Erdogan laut der Zeitung "Hürriyet".

Millionen Konten von Hacker-Angriff betroffen
Laut "New York Times" und "Financial Times" zählen auch die Profile von Zuckerberg und Geschäftsführerin Sheryl Sandberg dazu. Facebook sei noch mit intensiven Untersuchungen beschäftigt, daher ist die Informationslage bislang etwas dürftig.

Trailer zu X-Men: Dark Phoenix - Sophie Turner außer Kontrolle
Bei ihr soll es sich um eine Außerirdische handeln - angeblich um Lilandra, die Herrin des Shi'ar-Imperiums. Der Film, der ursprünglich im November anlaufen sollte, wurde vor einigen Monaten auf 2019 verschoben.

BASF und LetterOne fusionieren ihre Öl- und Gasgeschäfte - Wirtschaft
Mit dem Eigentümer LetterOne sei eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet worden, teilte BASF am späten Donnerstagabend mit. DEA mit Sitz in Hamburg ist die ehemalige Erdöl- und Erdgasfördertochter von RWE , seit 2015 im Besitz von LetterOne.

Tesla-Aktie: Musk gibt klein bei - Aktie dürfte sich Montag freuen
Wegen des Verdachts auf Marktmanipulation folgten Sammelklagen von Investoren und Ermittlungen der SEC . Tesla-Chef Elon Musk hat sich mit Äußerungen auf Twitter eine Klage der US-Börsenaufsicht eingehandelt.

VW kooperiert mit Microsoft: "Turbo für digitale Transformation"
Die Volkswagen Automotive Cloud bildet damit die Basis für alle digitalen Dienste und Mehrwertangebote der Konzernmarken. Darüber hinaus macht Microsoft dem Entwicklerteam von Volkswagen seine unternehmensweite Cloud-Expertise zugänglich.

International - Ryanair sagt wegen neuer Streiks 190 Flüge am Freitag ab
Verdi begründete den Streik mit dem nach ihrer Ansicht völlig unzureichenden Angebot Ryanairs im derzeitigen Tarifkonflikt. Für zusätzlichen Zündstoff sorgt eine Wettbewerbsbeschwerde , die Ryanair gestern bei der EU-Kommission eingereicht hat.

Thyssenkrupp spaltet sich in zwei Unternehmen
Auch Cevian-Gründer Lars Förberg äußert sich positiv: "Cevian unterstützt die Entscheidung voll und ganz". Anfang Juli war Konzernchef Heinrich Hiesinger mit sofortiger Wirkung zurückgetreten.

Italiens Haushaltspläne "außerhalb der Grenzen" — EU-Kommissar
Zwar würde Italien mit den Plänen die europäische Drei-Prozent-Grenze für das Defizit einhalten. Oktober bei der EU-Kommission und der Eurogruppe einreichen.

Flughafen Dublin: Mann rennt auf Rollfeld Flugzeug hinterher
Weil er seinen Flieger unter keinen Umständen verpassen wollte, ist ein Mann in Dublin der Maschine hintergerannt. Nachdem der junge Mann wieder auf freiem Fuße war, leistete er sich aber noch einen weiteren Fehltritt.

Billigflieger: Ryanair-Crews streiken in sechs Ländern
Wegen der Streikankündigung der Piloten in Deutschland fallen nach Unternehmensangaben knapp hundert weitere Verbindungen aus. Am Freitag teilten die Iren mit, dass europaweit 90 Prozent ihrer Flüge stattfänden und 400.000 Passagiere befördert würden.

Diesel: VW will sich offenbar an Hardware-Nachrüstungen beteiligen
Wie soll mit älteren Diesel-Modellen umgegangen werden, die von Abgas-Manipulationen betroffen sind? Scheuer machte erneut Vorbehalte gegen Hardware-Nachrüstungen für "altes Wagen-Material" deutlich.

Erdogan in Berlin gelandet
Die Maschine der türkischen Delegation landete am Donnerstag auf dem Flughafen Berlin-Tegel. Erdogan wird am Freitagnachmittag auf führende Vertreter der deutschen Wirtschaft treffen.

Anschlag auf Großveranstaltung in den Niederlanden vereitelt
Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wollten die Verdächtigen bei dem Anschlag Sprengstoffgürtel und Sturmgewehre einsetzen. In den Niederlanden ist nach offiziellen Angaben ein Terroranschlag auf eine Großveranstaltung verhindert worden.