Ostsee: Rauch auf Fähre aus Kiel mit rund 300 Passagieren an Bord

Zwischenfall auf Ostsee-Fähre

Die Regina-Seaways-Fähre mit 335 Personen an Bord soll von Kiel nach Klaipeda in Litauen unterwegs gewesen sein.

Es ist der größte Horror eines jeden Fahrgastes: Mitten auf hoher See bricht auf dem Schiff ein Feuer aus. Das Schiff war laut Reuters auf dem Weg vom deutschen Kiel in die litauische Hafenstadt Klaipeda. Durch die starke Rauchentwicklung habe es zunächst einen Feueralarm an Bord gegeben.

More news: Grindel strebt Wiederwahl als DFB-Chef an - Homepage

Bislang gibt es keine Informationen über mögliche Verletzte oder gar Tote. Der Rauch habe das Feuerlöschsystem an Bord ausgelöst.

Zuvor hatte das litauische Militär mitgeteilt, die Fähre sei in Brand geraten. Das 2010 gebaute Schiff, das unter litauischer Flagge fährt, ist den Angaben zufolge noch etwa 110 Kilometer vor seinem Zielhafen entfernt. Nun erklärte das litauische Verteidigungsministerium, der Brand sei gelöscht worden. Außerdem wollte die Crew versuchen, einen Motor zu starten, damit das Schiff nicht länger manövrierunfähig ist. Die litauische Marine erklärte, einer ihrer Hubschrauber und drei Schiffe seien für den Fall entsandt worden, dass die Fähre geräumt werden müsse. Der Einsatz wird nach Angaben der Seenotrettung von den russischen Behörden in Kaliningrad geleitet. Beim Untergang der Fähre Estonia starben am 28. September 1994 852 Menschen.

More news: Tesla-Aktie: Musk gibt klein bei - Aktie dürfte sich Montag freuen

Wie ist das Feuer auf der "Regina Seaways" ausgebrochen?

More news: Billigflieger: Ryanair-Crews streiken in sechs Ländern

Related News:



Most liked

Aktivierung des Immunsystems - Nobelpreis für Meilenstein im Kampf gegen Krebs
Zielinski sagte dazu: "Bei 20 bis 25 Prozent der Behandelten erreicht man derzeit eine langfristige Kontrolle der Erkrankung". Denn die klassischen Therapieansätze Operation, Bestrahlung und Chemo konnten in dieser Situation nicht mehr viel ausrichten.

Koalitionsausschuss zur Diesel-Frage Minister stellen Diesel-Lösung vor
Kürzlich hatte ein Gericht auch Fahrverbote für die Innenstadt der Pendlermetropole Frankfurt am Main ab 2019 angeordnet. Koalitionsgipfel gegen Diesel-Fahrverbote: Nach rund sechseinhalb Stunden soll es zu einer Einigung gekommen sein.

Bahn saniert ab 2019 alte ICE-Routen - Strecken monatelang gesperrt
Betroffen ist auch die Strecke Stuttgart-Mannheim. 2022 ist dann Fulda-Würzburg an der Reihe und 2023 Kassel-Fulda. Es geht um die beiden ICE-Strecken Mannheim-Stuttgart und Hannover-Würzburg, wie das Unternehmen mitteilte.

Erdogan fordert von der deutschen Regierung die Auslieferung von 136 Menschen
Dies sei "nicht klug" gewesen. "Sie haben Schwierigkeiten, uns zu verstehen, weil sie nicht unsere Probleme haben", sagte er. Man habe der deutschen Regierung eine entsprechende Namensliste übergeben, sagte Erdogan laut der Zeitung "Hürriyet".

Mit Kunststoff verunreinigt: Rewe-Brot zurückgerufen
Die Glockenbrot Bäckerei hat umgehend reagiert und das betroffenen Produkt aus dem Verkauf nehmen lassen. Es könnte mit Kunststoffteilchen verunreinigt sein, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Zahl der Arbeitslosen in Bremen sinkt
Aktuell haben die Arbeitsagenturen und Jobcenter im Land 20.000 freie Stellen im Angebot, 700 mehr als vor einem Jahr. Damit hatten 32,83 Millionen Menschen in Deutschland zuletzt einen regulären Job - 704.000 mehr als ein Jahr zuvor.

Bruce Dern nach Tod von Burt Reynolds in Tarantino-Film
Zudem sollte der US-Schauspieler sollte eigentlich in dem neuen Film von Quentin Tarantino eine tragende Rolle spielen. Für seine Rollen in Coming Home - Sie kehren heim und in Nebraska bekam er jeweils eine Oscar-Nominierung.

Thyssenkrupp spaltet sich in zwei Unternehmen
Auch Cevian-Gründer Lars Förberg äußert sich positiv: "Cevian unterstützt die Entscheidung voll und ganz". Anfang Juli war Konzernchef Heinrich Hiesinger mit sofortiger Wirkung zurückgetreten.

Trump ist "nicht glücklich" über Zinserhöhung der US-Notenbank
Die Prognosen der Notenbanker für das Wirtschaftswachstum fallen für das laufende Jahr deutlich besser aus. Es ist das achte Mal seit Beginn der Zinswende Ende 2015, dass die Notenbank ihre Geldpolitik strafft.

Flughafen Dublin: Mann rennt auf Rollfeld Flugzeug hinterher
Weil er seinen Flieger unter keinen Umständen verpassen wollte, ist ein Mann in Dublin der Maschine hintergerannt. Nachdem der junge Mann wieder auf freiem Fuße war, leistete er sich aber noch einen weiteren Fehltritt.

Delticom AG übernimmt Online-Lebensmittelhändler Allyouneed Fresh
AllYouneedFresh umfasst derzeit 20.000 Lebensmittel zählt zu den großen Playern im Online-Handel. Mit Allyouneed Fresh erwirbt Delticom einen innovativen, in Berlin ansässigen Online-Supermarkt.

Bushido und seine Frau über Clanchef: "Natürlich haben wir Angst"
Er soll als der neue Beschützer der Familie Ferchichi gelten. "Dazu gehört auch Arafat". Angst, dass sich die Geschichte erneut wiederholen könne, hat der Rapper nicht.

Diesel: VW will sich offenbar an Hardware-Nachrüstungen beteiligen
Wie soll mit älteren Diesel-Modellen umgegangen werden, die von Abgas-Manipulationen betroffen sind? Scheuer machte erneut Vorbehalte gegen Hardware-Nachrüstungen für "altes Wagen-Material" deutlich.

Deutschland: Reiter eröffnet 185. Oktoberfest mit zwei Schlägen
Nur knapp eine halbe Stunde nach dem ersten Bier-Ausschrank, mussten die Wiesensanitäter bereits ein erstes Mal eingreifen. Dem Bayerischen Rundfunk gab die SPD-Spitzenkandidatin und Söder-Kritikerin ein Interview zum Streit um Hans-Georg Maaßen.

Bayern spielt gegen Augsburg nur remis
Joshua Kimmich lobte den früheren Münchner, der letzte Saison mit den Profis trainierte, als "sehr intelligenten Jungen". "Ich habe dem FC Bayern viel zu verdanken.", sagte der 20-Jährige bei "Sport1" nach seinem ersten Bundesliga-Treffer.