Indonesien: Kritik an Tsunami-Frühwarnsystem

Das Epizentrum liegt in der indonesischen Insel Sulawesi

Die indonesischen Behörden hatten vor einem Tsunami gewarnt, die Warnung nach kurzer Zeit aber wieder aufgehoben. Auch Deutschland schickt Helfer in die Krisenregion.

Die Retter arbeiten Tag und Nacht, um Verschüttete zu bergen, Überlebende zu finden. Zuvor hatten viele Staaten ihre Unterstützung angeboten. Großbritannien spendete nach eigenen Angaben umgerechnet 2,25 Millionen Euro. Ein erstes Team mit Helfern aus Deutschland soll am Mittwoch in die Krisenregion fliegen.

Schwere Erdbeben und ein folgender Tsunami haben auf der indonesischen Insel Sulawesi nach den letzten Angaben zu mehr als 830 Opfern geführt. Die offizielle Opferzahl auf Sulawesi beschränkte sich am Sonntag weiter auf Palu, wo nach Angaben der Katastrophenschutzbehörde BNPB fast 20 000 Menschen obdachlos wurden. Der Sprecher der nationalen Katastrophenschutzbehörde, Sutop Nugroho, sagte, "viele Gebäude" seien jetzt in Trümmern. Viele Opfer sind noch unter Trümmern und im Schlamm begraben. Befürchtet wird, dass die Zahl der Todesopfer in die Tausende geht.

More news: FBI soll Missbrauchsvorwürfe gegen Brett Kavanaugh untersuchen

Ein Militärsprecher verwies darauf, dass mit der Aushebung von Massengräbern begonnen worden sei.

Das indonesische Nachrichtenportal Kumparan berichtete am späten Sonntagabend (Ortszeit) unter Berufung auf die nationale Polizei von mindestens 1.203 Toten. Mehrere Häuser wurden zerstört. Nach Angaben des Katastrophenschutzes gab es an der Küste keine Sirenen. In dem Katastrophengebiet fehlt es an den wichtigsten Dingen. Auch Lebensmittel, Medikamente, Wasser und Treibstoff gingen zur Neige. Vielerorts gab es keinen Strom. Zwar ist der Flughafen der Stadt Palu mittlerweile wieder geöffnet. Darum können auch nur Helikopter mit Hilfslieferungen landen.

Hunderte flüchtige Häftlinge sollen sich nach dem Erdbeben den Behörden stellen.

More news: Joachim Llambi: Trennung nach 13 Ehejahren

Derweil sorgten neue Beben im Süden Indonesiens für Schrecken: Vor der Insel Sumba wurde am Dienstag zunächst ein Beben der Stärke 5,9 gemessen, kurz darauf ein Beben der Stärke 6,0. Zunächst hieß es, der Alarm sei wieder aufgehoben worden, bevor der Tsunami auf die Küste traf. Die Leiterin der zuständigen Agentur für Meteorologie, Klima und Geophysik (BMKG) rechtfertigte den Entscheid, die ausgerufene Tsunami-Warnung am Freitagabend nach einer halben Stunde wieder aufzuheben. Warum in dieser Zeit keine Warnung von den indonesischen Behörden herausgegeben worden sei, könne sie nicht sagen. "Das hat zweieinhalb Minuten gedauert", sagte sie der Zeitung. Später traf ein Tsunami die Küstenstadt Palu.

Aber: Das Tsunami-Frühwarnsystem hat in Indonesien laut dem Deutschen Geoforschungszentrums in Potsdam (GFZ) rein technisch keine Probleme gehabt.

Indonesien liegt am pazifischen Feuerring und wird regelmäßig von Erdbeben erschüttert. Die Insel Sulawesi war am Freitag von einem Erdbeben der Stärke 7,5 erschüttert worden und anschließend von einer Tsunami-Welle von bis zu sechs Metern Höhe getroffen worden. Viele Menschen gerieten in Panik.

More news: Gwyneth Paltrow und Brad Falchuk haben geheiratet

Related News:

  • Vereinigte Staaten und Kanada einigen sich auf Nafta-Neuauflage

    Vereinigte Staaten und Kanada einigen sich auf Nafta-Neuauflage

    Das Nafta-Abkommen war 1994 unter den drei Ländern abgeschlossen worden und regelt eine der größten Freihandelszonen der Welt. US-Präsident Donald Trump hatte die Nafta immer wieder eine "Katastrophe" für amerikanische Arbeiter und Produzenten genannt.
    Delticom AG übernimmt Online-Lebensmittelhändler Allyouneed Fresh

    Delticom AG übernimmt Online-Lebensmittelhändler Allyouneed Fresh

    AllYouneedFresh umfasst derzeit 20.000 Lebensmittel zählt zu den großen Playern im Online-Handel. Mit Allyouneed Fresh erwirbt Delticom einen innovativen, in Berlin ansässigen Online-Supermarkt.
    Deutschland: Reiter eröffnet 185. Oktoberfest mit zwei Schlägen

    Deutschland: Reiter eröffnet 185. Oktoberfest mit zwei Schlägen

    Nur knapp eine halbe Stunde nach dem ersten Bier-Ausschrank, mussten die Wiesensanitäter bereits ein erstes Mal eingreifen. Dem Bayerischen Rundfunk gab die SPD-Spitzenkandidatin und Söder-Kritikerin ein Interview zum Streit um Hans-Georg Maaßen.
  • Rottweiler tötet Kleinkind - Halterin war betrunken

    Rottweiler tötet Kleinkind - Halterin war betrunken

    Das Tier habe den kleinen Jungen, der gerade mit seinen Großeltern spazieren gegangen sei, am Kopf gepackt und zugebissen. Bisher wurde wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt, sagte Nina Bussek, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Wien.
    Billigflieger: Ryanair-Crews streiken in sechs Ländern

    Billigflieger: Ryanair-Crews streiken in sechs Ländern

    Wegen der Streikankündigung der Piloten in Deutschland fallen nach Unternehmensangaben knapp hundert weitere Verbindungen aus. Am Freitag teilten die Iren mit, dass europaweit 90 Prozent ihrer Flüge stattfänden und 400.000 Passagiere befördert würden.
    Neues Schwergewicht: Notebooksbilliger.de und Medimax fusionieren

    Neues Schwergewicht: Notebooksbilliger.de und Medimax fusionieren

    Dahinter steckt die Überzeugung, dass der bisherige geschäftliche Erfolg vor allem einer treuen Community zu verdanken ist. In der ersten Runde werden Namenvorschläge gesammelt, im zweiten Durchgang stimmen die Kunden über ihren Favoriten ab.
  • Grindel strebt Wiederwahl als DFB-Chef an - Homepage

    Grindel strebt Wiederwahl als DFB-Chef an - Homepage

    Groben Schätzungen zufolge bevölkerten bis zu 1500 nationaltürkisch Gesinnte die Straßen um die weiträumig abgesperrte Moschee. Unter Jubel und Protest ist der türkische Staatspräsident Erdogan vor der Moschee in Ehrenfeld empfangen worden.
    Millionen Konten von Hacker-Angriff betroffen

    Millionen Konten von Hacker-Angriff betroffen

    Laut "New York Times" und "Financial Times" zählen auch die Profile von Zuckerberg und Geschäftsführerin Sheryl Sandberg dazu. Facebook sei noch mit intensiven Untersuchungen beschäftigt, daher ist die Informationslage bislang etwas dürftig.
    VW kooperiert mit Microsoft:

    VW kooperiert mit Microsoft: "Turbo für digitale Transformation"

    Die Volkswagen Automotive Cloud bildet damit die Basis für alle digitalen Dienste und Mehrwertangebote der Konzernmarken. Darüber hinaus macht Microsoft dem Entwicklerteam von Volkswagen seine unternehmensweite Cloud-Expertise zugänglich.
  • Mazedonien: Bürger stimmen gegen Namensänderung und Westintegration

    Mazedonien: Bürger stimmen gegen Namensänderung und Westintegration

    Er erwarte von allen politischen Führern, dass sie diese Entscheidung respektieren und sie über Parteigrenzen hinweg voranbringen. Hahn versucht so vielmehr die Tatsache zu vernebeln, dass sich eine Mehrheit der aufgezwungenen Namensänderung widersetzt.
    International - Ryanair sagt wegen neuer Streiks 190 Flüge am Freitag ab

    International - Ryanair sagt wegen neuer Streiks 190 Flüge am Freitag ab

    Verdi begründete den Streik mit dem nach ihrer Ansicht völlig unzureichenden Angebot Ryanairs im derzeitigen Tarifkonflikt. Für zusätzlichen Zündstoff sorgt eine Wettbewerbsbeschwerde , die Ryanair gestern bei der EU-Kommission eingereicht hat.
    Diesel: VW will sich offenbar an Hardware-Nachrüstungen beteiligen

    Diesel: VW will sich offenbar an Hardware-Nachrüstungen beteiligen

    Wie soll mit älteren Diesel-Modellen umgegangen werden, die von Abgas-Manipulationen betroffen sind? Scheuer machte erneut Vorbehalte gegen Hardware-Nachrüstungen für "altes Wagen-Material" deutlich.


Most liked

Neues Angebot: Die Tücken von Amazons Kreditkarte
Die neue Kreditkarte wird zusammen mit Visa und der Landesbank Berlin ausgegeben, wie Amazon Deutschland mitteilte. Der Online-Händler bietet seinen Abo-Kunden nun auch eine eigene Kreditkarte an.

Musikwelt in Trauer: Charles Aznavour ist tot
Der Altmeister des französischen Chansons verkaufte fast 200 Millionen Platten weltweit mit Hits "La Bohème" oder "Emmenez-moi". Seinen Durchbruch zum Schauspieler schaffte er im Jahr 1960 mit "Schießen Sie auf den Pianisten" von François Truffaut.

Erdogan fordert von der deutschen Regierung die Auslieferung von 136 Menschen
Dies sei "nicht klug" gewesen. "Sie haben Schwierigkeiten, uns zu verstehen, weil sie nicht unsere Probleme haben", sagte er. Man habe der deutschen Regierung eine entsprechende Namensliste übergeben, sagte Erdogan laut der Zeitung "Hürriyet".

Özdemir: Erdogan-Bankett nicht vergnügungssteuerpflichtig
Dem " Tagesspiegel " schilderte Özdemir das Aufeinandertreffen: "Ich habe gesagt, dass es viel zu besprechen gibt und dass ich hoffe, dass wir dazu die Gelegenheit finden.

Mit Kunststoff verunreinigt: Rewe-Brot zurückgerufen
Die Glockenbrot Bäckerei hat umgehend reagiert und das betroffenen Produkt aus dem Verkauf nehmen lassen. Es könnte mit Kunststoffteilchen verunreinigt sein, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

BASF und LetterOne fusionieren ihre Öl- und Gasgeschäfte - Wirtschaft
Mit dem Eigentümer LetterOne sei eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet worden, teilte BASF am späten Donnerstagabend mit. DEA mit Sitz in Hamburg ist die ehemalige Erdöl- und Erdgasfördertochter von RWE , seit 2015 im Besitz von LetterOne.

Heino: Er verabschiedet sich mit einem letzten Album und einer Tour
Zwei Künstler, ein Song: Volksmusiker Heino und Schlagerstar Wolfgang "Wolle" Petry haben gemeinsam ein Lied aufgenommen. Am Freitagabend präsentiert Heino das gemeinsame Lied erstmals in der ZDF-Show " Willkommen bei Carmen Nebel " (20.15).

Tesla-Aktie: Musk gibt klein bei - Aktie dürfte sich Montag freuen
Wegen des Verdachts auf Marktmanipulation folgten Sammelklagen von Investoren und Ermittlungen der SEC . Tesla-Chef Elon Musk hat sich mit Äußerungen auf Twitter eine Klage der US-Börsenaufsicht eingehandelt.

Thyssenkrupp spaltet sich in zwei Unternehmen
Auch Cevian-Gründer Lars Förberg äußert sich positiv: "Cevian unterstützt die Entscheidung voll und ganz". Anfang Juli war Konzernchef Heinrich Hiesinger mit sofortiger Wirkung zurückgetreten.

Trump ist "nicht glücklich" über Zinserhöhung der US-Notenbank
Die Prognosen der Notenbanker für das Wirtschaftswachstum fallen für das laufende Jahr deutlich besser aus. Es ist das achte Mal seit Beginn der Zinswende Ende 2015, dass die Notenbank ihre Geldpolitik strafft.

Flughafen Dublin: Mann rennt auf Rollfeld Flugzeug hinterher
Weil er seinen Flieger unter keinen Umständen verpassen wollte, ist ein Mann in Dublin der Maschine hintergerannt. Nachdem der junge Mann wieder auf freiem Fuße war, leistete er sich aber noch einen weiteren Fehltritt.

Bushido und seine Frau über Clanchef: "Natürlich haben wir Angst"
Er soll als der neue Beschützer der Familie Ferchichi gelten. "Dazu gehört auch Arafat". Angst, dass sich die Geschichte erneut wiederholen könne, hat der Rapper nicht.

Phantastische Tierwesen 2: Finaler Trailer zum Fantasy-Blockbuster erschienen
Auch der letzte Blockbuster " Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind " ist natürlich mit dabei. Johnny Depp mimt den Schurken Gellert Grindelwald .

Erdogan in Berlin gelandet
Die Maschine der türkischen Delegation landete am Donnerstag auf dem Flughafen Berlin-Tegel. Erdogan wird am Freitagnachmittag auf führende Vertreter der deutschen Wirtschaft treffen.

US-Börsenaufsicht verklagt Tesla-Chef Elon Musk
Es habe nur informelle Gespräche mit dem staatlichen Investitionsfonds von Saudi-Arabien gegeben, betonte die SEC in der Klage . Nun geht sie mit aller Härte gegen den Tesla-Gründer vor und wählt - wie es US-Medien formulieren - die "Nuklearoption".