RWE bleibt im Streit um Hambacher Forst hart WAZ

Diese Hütte am Boden blieb auch nach den ersten Räumungsaktionen der Polizei im Hambacher Wald noch stehen

Nach einem Bericht der "Rheinischen Post" (Samstag) stellt sich die Polizei auf einen großen und langen Einsatz im Zusammenhang mit den Rodungen ein. Das hätten die meisten verweigert und sich am Bahnhof auf den Boden gesetzt. Dem Bericht zufolge müssten bis zum voraussichtlichen Ende des Einsatzes alle Kräfte der Bereitschaftspolizei, der polizeilichen Alarmeinheiten sowie Polizeiärzte und medizinisches Personal zur Verfügung stehen.

Der Sprecher der Rodungsgegner sprach von einem "Polizeikessel", der gegen 9.30 Uhr begonnen habe.

Die Grünen in Nordrhein-Westfalen kündigten an, ihren Landesparteirat mit zahlreichen Delegierten am 7. Oktober an den Forst zu verlegen. Sie hätten Essen und Trinken für die Bewohner der Baumhütten dabei.

More news: Stefan Quandt und Susanne Klatten sind reichste Deutsche — BMW-Erben

Klimaaktivisten wollen sich aus Protest gegen die Rodungspläne im Hambacher Forst am Samstag erneut auf den Weg in das Braunkohlerevier machen. Die Polizei ist in dem von Umwelt- und Klimaschützern besetzten Wald weiterhin präsent.

Die Tunnel dienten den Aktivisten "als Rückzugsort, als Schlafstätte, Versteck und vermutlich auch Schmuggelroute, um Waffen und Krawallmacher in den Forst zu bringen", sagte ein leitender Polizist der Zeitung. Denkbar seien Sitzblockaden rund um die Baumhäuser, "kreative Kletteraktionen" und die Blockade von Zufahrtswegen. Die zusammengezimmerten und bewohnten Bretterbuden in den Bäumen müssen weg, bevor eine Rodung gestartet werden kann. Die RWE-Mitarbeiter hätten unter anderem Küchen- und Klohäuser zerstört. Die Aktivisten sahen das anders und riefen wegen des gefällten Baumes den "Tag X" aus.

Im Hambacher Forst will RWE ab Oktober 100 Hektar Wald roden, um einen Braunkohletagebau zu vergrößern - dies sei "kurzfristig zwingend erforderlich", um die Kohleförderung aus dem Tagebau Hambach sicherzustellen, argumentiert der Konzern. Zudem gibt es Vorkommen geschützter Arten wie der Bechsteinfledermaus.

More news: Berlin - Senat will solidarisches Grundeinkommen testen

Es gilt als Symbol des Widerstands gegen die Braunkohle: Das Waldgebiet "Hambacher Forst" im Südosten des Tagebaus Hambach in Nordrheinwestfalen.

Aus Sicht des Energiekonzerns ist die Rodung unvermeidbar, um die Stromproduktion in den Braunkohlekraftwerken zu sichern.

More news: Rottweiler tötet Kleinkind - Halterin war betrunken

Related News:



Most liked

Von "Aschenputtel" zum "Biest":Johnny Depp weist Gewaltvorwürfe zurück
Doch die Wahrheit werde ans Licht kommen und sein Ruf als guter Hollywood-Typ wiederhergestellt, gab er sich nun hoffnungsvoll. Der Rosenkrieg zwischen den Schauspielern Johnny Depp und Amber Heard war einer der härtesten in Hollywood.

Bahn: Mehr ICE-Verbindungen in NRW - und höhere Ticketpreise
Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Fahrpreise im Fernverkehr um durchschnittlich 0,9 Prozent - wie schon im vergangenen Jahr. Fahrkarten zum vollen Preis, dem sogenannten Flexpreis , werden dagegen im Schnitt in beiden Klassen um 1,9 Prozent teurer.

DAZN verliert die Premier League: Sky landet großen TV-Coup
Sky überträgt Premier League ab 2019: Welche Rolle spielte die Premier League? Die Premier League kehrt zurück zu Sky . Aktuell sind die europäischen Topligen aus England, Frankreich, Italien und Spanien nur bei DAZN zu sehen.

Die heile Welt des FC Bayern gerät ein wenig ins Wanken
Eine Viertelstunde davor hatte Niko Kovac über das 1:1 gegen Ajax referiert, das dritte Spiel der Bayern in Serie ohne Sieg. Gemeint hat er damit seinen persönlichen Zustand nach dem zweiten Gruppenspiel der Champions League gegen Ajax Amsterdam .

Empörung über Aussage von Außenminister Jeremy Hunt — Umstrittener EU-Vergleich
Das von May anvisierte Freihandelsabkommen stößt allerdings nicht nur bei den europäischen Verhandlungspartnern auf Ablehnung. Allerdings nicht bei der Umsetzung von Chequers, sondern bei ihrem ursprünglichen, weitaus kompromissloseren Austrittsplan.

Verschwundene chinesische Diva: Filmstar Fan Bingbing ist zurück - und muss Millionenstrafe zahlen
Ein niedrig dotierter Vertrag wird den Steuerbehörden vorgelegt, der zweite enthält die eigentliche und höhere vereinbarte Gage. Seit Bekanntwerden der Vorwürfe geht die chinesische Regierung verstärkt gegen sogenannte Yin-Yang-Verträge vor.

Super Start für "Babylon Berlin" im Ersten
Der Kölner Krimiautor Volker Kutscher (55) arbeitet an einer neuen Kurzgeschichte um seinen Kommissar Gereon Rath. In der Serie sind unter anderem Liv Lisa Fries , Lars Eidinger , Hannah Herzsprung und Matthias Brandt zu sehen.

Behörde rät zu Arztbesuch: Ansteckende Hirnhautentzündung in Berliner KitKatClub
Innerhalb weniger Stunden kann sich ein schweres, lebensbedrohliches Krankheitsbild entwickeln. Es handele sich um "eine schwerwiegende Erkrankung".

Koalitionsausschuss zur Diesel-Frage Minister stellen Diesel-Lösung vor
Kürzlich hatte ein Gericht auch Fahrverbote für die Innenstadt der Pendlermetropole Frankfurt am Main ab 2019 angeordnet. Koalitionsgipfel gegen Diesel-Fahrverbote: Nach rund sechseinhalb Stunden soll es zu einer Einigung gekommen sein.

Indonesien: Toter Fluglotse nach Erdbeben als Held gefeiert
Agung habe damit wohl diversen Menschen das Leben gerettet, sagte ein Sprecher der Luftsicherheitsbehörde AirNav Indonesia. Dass er sich selbst nicht früher in Sicherheit brachte, musste er schließlich mit dem Leben bezahlen.

Neues Angebot: Die Tücken von Amazons Kreditkarte
Die neue Kreditkarte wird zusammen mit Visa und der Landesbank Berlin ausgegeben, wie Amazon Deutschland mitteilte. Der Online-Händler bietet seinen Abo-Kunden nun auch eine eigene Kreditkarte an.

Bahn saniert ab 2019 alte ICE-Routen - Strecken monatelang gesperrt
Betroffen ist auch die Strecke Stuttgart-Mannheim. 2022 ist dann Fulda-Würzburg an der Reihe und 2023 Kassel-Fulda. Es geht um die beiden ICE-Strecken Mannheim-Stuttgart und Hannover-Würzburg, wie das Unternehmen mitteilte.

Grindel strebt Wiederwahl als DFB-Chef an - Homepage
Groben Schätzungen zufolge bevölkerten bis zu 1500 nationaltürkisch Gesinnte die Straßen um die weiträumig abgesperrte Moschee. Unter Jubel und Protest ist der türkische Staatspräsident Erdogan vor der Moschee in Ehrenfeld empfangen worden.

Özdemir: Erdogan-Bankett nicht vergnügungssteuerpflichtig
Dem " Tagesspiegel " schilderte Özdemir das Aufeinandertreffen: "Ich habe gesagt, dass es viel zu besprechen gibt und dass ich hoffe, dass wir dazu die Gelegenheit finden.

Mazedonien: Bürger stimmen gegen Namensänderung und Westintegration
Er erwarte von allen politischen Führern, dass sie diese Entscheidung respektieren und sie über Parteigrenzen hinweg voranbringen. Hahn versucht so vielmehr die Tatsache zu vernebeln, dass sich eine Mehrheit der aufgezwungenen Namensänderung widersetzt.